Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Neukirchen-Vluyn - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071109414619567 / 324391-2019
Veröffentlicht :
11.07.2019
Angebotsabgabe bis :
25.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Neukirchen-Vluyn: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 132/2019 324391

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Neukirchen-Vluyn, Hauptamt
Hans-Böckler-Straße 26
Neukirchen-Vluyn
47506
Deutschland
Telefon: +49 2845391246
E-Mail: [1]vergabe@neukirchen-vluyn.de
Fax: +49 284539134246
NUTS-Code: DEA1F

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.neukirchen-vluyn.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-NKV-65-2019-0019
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-NKV-65-2019-0019
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplaner (TGA) für das Funktionsgebäude an der zentralen
Fußballanlage
Referenznummer der Bekanntmachung: S-NKV-65-2019-0019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Auswahl eines Fachplaners (Technische Gebäudeausrüstung) für das
Funktionsgebäude an der zentralen Fußballanlage in Neukirchen-Vluyn.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1F
Hauptort der Ausführung:

Stadt Neukirchen-Vluyn

Hans-Böckler-Straße 26

47506 Neukirchen-Vluyn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fachplanungsleistungen, Technische Gebäudeausrüstung für den Neubau
eines Funktionsgebäudes an der zentralen Fußballanlage in
Neukirchen-Vluyn

(HOAI §§ 53, 54, 55 und 56 Lph. 1-4, Lph. 5-8 und Lph. 9)

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Beschreibung des Auftrags der
Unterlage 1.0 Leistungsbeschreibung".
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Preis Honorar / Gewichtung: 30,00
Qualitätskriterium - Name: Jurypräsentation Konzept zur Reduzierung
des Energie- und Trinkwasserverbrauchs / Gewichtung: 20,00
Qualitätskriterium - Name: Jurypräsentation Zusammensetzung des
Projektteams / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Jurypräsentation Örtliche Präsenz der
Projektleitung / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Jurypräsentation Termineinhaltung /
Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Jurypräsentation Kostenkontrolle /
Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 30,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/09/2019
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden ausschließlich Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert,
welche die Mindestanforderungen an die Eignung erfüllen. Die
Teilnahmeanträge werden gemäß der dargestellten Kriterien im Kapitel
2.1.3 der Bewerbungsbedingungen bewertet. Die 3 Bewerber, welche die
höchste Punktzahl erreichen, werden aufgefordert, ein Angebot
abzugeben. Maximal werden fünf Bewerber aufgefordert, ein Angebot
abzugeben. Mehr als 3 Bewerber werden nur aufgefordert, wenn die
Punktzahl ihrer Teilnahmeanträge einen Abstand von maximal 10 % zur
Punktzahl des drittplatzierten Bewerbers aufweist. Erreichen mehrere
Bewerber die sich auf Platz 5 der Bewertung der Teilnahmeanträge
befinden dieselbe Punktzahl, wird derjenige Bewerber zur Angebotsabgabe
aufgefordert, der die höchste Punktzahl bei der Bewertung der
Referenzen erhalten hat. Jeder Bewerber hat mindestens 3 Referenzen
nach Ziffer 2.1. der Bewerbungsbedingungen vorzulegen. Anderenfalls
wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen. Die Anzahl der vorlegbaren
Referenzen ist nicht begrenzt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die zwingenden Ausschlusskriterien gemäß § 123 GWB und die fakultativen
Ausschlussgründe gemäß § 124 GWB sind zu beachten. Das Nichtvorliegen
dieser Ausschlussgründe ist mittels der beiliegenden Formulare 3.0
Liste der geforderten Erklärungen" zu bestätigen.

Die Eignungskriterien sind in den Unterlagen 2.0
Bewerbungsbedingungen" unter Kapitel 2.1 wiederzufinden.

Die Teilnahmeanträge werden gemäß nachfolgender Gewichtung bewertet:
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

2.1) Kapazität (Ingenieure) + Beschäftigte des Bewerbers -> 25 %
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Referenzen

1.1) Volumen des Referenzprojektes (KG 300 + 400 netto) -> 25 %;

1.2) Planung von Gebäuden nach den Leitlinien Nachhaltiges Bauen
(BMVBS) -> 30 %;

1.3) Erbrachte Leistungsphasen -> 20 %.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Eignungskriterien sind in den Unterlagen 2.0
Bewerbungsbedingungen" unter Kapitel 2.1 wiederzufinden.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Die Fristen zur Abgabe der Erst- und Folgeangebote werden gemäß § 17
Abs. 3 und Abs. 7 VgV verkürzt. Grund hierfür sind die engen zeitlichen
Vorgaben des Fördermittelgebers, die bei deren Überschreitung ein
Verlust der Projektförderung und damit der Finanzierbarkeit des
Projektes droht. Bewerber und Bieter, welche diese Fristen als
unangemessen kurz empfinden, werden gebeten Ihre Einwände zeitnah
vorzutragen, um keine weitere Verzögerung des Verfahrens zu
verursachen.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/07/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 02/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ein Teil der Vergabeunterlagen der Angebotsphase wird nur den im
Teilnahmewettbewerb ausgewählten Bewerbern zur Verfügung gestellt, die
zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 2211473045
E-Mail: [6]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 2211472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Rügeverpflichtung vor Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens
nach § 160 Abs. 3 GWB wird ausdrücklich hingewiesen. Dieser lautet:
"Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind."
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@neukirchen-vluyn.de?subject=TED
2. http://www.neukirchen-vluyn.de/
3. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-NKV-65-2019-0019
4. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-NKV-65-2019-0019
5. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
6. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau