Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erlangen - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110709153849837 / 527677-2019
Veröffentlicht :
07.11.2019
Angebotsabgabe bis :
05.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98310000 - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
98312000 - Textilreinigung
DE-Erlangen: Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen

2019/S 215/2019 527677

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Erlangen
Postanschrift: Maximiliansplatz 2
Ort: Erlangen
NUTS-Code: DE252
Postleitzahl: 91054
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Treske, Hubert
E-Mail: [1]vergabestelle@uk-erlangen.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uk-erlangen.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.uk-erlangen.de/organisation/zentrale-vergabestelle/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFi
les.ashx?subProjectId=YYWKHNc4uME%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.auftraege.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Textilversorgung des Universitätsklinikum Erlangen
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019HTR000022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Textilversorgung des Universitätsklinikum Erlangen in den Bereichen der
Stationswäsche, Bereichskleidung, Thrombose-Prophylaxe-Strümpfe,
Berufskleidung, Wärmedecken und sonstige Textilien.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98312000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE252
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auftragsgegenstand ist die die Textilversorgung des
Universitätsklinikum Erlangen in den Bereichen der Stationswäsche,
Bereichskleidung Thrombose-Prophylaxe-Strümpfe, Berufskleidung,
Wärmedecken und sonstige Textilien.

Wesentlich Ziel des Vergabeverfahrens ist Umstellung des
Versorgungskonzepts Berufskleidung von Lohnwäsche mit trägerbezogener
Versorgung auf Mietwä-sche mit RFID-gesteuerter Ausgabetechnik.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Kundendienst und Leistungshaltung Qualität
der Aufbereitung (weitere Spezifikationen und Konkretisierungen finden
sich in den Unterlagen) / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 85
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag ist auf 4 Jahre angelegt; er kann um 2 x 12 Monate
verlängert werden.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben zur Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Sitzes oder
Wohnsitzes des Unternehmens; Angaben zu Ausschlussgründen gem. §§ 123,
124 GWB; Scientology-Schutzerklärung; Eigenerklärung Vermeidung
ausbeuterische Kinderarbeit; Eigenerklärung Tariftreue und Mindestlohn.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zur Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung; Umsatz
in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren; Bankerklärung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Haftpflicht-Mindestdeckungssummen 5 Mio. EUR für Personen- und/oder
Sachschäden, 1 Mio. EUR für Vermögensschäden; 5 Mio. EUR Umsatz als
Durchschnitt der letzten 3 Jahre für vergleichbare Leistungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Havariekonzept; Referenzen; Angaben über die Ausstattung, Geräte und
technische Ausrüstung des Unternehmens zur Ausführung des Auftrags;
Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen als Unteraufträge zu
vergeben beabsichtigt; Aktuelles Zertifikat QM-System ISO 9001;
Aktueller Nachweis der Einhaltung der Richtlinie der Kommission für
Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut
(RK); Anforderungen der Hygiene an die Wäsche aus Einrichtungen des
Gesundheitsdienstes, die Wäscherei und den Waschvorgang und Bedingungen
für die Vergabe von Wäsche an gewerbliche Wäschereien (RAL GZ 992/2
oder gleichwertig).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 12/12/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Sofern sich ein am Auftrag interessierter Bewerber / Bieter durch
Nichtbeachtung der Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt
sieht, ist gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB der Verstoß gegen
Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen bei der
Vergabestelle des Universitätsklinikums Erlangen zu rügen. Der Ablauf
der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis Ablauf
der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe bei der
Vergabestelle zu rügen.

Verstöße gegen Vergabevorschriften die in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 3GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe bei
der Vergabestelle zur rügen.

Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer gestellt
werden.

Gem. § 134 GWB werden Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt
werden sollen, in Textform informiert. Ein Vertrag darf erst 15
Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden. Wird
die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt
sich diese Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der
Absendung der Information durch den Auftraggeber.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@uk-erlangen.de?subject=TED
2. http://www.uk-erlangen.de/
3. http://www.uk-erlangen.de/organisation/zentrale-vergabestelle/
4. https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=YYWKHNc4uME%253d
5. https://www.auftraege.bayern.de/
6. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau