Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ahlen - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032409151634879 / 141726-2020
Veröffentlicht :
24.03.2020
Angebotsabgabe bis :
29.04.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Ahlen: Dienstleistungen in der Tragwerksplanung

2020/S 59/2020 141726

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ahlen
Postanschrift: Westenmauer 10
Ort: Ahlen
NUTS-Code: DEA38
Postleitzahl: 59227
Land: Deutschland
E-Mail: [6]zentrale-vergabestelle@stadt.ahlen.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.ahlen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDA9SH6/doc
uments
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDA9SH6
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung für die Erneuerung und Aufwertung der Umkleide- und
Aufenthaltsräume auf der Sportanlage Südenkampfbahn"
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-0043
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71327000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Tragwerksplanung für den Neubau (eingeschossiger Massivbau mit
integrierter Tribüne mit ca. 60 Sitzplätzen) eines Vereinsheims mit
Gastraum und Küche, Besprechungsräume, 4 Umkleidekabinen mit Dusch- und
WC-Anlagen, sowie 2 Schiedsrichterkabinen (Gesamtnutzfläche rd. 590
m^2).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38
Hauptort der Ausführung:

Südenkampfbahn 59229 Ahlen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tragwerksplanung für den Neubau (eingeschossiger Massivbau mit
integrierter Tribüne mit ca. 60 Sitzplätzen) eines Vereinsheims mit
Gastraum und Küche, Besprechungsräume, 4 Umkleidekabinen mit Dusch- und
WC-Anlagen, sowie 2 Schiedsrichterkabinen (Gesamtnutzfläche rd. 590
m^2).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation
/Projektabwicklungskonzept / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Verfügbarkeit des Projektteams/Präsenz vor
Ort / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Kosten-, Qualitäts-, Terminmanagement /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Vertragsentwurf / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Gesamthonorar nach HOAI (netto) / Gewichtung:
20
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/06/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Es werden mit Vertragsschluss
zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 4 beauftragt. Die weiteren
Leistungsphasen können optional (stufenweise) später beauftragt werden.
Es sind folgende Beauftragungsstufen vorgesehen:

Stufe 1

Zeitpunkt der Beauftragung: mit Vertragsschluss umfasst Leistungsphasen
gemäß HOAI: 1 bis 4.

Stufe 2

Zeitpunkt der Beauftragung: bis 6 Monate nach Abschluss der Stufe 1
umfasste Leistungsphasen gemäß HOAI: 5 bis 6.

Für die Leistungen des Auftragnehmers gelten folgende Terminziele:

Fertigstellung der Leistungsphasen 1 bis 3 binnen 6 Monaten nach
Vertragsabschluss;

Fertigstellung der Leistungsphasen 5 bis 7 binnen 5 Monate nach
Eingang der Baugenehmigung;

Bezugsfertige und betriebsbereite Gesamtfertigstellung des Vorhabens
bis zum 31.12.2022.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bewerber haben mit dem Angebot alle geforderten Nachweise der
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit einzureichen. Als
Nachweise sind (neben den unter III.1.2 und III.1.3 aufgeführten
Unterlagen) folgende Unterlagen dem Angebot beizulegen:

Erklärung Unternehmensdaten" mit Angaben zum Unternehmen: Name,
Rechtsform, Sitz, Anschrift, Eigentümer, Gründungsjahr,
Handelsregister-Nummer, Registergericht, Umsatz, Mitarbeiter, Angabe ob
KMU, Angabe eines verantwortlichen Ansprechpartners;

Bescheinigung der Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft
(Unternehmen, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland
haben, geben den für sie zuständigen Versicherungsträger an);

Eigenerklärung Ausschlussgründe (s. Vergabeunterlagen Formular 521
EU) zu folgenden Punkten:

Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123
und 124 GWB.

Erklärung, der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und
Beiträgen zur Sozialversicherung nachgekommen wurde und diesbezüglich
keine rechtskräftige Gerichts- oder bestandskräftige
Verwaltungsentscheidung vorliegt Erklärung, dass bei der Ausführung
öffentlicher Aufträge nicht gegen geltende umwelt-, sozial- oder
arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen wurde.

Erklärung, dass über das Vermögen des Unternehmens kein
Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares Verfahren beantragt oder
eröffnet worden ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels
Masse nicht abgelehnt worden ist, sich das Unternehmen nicht im
Verfahren der Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt
hat.

Erklärung, dass im Rahmen der beruflichen Tätigkeit keine schwere
Verfehlung gegangen wurde, die die Integrität des Unternehmens infrage
stellt.

bei Bietergemeinschaften: Unterschriebene
Bietergemeinschaftserklärung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung mit
Mindestdeckungssumme für Personenschäden 1 500 000 EUR und Sach- und
Vermögensschäden 250 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen: Eigenerklärung des Bieters über eine Referenz zu einem
Projekt mit einer vergleichbaren Planungsanforderung und mit folgenden
Angaben: Bezeichnung des Projektes, Anschrift, Auftraggeber (Straße,
PLZ, Ort, Land), Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mail-Anschrift,
Stand des Projektes.

Berufszulassung: Studien- und Ausbildungsnachweise sowie
Bescheinigungen über die generelle Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung des Auftragnehmers. Angabe aller für die
Projekttätigkeit vorgesehenen Personen mit ihren spezifischen,
beruflichen Qualifikationen.

Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als
Unteraufträge zu vergeben.

Beabsichtigt: Erklärung Bieter Unteraufträge/Eignungsleihe, Formular
531 EU und bei Eignungsleihe unterschriebene Verpflichtungserklärung
Unterauftragnehmer/Eignungsleiher, Formular 533 EU.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Zugelassen werden gemäß § 75 Abs. 1 und 2 VgV nur Bewerber, die nach
dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht
berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in der
Bundesrepublik Deutschlands Ingenieur/in der genannten Fachrichtungen
tätig zu werden. Juristische Personen sind gem. § 75 Abs. 3 VgV
zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen
verantwortlichen Berufsangehörigen benennen, der die beschriebene
Zulassungsvoraussetzung erfüllt.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragsbedingungen der Stadt Ahlen;

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Stadt Ahlen;

Besondere Vertragsbedingungen Tariftreue/Mindestarbeitsbedingungen
der Stadt Ahlen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/04/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/04/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter und deren Bevollmächtigte sind bei der Angebotsöffnung nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPWYDA9SH6
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48128
Land: Deutschland
Fax: +49 251411-2165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein,

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht,

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/03/2020

References

6. mailto:zentrale-vergabestelle@stadt.ahlen.de?subject=TED
7. http://www.ahlen.de/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDA9SH6/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDA9SH6

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau