Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Krefeld - Bauarbeiten für Autobahnen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032309024830750 / 137674-2020
Veröffentlicht :
23.03.2020
Angebotsabgabe bis :
05.05.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45233110 - Bauarbeiten für Autobahnen
45233210 - Oberbauarbeiten für Fernstraßen
63712700 - Verkehrsregelung
45233280 - Anbringen von Leitplanken
45221100 - Bauarbeiten für Brücken
45233221 - Straßenmarkierungsarbeiten
45233290 - Installation von Straßenschildern
DE-Krefeld: Bauarbeiten für Autobahnen

2020/S 58/2020 137674

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: ANL Krefeld
Postanschrift: Hansastraße 2
Ort: Krefeld
NUTS-Code: DEA14
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland
E-Mail: [6]ANL-KR-Vergabeservice@strassen.nrw.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.strassen.nrw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDDN7/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDDN7
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

47-20-0032; A 44, Grundhafte Erneuerung zw. AK Neersen und AS
KR-Forstwald einschl. Bauwerks- u. Entwässerungssan., Ern. FRS,
Markierung u. Beschilderung sowie FM-Kabel mit der zugeh.
Verkehrssicherun
Referenznummer der Bekanntmachung: 05_47-7686-B_47-20-0032
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233110
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

A 44, Grundhafte Erneuerung der A 44 zwischen km 69+251 und 75+200 in
beiden Fahrtrichtungen einschl. Erneuerung der Entwässerungsleitungen,
der Fahrzeugrückhaltesysteme (FRS), Herstellung der Fahrbahnmarkierung,
Abbruch und Neubau von Verkehrszeichenträgern, Erneuerung der
wegweisenden Beschilderung, Sanierungsmaßnahmen an 3 Brückenbauwerken,
Verlegung von LWL- und Streckenfernmeldekabeln.

Die Arbeiten finden im Schutze der erforderlichen Verkehrssicherungen
längerer Dauer (incl. einer Stauwarnanlage) statt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Los 1, Los 2, Los 3, Los 4, Los 5 und Los 6.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Allgemeine Leistungen (Entwässerung, Deckenbau, Kabelverlegung)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erneuerung der Hauptfahrbahnen und der Rampenfahrbahnen der AS Neersen
und AS KR-Forstwald in Asphaltbauweise als Oberbauerneuerung im
Tiefeinbau, Entwässerungsleitungen aufnehmen und neu herstellen,
Verlegung von LWL- und Fernmeldekabeln.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verkehrsführung/Verkehrssicherung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
63712700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung der erforderlichen Verkehrsführungen/Verkehrssicherungen
längerer und kürzerer Dauer für die Arbeiten aller Lose der
Baumaßnahme, einschl. Aufstellung, Betrieb und Rückbau einer
Stauwarnanlage in den an den Baustellenbereich angrenzenden
Autobahnabschnitten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Passive Schutzeinrichtungen (FRS)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233280
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abbau der vorhandenen Fahrzeugrückhaltesysteme überwiegend aus Stahl
und Neubau von Fahrzeugrückhaltesystemen, im Mittelstreifen,
Seitentrennstreifen und Seitenstreifen überwiegend aus Stahl im Zuge
der Erneuerung der Hauptfahrbahnen und Rampenfahrbahnen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauwerke
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sanierungsmaßnahmen an 3 Brückenbauwerken sowie an einer LSW
durchführen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrbahnmarkierungen
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233221
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Entfernen der vorhandenen und Herstellung der neuen Fahrbahnmarkierung
im Zuge der Erneuerung der Hauptfahrbahnen und Rampenfahrbahnen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verkehrszeichenträger (VZT) mit wegweisender Beschilderung
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233290
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
Hauptort der Ausführung:

A 44 bei Willich, Kreis Viersen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abbruch der vorhandenen und Herstellung der neuen Verkehrszeichenträger
(VZB und VZA) im Zuge der Erneuerung der Hauptfahrbahnen und
Rampenfahrbahnen einschl. der zugehörigen Schildertafeln.

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination für dieses Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8
Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die
Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen
sind.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich
der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregisters

Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist
oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde, ob sich das Unternehmen in der
Liquidation befindet, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen
begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen,
dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt
wurde, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft
angemeldet hat.

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

eine Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf
die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen
und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:


III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu 5
abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen
Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis
beizufügen sind. Um einen ausreichenden Wettbewerb sicherzustellen,
kann der öffentliche Auftraggeber darauf hinweisen, dass er auch
einschlägige Bauleistungen berücksichtigen werde, die mehr als 5 Jahre
zurückliegen;

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen,
unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen angehören oder nicht, und
zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt
sind, und derjenigen, über die der Unternehmer für die Errichtung des
Bauwerks verfügt.

Auftragsspezifischen Nachweise, mit dem Angebot vorzulegen:

Beschilderung:

Nachweis des Herstellers der Beschilderung über eine Zertifizierung
entsprechend der Rechtsverordnung zur CE-Kennzeichenverwendung für die
mandatierten Produkteigenschaften gem. ZTV-VZ, Ausgabe 2011.

Herstellerqualifikation VZB + VZA:

Vorlage des Befähigungsnachweises zur Herstellung von
Verkehrszeichenträgern gem. ZTV-ING Teil 9 Bauwerke Abschnitt 1
Verkehrszeichenbrücken, Kapitel 9 Qualitätssicherung, Unterpunkt
(10).

Auftragsspezifischen Nachweise, auf gesondertes Verlangen der
Vergabestelle:

Verkehrssicherung:

Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die
Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß dem Merkblatt über
Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von an Arbeitsstellen an Straßen (MVAS)

Markierung (Gelb- und Weißmarkierung):

Qualifikation des Personals:

Nachweis der Qualifikation des Markierungsfachmannes gemäß den
Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für
Markierungen auf Straßen (ZTV M13)

Qualifikation der Unternehmen:

Nachweis der Qualifikation des Unternehmens gemäß den Zusätzlichen
Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf
Straßen, Ausgabe 2013 (ZTV M 13)

Entwässerung:

Qualifikation des Bieters gemäß RAL-GZ 961 für die entsprechende(n)
Beurteilungsgruppe(n)

Beschichtung (Beton):

Nachweis der Qualifikation durch den Betonverein e. V. (SIVV Schein)

SiGeKo:

Nachweis der Qualifikation des SiGe-Koordinators gem. RAB 30, Abschnitt
4.

Fahrzeugrückhaltesysteme, Stahl:

Montagepersonal allgemein:

Nachweis der Qualifikation der zu benennenden Montagefachkraft gemäß
den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für
Fahrzeugrückhaltesysteme (ZTV FRS, Ausgabe 2013, Fassung 2017)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:


III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Wesentliche Zahlungsbedingungen:

Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B

Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme;

Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der
Abrechnungssumme.

Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem
Vertreter.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/05/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/05/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Ort der Öffnung: Landesbetrieb Straßenbau NRW Autobahnniederlassung
Krefeld, Hansastr. 2, 47799 Krefeld Zi E 55
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei dem Öffnungstermin sind keine Bieter sowie deren Bevollmächtigte
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVDDN7
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenbau NRW Betriebsitz
Gelsenkirchen
Postanschrift: Wildenbruchplatz 1
Ort: Gelsenkirchen
Postleitzahl: 45888
Land: Deutschland
E-Mail: [10]kontakt@strassen.nrw.de
Telefon: +49 2093808-0
Fax: +49 2093808-343

Internet-Adresse: [11]www.strassen.nrw.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist
des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des
Nichtabhilfebescheides auf eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: ANL Krefeld
Postanschrift: Hansastraße 2
Ort: Krefeld
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland
E-Mail: [12]ANL-KR-Vergabeservice@strassen.nrw.de

Internet-Adresse: [13]www.strassen.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/03/2020

References

6. mailto:ANL-KR-Vergabeservice@strassen.nrw.de?subject=TED
7. http://www.strassen.nrw.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDDN7/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDDN7
10. mailto:kontakt@strassen.nrw.de?subject=TED
11. http://www.strassen.nrw.de/
12. mailto:ANL-KR-Vergabeservice@strassen.nrw.de?subject=TED
13. http://www.strassen.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau