Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071009051316002 / 320884-2019
Veröffentlicht :
10.07.2019
Angebotsabgabe bis :
03.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45221250 - Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
45110000 - Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten
45111000 - Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
45111100 - Abbrucharbeiten
45111200 - Baureifmachung und Abräumung
45111220 - Gestrüppentfernungsarbeiten
DE-Köln: Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen

2019/S 131/2019 320884

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Köln AöR
Kerpener Str. 62
Köln
50937
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stabsabteilung Recht | Vergabestelle - Bau
Telefon: +49 22147897619
E-Mail: [1]patricia.braun@uk-koeln.de
Fax: +49 22147885783
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uk-koeln.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY4YYML/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY4YYML
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Eltern-Kind-Zentrum, Zentrale Notaufnahme und Erweiterung des
Operationszentrums | Tiefbauarbeiten
Referenznummer der Bekanntmachung: 19.051
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221250
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Baufeld West: Abriss, Baufeldfreimachung, Baugrube und Verbau.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45110000
45111000
45111100
45111200
45111220
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Köln AöR

Kerpener Str. 62

50937 Köln.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baufeldräumung, Rückbau von Klinikgebäuden, Erdarbeiten,
Tiefenenttrümmerung, Transport und Entsorgung, im Besonderen:

ca. 12 000 Bohrmeter wasserdichter Verbau, vorwiegend durch
überschnittene, rückverankerte Bohrpfahlwände, Tiefe der Baugrube ca.
17 m,

ca. 9 000 m Rückverankerung Verbau,

ca. 7 900 m^2 Dichtsohle als Unterwasserbetonsohle, Dicke 1,2 m,

ca. 15 200 m Rückverankerung Dichtsohle,

Wasserhaltung,

Bodenaushub und Entsorgung ca. 56 000 m^3 über Wasser + ca. 54 000
m^3 unter Wasser,

Freiflächenberäumung ca. 10 000 m^2, diverse Kleingeräte, Lampen,
Verkehrsschilder etc,

Rückbau von Rasengittersteine, Verbundsteinpflaster ca. 4 000 m^2,

Rückbau von 4 Gebäuden, BRI ca. 32 800 m^3,

Rückbau unterird. Versorgungstunnel, BRI ca. 1 800 m^3,

Rückbau von Leitungen und Kanälen,

Transport und Entsorgung aller übrigen anfallenden Abfälle,

Beengte Baustellenlogistik.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 22
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

Eintragung in das Berufsregister (auf Anforderung der Vergabestelle
mittels Dritterklärung vorzulegen): Gelangt das Angebot/
Teilnahmeantrag in die engere Wahl, ist auf Anforderung der
Vergabestelle, die Gewerbeanmeldung, der Handelsregisterauszug und die
Eintragung in der Handwerksrolle bzw. bei der Industrie- und
Handelskammer - binnen einer Frist von 6 Kalendertagen - vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (mit dem Angebot
mittels Eigenerklärung vorzulegen): Umsatz des Unternehmens in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und
andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestumsatz 5,0 Mio Euro p. a. für die letzten 3 Jahre für jedes der
3 Hauptgewerke (Rückbau, Erdbau und Spezialtiefbau)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Nachweis der Entsorgungsstelle mit Bestätigung für die
Bodenentsorgung,

Arbeitskräfte (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Angabe über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte
gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal
angeben,

Referenznachweise (auf Anforderung der Vergabestelle mittels
Dritterklärung vorzulegen): 3 Referenzbescheinigungen vergleichbarer
Bauvorhaben aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit
mindestens folgenden Angaben:

Ansprechpartner, Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leiszungsumfang einschl. Angabe der
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau,
Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer,
ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden;

Technische Ausrüstung (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Erklärung aus der hervorgeht, über welche Ausstattung,
welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrages verfügt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

3 Vergleichbare Vorhaben (Größe, Anzahl der Gewerke, Verbau, Menge
Erdaushub > 30 000 m^3) im innerstädtischen Bereich mit erschwerter
Logistik, in den letzten 5 Jahren,

Koordination mit Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/09/2019
Ortszeit: 12:00
Ort:

Universitätsklinikum Köln AöR

Scheidtweilerstr. 4

50931 Köln.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei der Angebotseröffnung sind keine Bieter zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Angebotsabgabe ist ausschließlich elektronisch über den
Vergabemarktplatz NRW - [5]www.evergabe.nrw.de zugelassen.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YY4YYML
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln
Zeughausstr. 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 2211473116
E-Mail: [6]vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 2211472889

Internet-Adresse: [7]http://www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach den Bestimmungen gem. § 160 GWB ist der Antrag zulässig soweit:

Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor
Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist
von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder
Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der
Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Ein Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
eingegangen ist.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stabsabteilung Recht
Kerpener Str. 62
Köln
50937
Deutschland
Telefon: +49 22147888778
E-Mail: [8]gabriele.terwolbeck@uk-koeln.de
Fax: +49 22147885783
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:patricia.braun@uk-koeln.de?subject=TED
2. http://www.uk-koeln.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY4YYML/documents
4. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY4YYML
5. http://www.evergabe.nrw.de/
6. mailto:vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
7. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
8. mailto:gabriele.terwolbeck@uk-koeln.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau