Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009170148655 / 234397-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
17.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DE-Berlin: Dienstleistungen in Verbindung mit Software

2020/S 98/2020 234397

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Der AOK-Bundesverband führt im Namen der in der
Bekanntmachung genannten Auftraggeberinnen das Vergabeverfahren durch.
Postanschrift: Rosenthaler Str. 31
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK-Bundesverband GbR
Postanschrift: Rosenthaler Str. 31
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: [8]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [9]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Baden - Württemberg
Postanschrift: Presselstraße 19
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 70191
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [11]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Carl-Wery-Str. 28
Ort: München
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 81739
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [13]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Bremen/Bremerhaven
Postanschrift: Bürgermeister - Smidt - Straße 95
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [15]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen
Postanschrift: Basler Str. 2
Ort: Bad Homburg
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 61352
Land: Deutschland
E-Mail: [16]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [17]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
Postanschrift: Hildesheimer Str. 273
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 30519
Land: Deutschland
E-Mail: [18]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [19]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Brandenburger Straße 72
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
E-Mail: [20]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [21]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Kopenhagener Str. 1
Ort: Dortmund
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 44269
Land: Deutschland
E-Mail: [22]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [23]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und
Thürigen
Postanschrift: Sternplatz 7
Ort: Dresden
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 01067
Land: Deutschland
E-Mail: [24]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [25]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Rheinland - Pfalz/Saarland - Die
Gesundheitskasse
Postanschrift: Virchowstraße 30
Ort: Eisenberg
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 67304
Land: Deutschland
E-Mail: [26]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [27]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Kasernenstraße 61
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 40213
Land: Deutschland
E-Mail: [28]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [29]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Sachsen-Anhalt - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Lüneburger Str. 4
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 39106
Land: Deutschland
E-Mail: [30]vergabestelle@bv.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [31]www.aok.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[32]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDKDFLW/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[33]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDKDFLW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Azubi-Online-Test
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-05-15-SYS-KRA
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72260000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Leistung ist ein messtheoretisch fundierter, kognitiver
Online-Leistungstest für die Zielgruppe Schüler.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die AOK übernimmt durch die Einstellung von ca. 1 100 Schulabsolventen
für duale Ausbildungsgänge oder duale Studienangebote jährlich in hohem
Maße sozial- und bildungspolitische Verantwortung. Bundesweit werden
Auszubildende u. a. für den Beruf des
Sozialversicherungsfachangestellten und andere kaufmännische Berufe
ausgebildet. Der Auswahl der geeigneten Auszubildenden kommt eine
besondere Bedeutung zu, denn ihre Qualität beeinflusst die Zukunft der
AOK als Dienstleistungsunternehmen am Markt. Daher nutzen die AOKs u.
a. für die Vorauswahl einen kognitiven Leistungstest, der online durch
Bewerber bearbeitet wird. Zielsetzung ist, den Einsatz von
messtheoretisch fundierten online-Testverfahren für die Auswahl von
Auszubildenden auch zukünftig fortzuführen. Die Anbindung der
Bewerbermanagement Systeme (eRecruitment) ist dabei Voraussetzung für
einen durchgängigen Datenfluss.

Es muss ein Online-Test für Bewerber auf Ausbildungsplätze wie auch für
Bewerber Dualer Studiengänge bereitgestellt werden, der sich an den
Kompetenzen des AOK-Anforderungsprofils orientiert und auf die
beschriebene Zielgruppe ausgerichtet ist. Hierzu sind entsprechende
Subtests, für die empirische Untersuchungen im Hinblick auf ihre
Objektivität, Reliabilität sowie Validität vorliegen,
anforderungsorientiert zusammenzustellen. Je Subtest ist eine
ausreichende Zahl von Items, möglichst mit variierenden Antwortvorgaben
vorzuhalten, um eine Zufallsauswahl unter äquivalenten Items und
Antwortmöglichkeiten zu ermöglichen.

Der Prozess der Bewerberauswahl wird seitens des Auftraggebers gemäß
der DIN 33430 gestaltet, dies stellt entsprechende Anforderungen an das
messtheoretisch fundierte kognitive Testverfahren.

Für die Eignungsfeststellung des kognitiven Leistungstests muss ein
Manual zur Verfügung gestellt werden, welches die nachfolgend genannten
Informationen belegt:

a) Zielsetzung sowie Zielgruppe/Personengruppe des Testverfahrens,

b) theoretische Grundlagen der Testkonstruktion,

c) Kennwerte zur Qualität des Verfahrens inkl. der Beschreibung der
empirischen Untersuchung, durch die die Kennwerte ermittelt wurden
(Jahr der Datenerhebung, Merkmale der Untersuchungsteilnehmer, Anzahl
der untersuchten Personen, Angaben, mit welchem Ziel der Test von den
Teilnehmern bearbeitet wurde, Angabe, ob die Datenerhebung unter
Aufsicht oder nicht kontrollierten Bedingungen erfolgte), sowie der
Methoden, die für die Bestimmung der Kennwerte genutzt wurden,

d) Merkmale der Bezugsgruppe, aus der die Normgruppe gewonnen wurde
(Größe der Gruppe, Alter, Bildungsstand etc.),

e) Standardmessfehler und Vertrauensintervalle,

f) Belege für die psychometrische Äquivalenz von Online-Test
(Paralleltest zum Online-Verfahren sowie Fälschungssicherungstest),

g) Maßnahmen, um Verfälschungen des Verfahrens entgegenzuwirken,

h) Aufwand für die am Test Beteiligten (Kandidat, Testdurchführender
etc.),

i) Aufbereitung der erhobenen Informationen,

j) Vorgehensbeschreibung zur Überprüfung und Aktualisierung des
Verfahrens.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Aktueller Nachweis zur Eintragung in das einschlägige Berufs- oder
Handelsregister oder der Handwerksrolle des Niederlassungsstaats des
Bieters/des Mitglieds der Bietergemeinschaft (nicht älter als 24 Monate
vom Tag der Angebotsfrist gerechnet). Bieter mit Firmensitz außerhalb
Deutschlands haben den Nachweis der Eintragung in ein vergleichbares
Register von Stellen des Herkunftslandes in deutscher beglaubigter
Übersetzung einzureichen,

2. Eigenerklärung, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung, einschl. Nachweis
einer aktuell bestehenden und gültigen Betriebshaftpflichtversicherung
durch Bestätigung des Versicherers mit mindestens folgenden
Deckungssummen je Versicherungsfall gegen Personenschäden (1 000 000
EUR) und Sachschäden (1 000 000 EUR), Vermögensschäden inkl.
Datenschutz (300 000 EUR). Beinhaltet der vorgelegte Nachweis eine
Befristung, so geht die Auftraggeberin davon aus, dass sich die
Laufzeit der Betriebshaftpflichtversicherung stillschweigend
verlängert. Sollte dies nicht der Fall sein (z. B. durch Kündigung), so
ist mit der Angebotsabgabe unaufgefordert eine diesbezügliche Erklärung
durch den Bieter abzugeben.

Erfüllt der Nachweis des Versicherers nicht die in der Bekanntmachung
genannte Ausgestaltung (Mindestdeckungssummen), erklären wir, dass wir
unverzüglich nach Zuschlagserteilung eine
Betriebshaftpflichtversicherung in der Höhe der geforderten
Mindestdeckungssumme* abschließen oder die bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung erweitern werden und an-schließend den
Nachweis der Auftraggeberin vorlegen werden.

Hinweis: Die Vergabestelle kann einen Bieter zu jedem Zeitpunkt des
Verfahrens auffordern, die bestehende Versicherungspolice beizubringen,
wenn dies zur angemessenen Durchführung des Verfahrens erforderlich
ist.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe von zwei Referenzprojekten, die nach Art, Umfang und
Schwierigkeitsgrad dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbar sind und
innerhalb der letzten 3 Jahre erbracht wurden. Hierbei sind
insbesondere folgende Mindestanforderungen zu beachten und
entsprechende Ausführungen zu machen:

Die Referenz muss sich auf eine Leistung beziehen, die mit einer
Gesamtdauer von mindestens 2 Jahren erbracht wird;

Es muss sich bei der Referenzleistung um eine Leistung handeln, die
bei einem Unter-nehmen erbracht wurde, das über eine heterogene
Konzernstruktur (dezentrale Einheiten und Dachorganisation) verfügt,
die im IT-Grundschutz dem BSI-Standard entspricht. Der Konzern muss
mindestens 4 000 Mitarbeiter umfassen;

Durch die Erbringung der Referenzleistung ist eine Erfahrung zur
Einführung eines Online-Testverfahrens mit Anbindung an ein
Bewerbermanagementsystem nachzuweisen.

Folgende Angaben sind zu tätigen:

Kunde;

Branche;

Ansprechpartner/-in;

Name;

Anschrift;

Telefonnummer;

Leistungsumfang: Machen Sie u. a. Angaben zur Art und zum Umfang der
ausgeführten Leistungen, zu dem eingesetzten Testverfahren;

Leistungszeitraum: (MM/JJJJ bis MM/JJJJ);

Sonstige Anmerkungen/Besonderheiten:.

2. Vorlage des

a) Anhang A der Datenschutzbestimmungen: Datenschutzbeauftragter,
IT-Verantwortlicher und IT-Sicherheitsbeauftragter des
Bieters/Auftragsverarbeiters,

b) Anhang B der Datenschutzbestimmungen: Standorte der Geschäftsräume
des Auftragsverarbeiters,

c) Anhang C der Datenschutzbestimmungen: Erläuterungen Technische und
organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz und zur Datensicherheit,

d) Anhang D der Datenschutzbestimmungen: Verpflichtungserklärung zur
Wahrung des Datengeheimnisses oder Vorlage eines vom Bieter verwendeten
Musters einer Verpflichtungserklärung, die mindestens dem als Anhang D
beigefügten Muster der Verpflichtungserklärung zur Wahrung des
Datengeheimnisses entsprechen,

e) Anhang E der Datenschutzbestimmungen: Übersicht über die
Unterauftragnehmer,

f) Anhang F der Datenschutzbestimmungen: Übersicht über die
Wartungsfirmen;.

3. Eigenerklärung zum Nachweis der Eignung:

Ich / Wir erkläre(n) dass, die nachfolgend genannten
Mindestanforderungen an unser einzusetzendes Personal erfüllt sind:

Diplom- oder Masterabschluss der (Wirtschafts-) Psychologie oder
vergleichbarer Abschluss;

Kenntnisse in der Diagnostik und Testtheorie oder vergleichbare
Qualifikation.

4. Unternehmensdarstellung:

Eckdaten zum Unternehmen:

Gesellschaftsform;

Geschäftstätigkeit;

Standorte;

Verbundene Unternehmen;

Strategische Partner;

Durchschnittliche Mitarbeiterzahl der letzten 3 Jahre: 2017, 2018,
2019;

Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre: 2017, 2018, 2019.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/06/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/08/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/06/2020
Ortszeit: 09:01

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YDKDFLW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 134 GWB Informations- und Wartepflicht.

(1) Öffentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht
berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Unternehmens, dessen
Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen
Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt
des Vertragsschlusses unverzüglich in Textform zu informieren. Dies
gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung
ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über
die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

(2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der
Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf
elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf
zehn Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der
Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim
betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

(3) Die Informationspflicht entfällt in Fällen, in denen das
Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb

Wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist"

§ 135 GWB Unwirksamkeit.

(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der
öffentliche Auftraggeber:

1. gegen § 134 verstoßen hat.."

§ 160 GWB Einleitung, Antrag.

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

Zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber
dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt."

§ 168 GWB Entscheidung der Vergabekammer.

"(1) Die Vergabekammer entscheidet, ob der Antragsteller in seinen
Rechten verletzt ist und trifft die geeigneten Maßnahmen, um eine
Rechtsverletzung zu beseitigen und eine Schädigung der betroffenen
Interessen zu verhindern. Sie ist an die Anträge nicht gebunden und
kann auch unabhängig davon auf die Rechtmäßigkeit des Vergabeverfahrens
einwirken.

(2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden".
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2020

References

6. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
7. http://www.aok.de/
8. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
9. http://www.aok.de/
10. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
11. http://www.aok.de/
12. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
13. http://www.aok.de/
14. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
15. http://www.aok.de/
16. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
17. http://www.aok.de/
18. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
19. http://www.aok.de/
20. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
21. http://www.aok.de/
22. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
23. http://www.aok.de/
24. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
25. http://www.aok.de/
26. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
27. http://www.aok.de/
28. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
29. http://www.aok.de/
30. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
31. http://www.aok.de/
32. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDKDFLW/documents
33. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDKDFLW

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau