Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bielefeld - Straßenbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032309034830866 / 137786-2020
Veröffentlicht :
23.03.2020
Angebotsabgabe bis :
20.04.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45233120 - Straßenbauarbeiten
DE-Bielefeld: Straßenbauarbeiten

2020/S 58/2020 137786

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bielefeld Amt für Organisation, IT und
Zentrale Leistungen
Postanschrift: Niederwall 23
Ort: Bielefeld
NUTS-Code: DEA41
Postleitzahl: 33602
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]axel.neuhaus@bielefeld.de
Telefon: +49 521515096
Fax: +49 521513350

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.bielefeld.de/de/rv/bgn/sus/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9SDY/doc
uments
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9SDY
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Jahnplatz Straßenbau und Freianlagen
Referenznummer der Bekanntmachung: 100.31-4850
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233120
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umbau des Jahnplatzes:

In diesem Bauvorhaben ist der Umbau von Verkehrsanlagen auf dem
Jahnplatz einschließlich den anschließenden Abschnitte des
Bahnhofstraße, des Niederwalls, der Körnerstraße, der Herforder Straße,
der Friedrich-Verleger-Straße und der Wilhelmstraße vorgesehen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 11 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA41
Hauptort der Ausführung:

Jahnplatz Bielefeld

33602 Bielefeld

Der Leistungsort erstreckt sich über den innerstädtischen
Verkehrsknotenpunkt Jahnplatz einschließlich der Einmündungsbereiche
der angrenzenden Straßen und Wege.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Bauvorhaben umfasst die barrierefreie Herstellung von
Verkehrsanlagen der Fahrbahnen in Asphalt- und Betonbauweise, die
Befestigung der Freianlagen mit Natursteinpflaster in gebundener und
mit Betonsteinpflaster und -Platten in ungebundener Bauweise, den
Leitungsbau für die Beleuchtung, die vorbereitenden Tiefbauarbeiten für
Lichtsignalanlagen und die Erneuerung von Hausanschlussleitungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Verkürzung der Bauzeit / Gewichtung: 12 %
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis / Gewichtung: 88 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Der Stadt Bielefeld liegt für die Umgestaltung des Jahnplatzes ein
Zuwendungsbescheid für einen vorzeitigen Baubeginn der Bezirksregierung
Detmold vor. Die zuwendungsfähigen Ausgaben für die Straßenbauarbeiten
teilen sich in 90 % EFRE-Mittel und 10 % Eigenanteil auf.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Sollte eine Verkürzung der Bauzeit angeboten werden, so ist diese unter
Angabe von ganzen Wochen auf Seite 1 des Angebotes anzugeben.

Zudem ist eine angebotene Bauzeitverkürzung auf einer separaten
Erläuterung nachvollziehbar und im Detail darzulegen.

Detaillierte Angaben zur Angebotswertung sind der Wertungsmatrix
(letzte Seite der Vergabeunterlagen) zu entnehmen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eintragung in das Berufsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist
oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde.

2. Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.

3. Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen
wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber oder Bieter in Frage
stellt.

4. Erklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt wurde

5. Erklärung, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft
angemeldet hat.

6. Angabe über Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten
3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere
Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe über die Ausführung von Leistungen in den letzten 5
Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Zudem sind Referenzen möglicher Nachunternehmer für Pflasterarbeiten
einzureichen.

2. Angabe über Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte,
gegliedert nach Lohngruppen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Bieter haben 3 Referenzobjekte über vergleichbare Leistungen
einzureichen, die nach dem 1.1.2015 abgeschlossen worden sind.
Mindestens 1 Projekt davon mit einem Auftragsvolumen von mindestens 3
000 000 EUR (brutto). Zu jeder Referenz sind aussagekräftige Angaben
einschließlich Ansprechpartner und Planunterlagen einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragsstrafe:

Gerät die Auftragnehmerin/der Auftragnehmer bei der Einhaltung der
vertraglich vereinbarten Frist für die Leistungen (ggfs. unter
Berücksichtigung der vereinbarten Bauzeitverkürzung) in Verzug, wird
für die Überschreitung eine Vertragsstrafe von 0,1 v.H. des
Auftragswertes pro Werktag vereinbart. Die Summe der zu zahlenden
Beträge wird auf insgesamt 5 v.H. der Abrechnungssumme begrenzt.

Eine Sicherheitsleistung in Form einer Vertragserfüllungs- und
Mängelanspruchsbürgschaft in Höhe von 3 v. H. der Auftragssumme wird
vereinbart.

Der Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung ist erforderlich.

Die Auftragnehmerin/der Auftragnehmer hat bei Auftragserteilung den
Nachweis über das wirksame Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung für die Zeit der Auftragserfüllung für
Ihren/seinen Betrieb zu erbringen. Die Deckungssummen müssen pro
Schadensfall mindestens betragen:

für Personenschäden 1 000 000,00 EUR;

für sonstige Schäden 500 000,00 EUR (Sach- und/oder Vermögensschäden)
(siehe auch Punkt 9.1 der BVB).

Auf Grundlage des Erlasses 20021 des Landes NRW vom 28.8.2018 werden
Werkstätten für behinderte Menschen, Blindenwerkstätten und
Inklusionsbetriebe gegen Vorlage entsprechender Nachweise besonders
berücksichtigt. Dasselbe gilt für entsprechende Einrichtungen anderer
Staaten. Weitere Infos entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/04/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/04/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadt Bielefeld, Zentrale Vergabestelle Submissionsstelle, Niederwall
23, 4. Etage, Flur G, Zimmer G 420, 33602 Bielefeld
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Bevollmächtigte sind nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPWYDZ9SDY
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gem. § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160
Abs. 3 Nr. 1 GWB unzulässig, wenn der Antragsteller den geltend
gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat. Des Weiteren ist
gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB der Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/03/2020

References

6. mailto:axel.neuhaus@bielefeld.de?subject=TED
7. http://www.bielefeld.de/de/rv/bgn/sus/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9SDY/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9SDY
10. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau