Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Nauheim - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110809340253376 / 531154-2019
Veröffentlicht :
08.11.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DE-Bad Nauheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 216/2019 531154

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Postanschrift: Dieselstraße 1-7
Ort: Bad Nauheim
NUTS-Code: DE73
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
E-Mail: [1]info.fbt@lbih.hessen.de
Fax: +49 6032-8862-126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://vergabe.hessen.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mhk, Rosenhang und G-M-Treppe, Sicherung und Instandsetzung
Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0454-2017-1505
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE73
Hauptort der Ausführung:

34121 Kassel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Der Staatspark Karlsaue schließt an die Innenstadt an und wird dort vom
Auehang begrenzt, der den Höhenunterschied gestaltet. Der Auehang
besteht aus einem im 18. Jh. angelegten Terrassengarten, der in den
1920er Jahren zu einem Ehrenmal umgestaltet wurde, daran schließt sich
der in den 1950er Jahren terrassierter und bepflanzter Rosenhang, sowie
die in den 1960er Jahren erbaute Gustav-Mahler-Treppe an. Der Rosenhang
wurde 1955 als Gartenterrasse zur Bundesgartenschau angelegt. Zur
Hangmodellierung wurde Trümmerschutt verwendet. Aufgrund entstandener
Verformungen der Stützmauern und Treppen ist die Verkehrssicherheit
eingeschränkt.

Planungsleistung:

Instandsetzung (Auf- und Abbau) von Trockenmauern und Treppen,

Entwässerung,

Erneuerung der wassergebundenen Wege,

Neu- und Ersatzpflanzungen auf Grundlage des ursprünglichen Entwurfs.

Die 1963 erbaute Gustav-Mahler-Treppe weist hauptsächlich eine
mangelhafte Bettungsschicht der Waschbetonplatten auf. Es ist
vorgesehen ein neues Oberflächenkonzept zu entwickeln und durch weitere
Abgänge die Funktionalität der Treppe zu erweitern.

Planungsleistung:

Betonsanierung,

Neugestaltung der Oberflächen, Abgang zum Rosenhang, evtl. Abgang zum
Schlangenweg auf Grundlage des ursprünglichen Entwurfs,

Erneuerung Geländer,

Beleuchtung,

Außenmöblierung.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 14/05/2018
Ende: 30/11/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2018/S 242-553244

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Mhk, Rosenhang und G-M-Treppe, Sicherung und Instandsetzung
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
17/07/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Riehl Bauermann Landschaftsarchitekten
Postanschrift: Erzbergerstr. 47
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE734
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland
E-Mail: [4]info@riehl-bauermann.de
Telefon: +49 56196992-0
Fax: +49 56196992-29
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: LOMA architecture. landscape . urbanism
Brunnhofer + Vukorep + Schück PartGmbB
Postanschrift: Friedrich-Engels-Straße 27
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE734
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland

Internet-Adresse: [5]www.loma-online.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 262 371.30 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Fristenbriefkasten, Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151-12-0
Fax: +49 6151-12-6347
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71000000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE73
Hauptort der Ausführung:

34121 Kassel
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Staatspark Karlsaue schließt an die Innenstadt an und wird dort vom
Auehang begrenzt, der den Höhenunterschied gestaltet. Der Auehang
besteht aus einem im 18. Jh. angelegten Terrassengarten, der in den
1920er Jahren zu einem Ehrenmal umgestaltet wurde, daran schließt sich
der in den 1950er Jahren terrassierter und bepflanzter Rosenhang, sowie
die in den 1960er Jahren erbaute Gustav-Mahler-Treppe an. Der Rosenhang
wurde 1955 als Gartenterrasse zur Bundesgartenschau angelegt. Zur
Hangmodellierung wurde Trümmerschutt verwendet. Aufgrund entstandener
Verformungen der Stützmauern und Treppen ist die Verkehrssicherheit
eingeschränkt. Planungsleistung:

Instandsetzung (Auf- und Abbau) von Trockenmauern und Treppen,

Entwässerung,

Erneuerung der wassergebundenen Wege,

Neu- und Ersatzpflanzungen auf Grundlage des ursprünglichen Entwurfs.

Die 1963 erbaute Gustav-Mahler-Treppe weist hauptsächlich eine
mangelhafte Bettungsschicht der Waschbetonplatten auf. Es ist
vorgesehen ein neues Oberflächenkonzept zu entwickeln und durch weitere
Abgänge die Funktionalität der Treppe zu erweitern.

Planungsleistung:

Betonsanierung,

Neugestaltung der Oberflächen, Abgang zum Rosenhang, evtl. Abgang zum
Schlangenweg auf Grundlage des ursprünglichen Entwurfs,

Erneuerung Geländer,

Beleuchtung,

Außenmöblierung.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 14/05/2018
Ende: 30/11/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 262 371.30 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Riehl Bauermann Landschaftsarchitekten
Postanschrift: Erzbergerstr. 47
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE734
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland
E-Mail: [6]info@riehl-bauermann.de
Telefon: +49 56196992-0
Fax: +49 56196992-29
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: LOMA architecture. landscape . urbanism
Postanschrift: Friedrich-Engels-Stra0e 27
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE731
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Die Beauftragung erfolgt gem. § 132 Abs. 2 Ziffer 2 und 3 GWB.

Vertiefte historische Recherchearbeiten und
Überlagerungen/Darstellungen (Visualisierung) von verschiedenen
historischen Zuständen.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Wirtschaftliche Gründe, da Terminverschiebungen und die Schließung der
Anlagen beträchtliche Zusatzkosten hervorrufen würden.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 262 371.30 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 322 299.04 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:info.fbt@lbih.hessen.de?subject=TED
2. https://vergabe.hessen.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:553244-2018:TEXT:DE:HTML
4. mailto:info@riehl-bauermann.de?subject=TED
5. http://www.loma-online.de/
6. mailto:info@riehl-bauermann.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau