Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gelnhausen - Kommunikationsinfrastruktur
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110409181142172 / 520117-2019
Veröffentlicht :
04.11.2019
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
32571000 - Kommunikationsinfrastruktur
DE-Gelnhausen: Kommunikationsinfrastruktur

2019/S 212/2019 520117

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient nur der Vorinformation

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Main-Kinzig-Kreis
Postanschrift: Barbarossastr. 24
Ort: Gelnhausen
NUTS-Code: DE719
Postleitzahl: 63571
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Simone Roth
E-Mail: [1]simone.roth@breitband-mkk.de
Telefon: +49 60518513003
Fax: +49 60518513002

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.mkk.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Markterkundungs- und Interessenbekundungsverfahren zur Erschließung von
Höfen/ Weilern im Main-Kinzig-Kreis mit Gigabit-Breitbandanschlüssen.
Referenznummer der Bekanntmachung: GAK - Höfe MKK 2019 ME
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32571000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Main-Kinzig-Kreis hat in den letzten Jahren ein passives
Breitbandnetz aufgebaut und dieses an einen Betreiber verpachtet, um
für die Bürger und Gewerbebetriebe Bandbreiten von 25-50 Mbit/s zu
ermöglichen. Zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung
Richtung Gigabit-Gesellschaft soll der Ausbau von Höfen und Weilern im
Landkreis vorangetrieben werden. Hier werden in vielen Bereichen die
Mindestbandbreiten von 30 Mbit/s nicht erreicht.

Aus diesem Grunde wird ein Markterkundungs- und nicht förmliches
Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. Im genannten Gebiet bereits
anbietende Unternehmen werden gebeten, aktuelle Übersichten der
derzeitigen Up- und Downloadraten gebäudescharf darzustellen und
entsprechende geokodierte Daten zur aktuellen Versorgungslage zur
Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden die Unternehmen gebeten,
Ausbaupläne einschließlich Mobilfunk für die nächsten drei Jahre im
Zielgebiet oder Teilen dessen offenzulegen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

63571 Gelnhausen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Main-Kinzig-Kreis hat in den letzten Jahren ein passives
Breitbandnetz aufgebaut und dieses an einen Betreiber verpachtet, um
für die Bürger und Gewerbebetriebe Breitbandzugänge mit Bandbreiten von
25-50 Mbit/s zu ermöglichen. Der Ausbau soll vorangetrieben werden, um
die Breitbandziele der Bundesregierung Richtung Gigabit-Gesellschaft zu
erreichen. Dazu sollen auch die Höfe und Weiler im Landkreis
gigabitfähig ausgebaut werden. Hier werden die Mindestbandbreiten von
30 Mbit/s nicht erreicht.

Der Main-Kinzig-Kreis beabsichtigt, in den Höfen und Weilern
gigabitfähige Anschlüsse zu errichten. Grundlage dafür ist die
Richtlinie zur Förderung der Breitbandversorgung im Land Hessen Stand
2019, insbesondere der Teil Breitbandversorgung ländlicher Räume
(GAK-Förderung).

Aus diesem Grunde wird ein Markterkundungs- und nicht förmliches
Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. Im genannten Gebiet bereits
anbietende Unternehmen werden gebeten, aktuelle Übersichten der
derzeitigen Up- und Downloadraten gebäudescharf darzustellen und
entsprechende geokodierte Daten zur aktuellen Versorgungslage zur
Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden die Unternehmen gebeten,
Ausbaupläne einschließlich Mobilfunk für die nächsten 3 Jahre im
Zielgebiet oder Teilen dessen offenzulegen und mitzuteilen, ob der
Aufbau eines gigabitfähigen-Netzes innerhalb des relevanten Zeitraums
durch die Nutzung bestehender alternativer Infrastrukturen oder die
Inanspruchnahme vorabregulierter Vorleistungen oder eines bezuschussten
Darlehens erfolgen wird. Es ist beabsichtigt, im Falle von
Ausbauabsichten einen Kooperationsvertrag abzuschließen, der konkrete
Meilensteine zum Ausbau verbindlich festlegt.

Es wird darauf hingewiesen, dass am Markterkundungsverfahren
teilnehmende Unternehmen eigene Infrastrukturen der Bundesnetzagentur
zur Aufnahme in den Infrastrukturatlas mitteilen müssen. Die
Unternehmen erklären sich mit Abgabe der Unterlagen einverstanden, die
vorhandenen Infrastrukturdaten im Infrastrukturatlas des Bundes zur
Nutzung im Auswahlverfahren freizugeben und stimmen der
Veröffentlichung durch die Bewilligungsbehörde zu. Die Ergebnisse der
Markterkundung werden über das zentrale Online-Portal
[3]www.breitbandausschreibungen.de veröffentlicht. Teilnehmende
Unternehmen erklären sich dazu ausdrücklich bereit.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
30/10/2019

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Verfahren folgt den von der EU-Kommission in der Mitteilung vom
23.6.2006 (ABl. EU 2006/C 179/02) aufgestellten primärrechtlichen
Grundsätzen, die auch für die Vergabe von Dienstleistungskonzessionen
gelten. Das Interessenbekundungs- und Auswahlverfahren erfolgt nach den
Maßgaben der Rahmenregelung der Bundesrepublik Deutschland zur
Unterstützung des Aufbaus einer flächendeckenden Next Generation Access
(NGA)-Breitbandversorgung vom 15.6.2015 (NGA-Rahmenregelung), der
Richtlinie zur Förderung der Breitbandversorgung im Land Hessen Stand
2019, insbesondere der Teil Breitbandversorgung ländlicher Räume
(GAK-Förderung) und den Leitlinien der EU für die Anwendung der
Vorschriften über staatliche Beihilfen im Zusammenhang mit dem
schnellen Breitbandausbau (Breitbandleitlinien) vom 26.1.2013 und in
Anlehnung an ein Verhandlungsverfahren i. S. des § 3 EG Abs. 3 VOL/A
als zweistufiges Verfahren.

Die Interessenbekundungen sind in einem verschlossenen Umschlag in
deutscher Sprache, unterschrieben und als Interessenbekundung
Breitbandversorgung Höfe Main-Kinzig-Kreis - nur persönlich öffnen
gekennzeichnet bei folgender Adresse einzureichen:

Main-Kinzig-Kreis

Barbarossastr. 24

63571 Gelnhausen.

Die Interessenbekundungen und Angebote müssen bis zum 25.11.2019 12:00
Uhr beim Auftraggeber eingereicht werden. Für die Wahrung der Frist
kommt es auf den Eingang beim Auftraggeber an.

Teilnahmeanträge/ Interessenbekundungen in elektronischer Form (z. B.
Telegramm, Telebrief, Telex, Telefax, E-Mail oder ähnliches) werden
nicht berücksichtigt.

Etwaige Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind schriftlich oder in
elektronischer Form (E-Mail) an die genannte Stelle zu richten.

Weitere Informationen zum Verfahren, zu den Teilnahmebedingungen und zu
dem Verfahren befinden sich in den Vergabeunterlagen, die unter
[4]https://my.hidrive.com/share/xikxsv3k4c heruntergeladen werden
können.

Zeitraum der Ausführung: voraussichtlich vom 1.1.2020 bis 31.3.2020
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:simone.roth@breitband-mkk.de?subject=TED
2. http://www.mkk.de/
3. http://www.breitbandausschreibungen.de/
4. https://my.hidrive.com/share/xikxsv3k4c

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau