Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wiesbaden - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071209493423298 / 328055-2019
Veröffentlicht :
12.07.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Wiesbaden: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 133/2019 328055

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Land Hessen, vertreten durch das HCC Hessisches Competence Center für
Neue Verwaltungssteuerung - Zentrale Beschaffung -
Rheingaustraße 186
Wiesbaden
65203
Deutschland
Telefon: +49 6116939-709
E-Mail: [1]Beschaffung@hcc.hessen.de
Fax: +49 6116939-400
NUTS-Code: DE7

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://vergabe.hessen.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Radschnellverbindungen in Hessen: Qualitätsstandards,
Nachfragepotentiale und Korridoranalyse
Referenznummer der Bekanntmachung: HAD 8/16960
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE7
Hauptort der Ausführung:

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und
Landesentwicklung

Kaiser-Friedrich-Ring 75

65185 Wiesbaden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Gegenstand der Leistung ist eine Potentialanalyse der
Radschnellverbindungen in Hessen:

Arbeitspaket 1: Aufbereitung vorhandener Daten,

Arbeitspaket 2: Definition und Analyse des vorhandenen Radnetzes in
Hessen,

Arbeitspaket 3: Qualitätsstandards Radschnellverbindungen in Hessen,

Arbeitspaket 4: Dokumentation der Qualitätsstandards /
Musterlösungen,

Arbeitspaket 5: Entwicklung von Kriterien und Methodik für die
Potenzialabschätzung und die räumliche Abgrenzung von Korridoren für
Radschnellverbindungen,

Arbeitspaket 6: Identifikation von Korridoren für
Radschnellverbindungen,

Arbeitspaket 7: Grobe Kostenschätzung für die Realisierung der
einzelnen Korridore,

Arbeitspaket 8: Ergebnisdarstellung (ohne Arbeitspaket 4),

Arbeitspaket 9: Verfahren für Machbarkeitsuntersuchungen in Hessen,

Arbeitspaket 10: Methodik von Kosten Nutzen Analysen für
Radschnellverbindungen,

Arbeitspaket 11: Projektsteuerung.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 30/04/2018
Ende: 31/12/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2018/S 083-187867

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Bezeichnung des Auftrags: Radschnellverbindungen in Hessen:
Qualitätsstandards, Nachfragepotentiale und Korridoranalyse
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
27/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ZIV GmbH
Robert-Bosch-Str. 7
Darmstadt
64293
Deutschland
NUTS-Code: DE711
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 546 400.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Hilpertstr. 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64295
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71240000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE7
Hauptort der Ausführung:

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und
Landesentwicklung

Kaiser-Friedrich-Ring 75

65185 Wiesbaden
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von Zusatzmaßnahmen für Radschnellverbindungen in Hessen:
Qualitätsstandards, Nachfragepotentiale und Korridoranalyse.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 30/04/2018
Ende: 31/12/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 146 100.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ZIV GmbH
Robert-Bosch-Str. 7
Darmstadt
64293
Deutschland
NUTS-Code: DE711
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Durchführung von Zusatzmaßnahmen für Radschnellverbindungen in Hessen:
Qualitätsstandards, Nachfragepotentiale und Korridoranalyse.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Ein wesentlicher Teil der geplanten Zusatzbeauftragung muss auf
bestehende, aus dem Ursprungsvertrag beauftragte Strukturen zugreifen.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 546 400.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 692 500.00 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Beschaffung@hcc.hessen.de?subject=TED
2. https://vergabe.hessen.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:187867-2018:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau