Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Datteln - Bauarbeiten vor Ort für Vorhäfen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071009040915966 / 320858-2019
Veröffentlicht :
10.07.2019
Angebotsabgabe bis :
26.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45241200 - Bauarbeiten vor Ort für Vorhäfen
45241300 - Bau von Anlegeplätzen
DE-Datteln: Bauarbeiten vor Ort für Vorhäfen

2019/S 131/2019 320858

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Wasserstraßen-Neubauamt Datteln
Speeckstraße 1
Datteln
45711
Deutschland
Kontaktstelle(n): Poststelle des WNA Datteln
Telefon: +49 2363-1040
E-Mail: [1]WNA-Datteln@wsv.bund.de
Fax: +49 2363-104222
NUTS-Code: DEA36

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.wna-Datteln.wsv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267840
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267840
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vorarbeiten für den Ersatz der Großen Schleuse Rodde einschließlich
Anpassung der Vorhäfen, Bauabschnitt 1 im Rahmen des Projekts Neue
Schleusen DEK-Nord
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019431000007
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45241200
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vorarbeiten für den Ersatz der Großen Schleuse Rodde.

Neubau der Umschlagstelle und Herrichten der Bodenmanagementfläche
Bevergern.

Herrichten der Umschlagstelle und Ablagerungsfläche Dörenthe.

Im Wesentlichen umfasst die Leistung Spundwand-, Verankerungs-,
Nassbagger- und Erdarbeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45241200
45241300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA37
Hauptort der Ausführung:

Rheine Stadtteil Rodde, Hörstel Stadtteil Bevergern, Ibbenbüren
Ortsteil Dörenthe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Am Standort Rodde:

im Vorfeld durchgeführte bzw. baubegleitende Kampfmittelräumung,

Beschilderung von Umleitungsstrecken und Schifffahrtsstraßen,

ca. 900 m Bauzaun aufstellen,

ca. 10 000 m^3 Oberboden abschieben und lagern,

ca. 2 300 m^2 Aufbruch bzw. Rückbau von asphaltierten Flächen,

ca. 6 500 m^3 Bodenaushub (trocken),

ca. 15 100 m^3 Bodenaushub (nass),

ca. 83 000 m^3 Boden einbauen (nass und trocken) (Verfüllung
Fangedamm, Teilverfüllung OVH alte Kleine Schleuse sowie Hinterfüllung
Fangedamm),

ca. 800 m^2 Böschungs- und Sohlensicherungsarbeiten,

ca. 1 800 t Stahlspundbohlen liefern,

ca. 16 200 m^2 Spundwand herstellen (Uferwände OVH, Sicherungswand
UVH, Verbau Freiwasserleitung),

ca. 160 St. Rundstahlanker als Verankerung von Spundwänden,

Herstellen der Ausrüstung von Uferwänden,

ca. 300 m Stahlrohrleitung DN 1000 als Teilabschnitt der
Freiwasserleitung verlegen,

ca. 13 200 m^2 Straßen- und Wegebauarbeiten (Asphaltbauweise
einschließlich ungebundener Schichten).

Am Standort Bevergern:

ca. 1 100 m Bauzaun aufstellen,

ca. 39 000 m^3 Oberboden abschieben und lagern,

ca. 3 000 m^3 Bodenaushub (trocken),

ca. 12 500 m^3 Bodenaushub (nass),

ca. 43 000 m^3 Boden einbauen (Dränagesystem, Erdwall, Hinterfüllung
Umschlagstelle),

ca. 2 500 m^2 Böschungs- und Sohlensicherungsarbeiten,

ca. 420 t Stahlspundbohlen liefern,

ca. 3 350 m^2 verankerte Spundwand für die Umschlagsstelle Bevergern
herstellen,

Herstellen der Ausrüstung der Umschlagstelle,

ca. 2 800 m Drainage mit Fräskette herstellen,

ca. 700 m Entwässerungsgraben bis 2,0 m Tiefe, bis 2,5 m Sohlbreite
herstellen,

ca. 6 700 m^2 Straßenbauarbeiten (Asphalteinbau und ausbau
einschließlich ungebundener Schichten).

Am Standort Dörenthe:

Beschilderung von Umleitungsstrecken und Schifffahrtsstraßen,

ca. 250 m^3 Bodenbewegung zur Rampenherstellung,

ca. 1 400 m^3 Vegetationsschicht abschieben und lagern,

ca. 1 500 m Zaunbau,

ca. 400 m^2 Straßenbauarbeiten (ungebundene Bauweise),

Herstellen der Ausrüstung der Umschlagstelle.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 30
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter kann mit dem Angebot seine wirtschaftliche, finanzielle,
technische und berufliche Leistungsfähigkeit über eine direkt abrufbare
Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) nachweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gemäß der
Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung) oder der EEE erbracht
werden. Das Formblatt 333-B Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung)
enthält die erforderlichen Nachweise zur Eignung und steht im Internet
unter WSV.de (Aktuelles/Ausschreibungen/VOB-Vergabebekanntmachung)
zur Verfügung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter kann mit dem Angebot seine wirtschaftliche, finanzielle,
technische und berufliche Leistungsfähigkeit über eine direkt abrufbare
Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) nachweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gemäß der
Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung) oder der EEE erbracht
werden. Das Formblatt 333-B Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung)
enthält die erforderlichen Nachweise zur Eignung und steht im Internet
unter WSV.de (Aktuelles/Ausschreibungen/VOB-Vergabebekanntmachung)
zur Verfügung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter kann mit dem Angebot seine wirtschaftliche, finanzielle,
technische und berufliche Leistungsfähigkeit über eine direkt abrufbare
Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) nachweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gemäß der
Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung) oder der EEE erbracht
werden. Das Formblatt 333-B Eigenerklärung zur Eignung (Kurzfassung)
enthält die erforderlichen Nachweise zur Eignung und steht im Internet
unter WSV.de (Aktuelles/Ausschreibungen/VOB-Vergabebekanntmachung)
zur Verfügung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Darüber hinaus sind folgende zusätzliche Nachweise, Angaben und
Unterlagen zu übergeben:

Nachweis der Eignung des Unternehmens (Erlaubnis nach § 7) und der
verantwortlichen Person für die Kampfmittelerkundung und -räumung (§ 20
Befähigungsschein) nach Sprengstoffgesetz (SprengG) sowie Nachweis der
erlaubten Arbeitsbereiche (im und unter Wasser),

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertige),

Schweißzertifikat für die Ausführungsklasse EXC3 (DIN EN 1090-2),

Erklärung über den Einsatz lärm- und emissionsarmer Baumaschinen,

Geprüfter Taucher mit Abschluss IHK,

Verantwortliche Elektrofachkraft (vEFK) nach DIN VDE 1000-10,

Anlagenverantwortlicher nach DIN VDE 0105-106,

Erklärung über vergleichbare Leistungen der letzten 10 Jahre
(Unterwassereinbau Weichdichtungen).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/09/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/09/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt- Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Wasserstraßen-Neubauamt Datteln
Speeckstraße 1
Datteln
45711
Deutschland
Telefon: +49 2363-1040
E-Mail: [5]WNA_Datteln@wsv.bund.de
Fax: +49 2363-104222
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:WNA-Datteln@wsv.bund.de?subject=TED
2. http://www.wna-Datteln.wsv.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267840
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267840
5. mailto:WNA_Datteln@wsv.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau