Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Immobiliendienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009193948943 / 234784-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
17.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
70000000 - Immobiliendienste
70100000 - Immobiliendienste für Eigenbesitz
98392000 - Umzugsdienste
DE-Berlin: Immobiliendienste

2020/S 98/2020 234784

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH
Postanschrift: Ferdinand-Schultze-Straße 71
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 13055
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle, Frau Wöhrl
E-Mail: [6]vergabe@howoge.de
Telefon: +49 3054642384
Fax: +49 3054641022

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/2/tenderId/126151
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landeseigenes Unternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag zur Beräumung und Verwertung von Mietrauminventar nach
Geltendmachen eines Vermieterpfandrechts, Wohnungsberäumungen,
Beräumung von Nachlasswohnungen.
Referenznummer der Bekanntmachung: VG-035-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
70000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag zur Beräumung und Verwertung von Mietrauminventar nach
Geltendmachen eines Vermieterpfandrechts bei Zwangsvollstreckungen,
Wohnungsberäumungen und Nachlasswohnungen. Im letzten Jahr haben wir
128 Zwangsräumungen durchgeführt, 124 Wohnungsberäumungen nach
Besitzaufgabe und 42 Nachlässe bearbeitet. Diese Angaben sind nicht als
Zusicherung für das Auftragsvolumen zu verstehen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zwangsvollstreckungen Berliner Räumung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
70100000
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die AG betreibt im Rahmen der Zwangsvollstreckung von Titeln zur
Herausgabe von Mieträumen das sogenannte Berliner Modell, d. h. an
allen in der Wohnung befindlichen Gegenständen wird das
Vermieterpfandrecht geltend gemacht.

Die AN soll unter eigener Beiziehung eines öffentlich bestellten und
vereidigten Versteigerers den Zustand der Mieträume und das darin
befindliche Inventar dokumentieren, persönliche Unterlagen, pfändbare
und nicht pfändbare Gegenstände abtransportieren, einlagern, verwerten
oder entsorgen sowie nicht einlagerungsfähige Gegenstände, Sperrmüll
und Müll entsorgen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept Herangehensweise Räumung /
Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 80
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit verlängert sich einmalig bis zum 31.7.2024, wenn nicht die
AG diesen Vertrag bis zum 31.3.2022 kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wohnungsberäumungen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
70100000
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beräumung und Verwertung von Mietrauminventar von Wohnungen im Besitz
des AG.

Die AN soll unter eigener Beiziehung eines öffentlich bestellten und
vereidigten Versteigerers den Zustand der Mieträume und das darin
befindliche Inventar dokumentieren, persönliche Unterlagen, pfändbare
und nicht pfändbare Gegenstände abtransportieren, verwerten oder
entsorgen sowie nicht einlagerungsfähige Gegenstände, Sperrmüll und
Müll entsorgen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit verlängert sich einmalig bis zum 31.7.2024, wenn nicht die
AG diesen Vertrag bis zum 31.3.2022 kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nachlasswohnungen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
70100000
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beräumung und Verwertung von Mietrauminventar in
Nachlassangelegenheiten incl. Schriftverkehr mit dem
Nachlassgericht/Nachlassverwalter.

Die AN soll unter eigener Beiziehung eines öffentlich bestellten und
vereidigten Versteigerers den Zustand der Mieträume und das darin
befindliche Inventar dokumentieren, persönliche Unterlagen, pfändbare
und nicht pfändbare Gegenstände abtransportieren, verwerten oder
entsorgen sowie nicht einlagerungsfähige Gegenstände, Sperrmüll und
Müll entsorgen. Die AN führt den Schriftverkehr mit dem
Nachlassgericht/Nachlassverwalter zur Erlangung des Besitzes an der
Wohnung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit verlängert sich einmalig bis zum 31.7.2024, wenn nicht die
AG diesen Vertrag bis zum 31.3.2022 kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot ist folgende Erklärungen abzugeben, für die der
Auftraggeber ein Musterformular zur Verfügung stellt:

1) Erklärung zum Nichtvorliegen der Ausschlussgründe gem. §§ 123, 124
GWB und MiLoG;

Für folgende Nachweise ist das Formblatt des Auftraggebers
Eigenerklärung zur Eignung zu verwenden, dass den Vergabeunterlagen
beigefügt ist:

2) Angaben zum Bieter;

3) Angaben zur Eintragung in das Berufs-/Handelsregister (soweit
Eintragung vorgeschrieben ist).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Vergabestelle behält sich vor, auf eigene Kosten Auskünfte einer
Wirtschaftsauskunftei über den Bonitätsindex der Bewerber einzuholen.
Die Wirtschaftsauskünfte werden von der Vergabestelle überprüft und
eine eigene Bonitätsbewertung angestellt. Bei einem Bonitätsindex von
größer als drei (Überdurchschnittliches Ausfallrisiko) wird der
Bewerber zur Stellungnahme und zur Nachreichung weiterer Erklärungen
und Nachweise zur Begründung der Eignung, ggf. auch im Rahmen eines
Aufklärungsgespräches, aufgefordert. Die Vergabestelle behält sich auch
sonst vor, weitere Unterlagen zum Nachweis der wirtschaftlichen und
finanziellen Leistungsfähigkeit abzufordern.

Für folgende Nachweise ist das Formblatt des Auftraggebers
Eigenerklärung zur Eignung zu verwenden, dass den Vergabeunterlagen
beigefügt ist:

4) Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit
es Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
Dritten ausgeführten Leistungen;

5) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie) bzw.
Bestätigung, dass bei Zuschlagserteilung eine entsprechende Police
vorlegt wird.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 5) Mindestdeckungssumme:

a. für Personenschäden: 1 500 000 EUR,

b. für Sachschäden: 500 000 EUR,

c. für Vermögensschäden: 75 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für die Nachweise 6 bis 8 ist das Formblatt des Auftraggebers
Eigenerklärung zur Eignung zu verwenden, dass den Vergabeunterlagen
beigefügt ist.

6) Referenzen für Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
(bitte Ansprechpartner mit Telefonnummer benennen);

7) Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen;

8) Anzahl der derzeit beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Berufsgruppen;

9) Bestellungsurkunde des öffentlich bestellten Versteigerers;

10) Angaben zur Ausstattung Fuhrpark.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 6) zwingend ist eine Referenz über vergleichbare Leistungen bei
einem Wohnungsunternehmen mit mindestens 15 0000 Wohneinheiten zu
benennen (bitte Ansprechpartner mit Telefonnummer benennen);

Zu 9) Nachweis Bestellungsurkunde des öffentlich bestellten
Versteigerers (Kopie);

Zu 10) mindestens zwei Umzugsfahrzeuge.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: § 383
Abs. 3 BGB.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mit dem Angebot sind folgende Erklärungen abzugeben, für die der
Auftraggeber Musterformulare zurVerfügung stellt:

1) Bietererklärung gem. Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz;

2) Erklärung zur Frauenförderung;

3) Verpflichtung Vertraulichkeit (Datenschutz).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/06/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/08/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/06/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Berlin

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die Vergabestelle stellt die Vergabeunterlagen elektronisch auf der
Vergabeplattform des Landes Berlin unter dem Direktlink in I.3) zum
Download zur Verfügung. Die Vergabeunterlagen sind kostenlos
erhältlich;

2. Bieterfragen sind ausschließlich über die Vergabeplattform an die
Vergabestelle zu richten;

3. Das Angebot ist ausschließlich in elektronischer Form auf der
Vergabeplattform unter [11]www.vergabeplattform.berlin.de einzureichen.
Die Vergabestelle wird Angebote nicht berücksichtigen, die nicht form-
und/oder fristgerecht eingereicht werden;

4. Mit dem Angebot sind alle geforderten Eignungsnachweise und
Erklärungen abzugeben. Diese sind auch für alle Mitglieder einer
Bietergemeinschaft einzureichen. Die Vergabestelle behält sich vor,
fehlende Eignungsnachweise/Erklärungen binnen Frist nachzufordern.
Verstreicht diese Frist fruchtlos, bleibt das Angebot unberücksichtigt;

5. Im Falle einer Bietergemeinschaft ist mit separater Unterlage zu
begründen, aus welchem Grund die Bietergemeinschaft gegründet wurde;
die Ausführungen müssen belegen, dass die Gründung einer
Bietergemeinschaft hier nach strengen Anforderungen der Rechtsprechung
zulässig ist. Dies ist ggf. durchgeeignete Dokumente zu belegen;

6. Beruft sich der Bieter zum Nachweis seiner Eignung auf die
Ressourcen von Nachunternehmern, so ist dem Angebot eine Erklärung der
Nachunternehmer beizufügen, wonach diese dem Bieter im Auftragsfall
ihre Ressourcen zur Verfügung stellen. Gleiches gilt für verbundene
Unternehmen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber der
Vergabestelle binnen 10 Kalendertagen zu rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB.
Bei Verstößen, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, hat die Rüge gegenüber der Vergabestelle bis spätestens
zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist zu erfolgen (§ 160 Abs. 3
Nr. 2 und 3 GWB).

Teilt die Vergabestelle mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann
innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der oben
genannten Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§§ 160 Abs.3 Nr.4,
161 Abs. 1 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit
der Nachprüfungsantrag der Vergabestelle erst nach Zuschlagserteilung
zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich
zehn Tage nach Absendung (per Fax oder elektronisch) der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung (§134 Abs. 2 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/05/2020

References

6. mailto:vergabe@howoge.de?subject=TED
7. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
8. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/126151
10. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
11. http://www.vergabeplattform.berlin.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau