Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110709071649170 / 526997-2019
Veröffentlicht :
07.11.2019
Angebotsabgabe bis :
05.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DE-Hannover: Dienstleistungen in Verbindung mit Software

2019/S 215/2019 526997

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: NBank
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929
Land: Deutschland
E-Mail: [1]ausschreibungen@nbank.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.nbank.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y64D5DR/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y64D5DR
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Enaio Pflege und Weiterentwicklung 2020
Referenznummer der Bekanntmachung: RE 2019.18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72260000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungsgegenstand ist die Pflege und Weiterentwicklung der DMS enaio.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72260000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

NBank

Günther-Wagner-Allee 12-16

30177 Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Als Anstalt öffentlichen Rechts gehört die NBank zu 100 Prozent zum
Land Niedersachsen, vertreten durch das Niedersächsische Ministerium
für Finanzen. Näheres finden Sie unter [5]www.nbank.de.

Aktuelle Einsatzgebiete des DMS

Das System enaio (interne Bezeichnung IDA) wird bislang im Wesentlichen
von den operativen Einheiten mit rund 220 bis 250 aktive Rich-Clients
zur Antragsbeabeitung genutzt. Alle Mitarbeiter nutzen das im
Dokumentenmanagementsystem (DMS) abgebildete Organisationshandbuch
(OHB). Auch Projekte und Prüfungen werden im DMS bearbeitet und
dokumentiert.

Abbildung des Organisationshandbuches (OHB)/der schriftlich fixierten
Ordnung,

Unterstützung des Wissensmanagements durch die Konsolidierung
vorhandener Wissensquellen, sowie der Herstellung einer besseren
Auffindbarkeit und leichteren Pflege von Informationen,

Führen von elektronischen Akten,

das System ist dabei mit diversen anderen IT-Systemen über
Schnittstellen verbunden:

SAP/ABAKUS Automatische unmittelbare Anlage von Fallakten zu neu
angelegten Förderanträgen,

Datawarehouse,

tägliche Anlage von Akten zu am Vortag im SAP/ABAKUS neu angelegten
Geschäftspartnern.

tägliche Aktualisierung der Metadaten von Fall- und
Geschäftspartnerakten:

Schriftverkehrssystem ABADOC Automatische Ablage von in ABADOC
archivierten Dokumenten in den entsprechenden Fall- oder
Geschäftspartnerakten.

Abbildung des Eingangsrechnungsprozesses inklusive Rechnungsfreigabe
sowie dazugehörigen Buchungen,

Dokumentation im Rahmen von Servicedesign.

Allgemeine Anforderungen

Die NBank strebt eine langfristige, partnerschaftliche und erfolgreiche
Zusammenarbeit für die nächsten Jahre mit dem neuen Dienstleister an.
Integrität, Flexibilität, Vertrauen und Zuverlässigkeit sind Werte, auf
die die NBank in diesem Zusammenhang setzt. Für die Rahmenvereinbarung
ist daher eine Vertragslaufzeit von 36 Monaten vorgesehen mit einer
einseitigen Verlängerungsoption um weitere 12 Monate.

Dabei ist ein Kündigungsrecht nach einem Jahr vorzusehen. Gründe für
eine Ausübung des Sonderkündigungsrechts sind eine andauernde
Unzufriedenheit mit den Leistungen des Anbieters im Rahmen der
Weiterentwicklung und Wartung (Support) des Systems gemäß dieser
Leistungsanforderung.

Die gesamte Kommunikation mit der NBank sowie die Vertragsgestaltung
hat in deutscher Sprache zu erfolgen.

Die NBank erwartet eine regelmäßige Vor-Ort-Betreuung in der NBank an
wenigstens einem Tag pro Woche für Betrieb und Wartung (z. B.
Fehlerbehebung, Housekeeping und Performance). Je nach Auftragslage
werden für Weiterentwicklung und/oder Projekte weitere Anwesenheit
erforderlich.

Es wird erwartet, dass die Aufgaben immer durch die gleichen Personen
durchgeführt werden. Begonnene Aktivitäten müssen von denselben
Personen fertig gestellt werden. Für den Vertretungsfall muss eine
geeignete Person mit gleichartiger Qualifikation bereitgestellt werden.
Unterlagen über die geforderten Qualifikationen sind dem Angebot
beizufügen siehe Verdingungsunterlage.

Technische Rahmenbedingungen

Die Systemlandschaft der NBank besteht aus einer dreistufigen
Systemlandschaft mit einem zusätzlichen Releasewechselsystem.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung des mit der Auftragsdurchführung
betreuten Personal / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des mit der
Auftragsdurchführung betreuten Personal / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 60
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Nach einer Vertragslaufzeit von 3 Jahren kann der Vertrag für ein
weiteres Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

10.1.1) Referenzen:

Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit sind
mit dem Angebot geeignete Referenzen über die aktuelle Betreuung /
Wartung und Weiterentwicklung von bereits implementierten
OS/ECM-Systemen mit entsprechendem Funktions- und Themenumfang
einzureichen.

Dabei ist der jeweilige Auftraggeber namentlich unter Nennung eines
Ansprechpartners, dessen Rufnummer sowie Auftragswert und Liefer- bzw.
Leistungszeitraum zu nennen. Es sind maximal 5, aber mindestens 2
Referenzaufträge zu nennen. Bitte nutzen Sie das beigefügte Formular
(Anlage 06 der Vergabeunterlagen);

10.1.2) Qualitätssicherung:

Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit ist mit
dem Angebot darzustellen, welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung
getroffen werden (formlos bzw. Eigenerklärung);

10.1.3) Unteraufträge:

Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit ist mit
dem Angebot anzugeben, welche Teile des Auftrags unter Umständen als
Unteraufträge vergeben werden (formlos bzw. Eigenerklärung);

10.2.5) Qualifikation und Erfahrung der Mitarbeiter:

Mit dem Angebot sollen die für den Auftrag einzusetzenden Mitarbeiter
(Leitung und Personal) unter Darstellung der Qualifikation und
Erfahrung inkl. Angaben zur beruflichen Qualifikation genannt werden
(formlos bzw. Eigenerklärung). Folgende Informationen/Unterlagen sollen
vorgelegt werden:

Nennung der für die Weiterentwicklung einzusetzenden Mitarbeiter
unter Angabe der Qualifikation insbes. der Berufserfahrung im Bereich
der technischen und fachlichen Beratung bei der Weiterentwicklung von
aktuellen Dokumenten Management System-Lösungen des Herstellers Optimal
Systems GmbH, Berlin,

Nennung der für die Wartung einzusetzenden Mitarbeiter unter Angabe
der Qualifikation insbes. der Berufserfahrung im Bereich des Betriebs
und der technischen Wartung (Fehlerbehebung) von aktuellen Dokumenten
Management System-Lösungen des Herstellers Optimal Systems GmbH,
Berlin,

Zusicherung, dass die angebotenen Mitarbeiter für die gesamte
Vertragslaufzeit für die NBank zur Verfügung stehen (Ausnahme: Gründe,
die nicht vom Dienstleister zu vertreten sind, z. B. Kündigung) und im
Vertretungsfall Mitarbeiter mit gleichartigen Qualifikationen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

10.2.4) Mindestentgelterklärung:

Mit dem Angebot ist die unterzeichnete Mindestentgelterklärung
einzureichen (Anlage 05 der Vergabeunterlagen).

Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres
Herkunftslandes vorzulegen. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen;

10.2.2) Bietergemeinschaft:

Sofern das Angebot durch eine Bietergemeinschaft abgegeben wird, eine
Erklärung, welche Leistungen vom welchem Bietergemeinschaftsmitglied
übernommen werden (formlos), Name und Anschrift des bevollmächtigten
Vertreters der Bietergemeinschaft, sowie eine Erklärung, dass die
Mitglieder der Bietergemeinschaft für Verbindlichkeiten, die den
Mitgliedern der Bietergemeinschaft aus dem Vergabeverfahren gegenüber
den NBank entstehen, gesamtschuldnerisch haften (§ 421 BGB) (formlos);

10.2.6) Verpflichtungserklärung zum Datenschutz:

Mit dem Angebot ist die unterzeichnete Verpflichtungserklärung zum
Datenschutz einzureichen (Anlage 07 der Vergabeunterlagen).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

10.2.6) Verpflichtungserklärung zum Datenschutz:

Mit dem Angebot ist die unterzeichnete Verpflichtungserklärung zum
Datenschutz einzureichen (Anlage 07 der Vergabeunterlagen);

10.1.4) Nichtvorliegen von Ausschlussgründen:

Zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen ist das
beigefügte Formular zu unterzeichnen und mit dem Angebot vorzulegen
(Anlage 04 der Vergabeunterlagen);

10.1.5) Dritte:

Sofern der Einsatz von
Dritten/Subunternehmern/Nachunternehmern/konzernverbundenen Unternehmen
vorgesehen ist, sind alle Nachweise/Erklärungen auch von jedem dieser
Partner im Bereich des vorgesehenen Einsatzes vorzulegen. Es ist ein
Verzeichnis über diese eingesetzten Partner mit Angabe der Namen
vorzulegen (formlos bzw. Eigenerklärung);

10.2.1) Angaben zum Unternehmen:

Angaben (Name, Rechtsform, Anschrift, Ansprechpartner) zum Unternehmen
des Bieters sowie Kurzdarstellung des Unternehmens (z. B.
Leistungsspektrum und Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit) und der
Unternehmensorganisat
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y64D5DR
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152-943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ausschreibungen@nbank.de?subject=TED
2. http://www.nbank.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y64D5DR/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y64D5DR
5. http://www.nbank.de/
6. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau