Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Werbekampagnen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909521514651 / 319586-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
16.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79341400 - Werbekampagnen
DE-Kiel: Werbekampagnen

2019/S 130/2019 319586

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
des Landes Schleswig-Holstein vertreten durch die Gebäudemanagement
Schleswig-Holstein AöR (GMSH)
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH),
Oliver Schlacht
Telefon: +49 431599-1477
E-Mail: [1]oliver.schlacht@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.gmsh.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.e-vergbe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Ministerium
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und
Tourismus

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag: Ausarbeitung und Umsetzung der (Wirtschafts-)
Standortmarketingkampagne für das Land Schleswig-Holstein
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79341400
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Entwicklung eines Kommunikationskonzepts inklusive strategischer
Herleitung und Maßnahmenplanung für die
(Wirtschafts-)Standortmarketingkampagne des Landes Schleswig-Holstein
unter der Landesdachmarke Schleswig-Holstein. Der echte Norden. mit
dem Ziel, das Land als attraktiven, dynamischen und modernen
Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort bei unterschiedlichen
Zielgruppen zu positionieren und zu verankern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 6 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Um sich zukunftsorientiert im Standortwettbewerb behaupten zu können,
vermarktet Schleswig-Holstein seine wirtschaftlichen und
infrastrukturellen Rahmenbedingungen sowie seine Attraktivität im
Rahmen seines Standortmarketings. Ziel des Standortmarketings muss es
sein, die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Schleswig-Holstein v.
a. für Unternehmen, Investoren, Gründer/innen und Fachkräfte
hervorzuheben und seine Vorteile überzeugend an diese Zielgruppen zu
kommunizieren.

Im Juni 2015 startete die erste (Wirtschafts-)Standortmarketingkampagne
unter der Landesdachmarke, die seither phasenweise verschiedene
Zielgruppen in den Fokus nimmt. Zu Beginn waren dies Unternehmer/innen
in Schleswig-Holstein, um die Binnenidentifikation mit der neu
geschaffenen Landesdachmarke zu stärken. Seit Mitte 2016 steht die
Ansprache zukünftiger Fachkräfte im Mittelpunkt der Kampagne anfangs
richtete sich die Kampagne an Studenten/Studentinnen an
schleswig-holsteinischen Hochschulen, seit April 2018 fokussieren sich
die Maßnahmen auf die Ansprache von schleswig-holsteinischen
Schüler/innen, um diesen die Vorteile und Möglichkeiten einer dualen
Berufsausbildung in Schleswig-Holstein näherzubringen. Seit April 2019
richten sich die Marketingaktivitäten auch an Auszubildende, um sie
nach ihrer Ausbildung im echten Norden zu halten und für den Lebens-
und Arbeitsstandort Schleswig-Holstein und eine Karriere im Mittelstand
zu begeistern (erstmals auch außerhalb des Landes in anderen
norddeutschen Bundesländern).

Zu entwickeln ist ein Kommunikationskonzept inklusive strategischer
Herleitung und Maßnahmenplanung für die
(Wirtschafts-)Standortmarketingkampagne des Landes Schleswig-Holstein
unter der Landesdachmarke Schleswig-Holstein. Der echte Norden. mit
dem Ziel, das Land als attraktiven, dynamischen und modernen
Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort bei unterschiedlichen
Zielgruppen zu positionieren und zu verankern. Die dafür benötigten
unterschiedlichen Kommunikationsmittel, -instrumente und -maßnahmen
sind zu entwickeln, abzustimmen, umzusetzen, zu kontrollieren, zu
reporten und ggf. nachzusteuern, um den Erfolg der Kampagne
sicherzustellen. Bei Bedarf wird eine situationsbedingte Anpassung der
Maßnahmenplanung im Zeitverlauf der Kampagne erwartet. Die
Kampagnenwebsite der-echte-norden.info soll weiterhin als zentrales
Kommunikationsmittel genutzt werden. Die Weiterentwicklung und Pflege
der Website (etwa 2 inhaltliche Aktualisierungen pro Monat) ist Teil
der hier ausgeschriebenen Kampagne. Das Markenhandbuch (siehe
[5]www.styleguide-sh.de) ist der gesetzte inhaltliche und formale
Rahmen für ein konsistentes Landesmarketing. Die Inhalte des
Markenhandbuchs (Herleitung des Claims, Markenrad der Dachmarke,
Markenarchitektur etc.) sind somit auch maßgebend für die Entwicklung
der ausgeschriebenen Kampagne.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 6 200 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: Der Vertrag kann maximal zweimal um jeweils ein weiteres Jahr
verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Option: Der Vertrag kann maximal zweimal um jeweils ein weiteres Jahr
verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärung, dass eine Eintragung im Berufs- oder Handelsregister
oder ein anderer, vergleichbarer Nachweis für die erlaubte
Berufsausübung vorliegt gem. § 44 Abs. 1 VgV.

Hinweis: Die GMSH wird ggf. den entsprechenden Nachweis vor
Zuschlagserteilung abfordern. Bei Personengesellschaften,
Gesellschaften bürgerlichen Rechts oder vergleichbaren Gesellschaften
sind die Gesellschafter/Partner zu benennen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2) Eigenerklärung hinsichtlich des Gesamtumsatzes des Unternehmens
sowie des Umsatzes bezüglich Imagewerbung, jeweils bezogen auf die
letzten 3 Geschäftsjahre (2016-2018). Angabe jeweils netto und in Euro.
Soweit Umsätze von dem Bewerber zusammen mit anderen (z. B. einer
Arbeitsgemeinschaft) erbracht wurden, ist der jeweilige Eigenanteil
berücksichtigungsfähig.

3) Eine Auskunft, inwieweit das Unternehmen mit anderen Unternehmen
verbunden (gesellschaftlich/rechtlich/verwandtschaftlich) oder von
diesen wirtschaftlich abhängig ist. Diese Anforderung entfällt, wenn
dieser Umstand durch andere Unterlagen erkennbar wird. Gegebenenfalls
sind diese Unterlagen deutlich zu bezeichnen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4) Unternehmenspräsentation über Historie und Philosophie der Agentur
(max. 10 DIN A4-Seiten);

5) Eigenerklärung, dass die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen
(festen) Mitarbeiter mindestens 20 (Vollzeit-Äquivalente) beträgt;

6) Angaben zur Anzahl der Mitarbeiter in den jeweiligen Bereichen der
Agentur, z. B. Kreation und Kundenberatung, sowie das jeweilige
Verhältnis feste/freie Mitarbeiter;

7) Angaben dazu, wie viele der Mitarbeiter 2 oder mehr Jahre
Berufserfahrung im Bereich Marketingkommunikation nachweisen können;

8) Darstellung der Motivation, sich an der Ausschreibung zu beteiligen:
Warum möchte der Bewerber Wirtschaftsstandortmarketing für den echten
Norden machen? (max. 1 DIN A4-Seite);

9) Darstellung des Ablaufs/der Struktur der zukünftigen Zusammenarbeit
zwischen dem Projektteam und dem Auftraggeber;

10) Darstellung, wie Qualitätskontrollen innerhalb der Agentur
durchgeführt werden;

11) Angabe der Namen und Qualifikationen der für das Projekt
vorgesehenen, insbesondere der für die Leistungen verantwortlichen
Personen inkl. Dauer der Beschäftigung in der Agentur;

12) Erklärung, dass der/die Ansprechpartner/in auf Seiten der Agentur
dem Auftraggeber bis zu zweimal monatlich für einen Vor-Ort-Termin (in
Kiel) zur Verfügung stehen würde (Reisekosten sind mit dem Vertrag
abgegolten);

13) Darstellung des Leistungsspektrums (Leistungsportfolios) des
Bewerbers. Dabei sind folgende Leistungen zwingend erforderlich:
strategische Beratung, Projektmanagement, Kampagnen-Konzeption/Kreation
inkl. Mediaempfehlung, Kampagnenführung/-umsetzung/-controlling,
Grafik/Design bis zur Drucklegung, Digitales (u. a.
Websiteprogrammierung & -pflege, Social Media,
Suchmaschinenoptimierung);

14) Erklärung, dass der Bewerber Erfahrungen in der
medienübergreifenden Werbekampagnenentwicklung vorweisen kann. Dies
umfasst klassische Kommunikationskanäle (u. a. Print, Out of Home,
Radio), die Bereiche Eventmarketing und Direktmarketing sowie Digitales
Marketing (klassisches Online-Marketing, Social Media-Marketing sowie
SEA);

15) Erklärung, dass der Bewerber Kenntnisse und Erfahrungen in der
Entwicklung und Umsetzung von Werbekampagnen im Bereich
Wirtschaftsstandortmarketing für Kommunen, Regionen, Bundesländer oder
den Bund vorweisen kann, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegen
(inkl. Angabe, wann & für welche Kunden)

16) Erklärung, dass der Bewerber Kenntnisse und Erfahrungen in der
Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung/öffentlichen Unternehmen
vorweisen kann, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegen (inkl.
Angabe, wann & für welche Kunden).

17) Darstellung von 3 Referenz-Kampagnen. Die Bewerber werden
aufgefordert, 3 Konzepte, die sie für andere Kunden angefertigt haben,
hinsichtlich des strategischen Aufbaus, des kreativen Ansatzes sowie
des Mediaeinsatzes zu erläutern (max. 2 DIN A4-Seiten je Kampagne!). In
diesem Zusammenhang sind etwaige Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse
des Kunden von ihnen selbstverständlich zu wahren.
Bewerbergemeinschaften können gemeinschaftlich 3 Kampagnen darstellen.
Auf TV-Spots ist zu verzichten. Digitale Kanäle sollten in jeder der 3
Kampagnen genutzt worden sein. Eine der 3 Kampagnen ist dem Bereich
Wirtschaftsstandortmarketing zuzuordnen und liegt nicht länger als 5
Jahre zurück.

18) Eine Kundenliste der letzten (maximal drei) Jahre mit
Kennzeichnung, in welchen Bereichen (Werbung, Verkaufsförderung,
andere) für diese Kunden gearbeitet wurde.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Die vorgesehene Laufzeit inkl. der gewährten Optionen ist notwendig um
die Kontinuität des Landesmarketings zu ermöglichen und gleichzeitig
möglichen veränderten politischen Rahmenbedingungen gerecht werden zu
können.
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/08/2019
Ortszeit: 07:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/08/2019
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der
Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten
Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir
stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter [6]www.e-vergabe-sh.de zur
Verfügung. Bei allen europaweiten Ausschreibungen ist seit dem
18.10.2018 das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das
bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und
Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform
[7]www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation
während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in
elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin,
dass eine kostenlose Registrierung auf unserer Vergabeplattform:
[8]www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend
notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der
e-Vergabe-Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/Angebote in Papierform ist bei dieser
Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeanträge/Angebote, die in
Papierform eingehen, werden seitens der GMSH bei der Prüfung und
Wertung nicht mehr berücksichtigt. Für bereits registrierte
Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung

Alle Fragen zur Ausschreibung sind ausschließlich in schriftlicher Form
bis spätestens 2.9.2019 an die GMSH, z. H. Herrn Oliver Schlacht
(e-Vergabesystem, E-Mail: [9]Oliver.Schlacht@gmsh.de oder Fax:
+49(0)431-599-1465) zu richten. Alle Fragen und Antworten zur
Ausschreibung werden in einem Frage-Antwortkatalog erfasst, der ständig
unter [10]www.e-vergabe-sh.de unter der Ausschreibung einsehbar ist.

Mit dem ANGEBOT sind zusätzlich folgende Unterlagen einzureichen:

19) Unterschriebenes Angebotsschreiben (Formblatt) mit den Erklärungen:

20) Erklärung, dass Sie die Ausschreibungsbedingungen anerkennen und
keine Kartellabreden, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen
haben und die Wirksamkeit unternehmenseigener allgemeiner
Geschäftsbedingungen (AGB) ausschließen,

21) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123, 124, 125 GWB
vorliegen,

22) Ausgefülltes Kalkulationsschema-Standortmarketingkampagne",

23) Ausgefülltes Preisblatt im Excel-Format,

24) Verpflichtungserklärung zur Zahlung des Vergabemindestlohns

Präqualifikation

Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit,
Gesetzestreue und Zuverlässigkeit kann die Bescheinigung der Eintragung
in die PQ-VOL-Datenbank ([11]www.pq-vol.de) vorgelegt werden. Darüber
hinausgehend geforderte Unterlagen sind zusätzlich vorzulegen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
NN
NN
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor
Zuschlagserteilung gem. § 134 GWB informiert. Ein Bieter kann seine
Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei der zuständigen
Vergabekammer überprüfen lassen. Voraussetzung für ein
Nachprüfungsverfahren ist die vorhergehende Rüge des Verstoßes
gegenüber der Vergabestelle. Ein Antrag auf Durchführung eines
Vergabeverfahrens ist unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind. (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR, Herr Oliver Schlacht
Gartenstraße 6
Kiel
24105
Deutschland
E-Mail: [12]oliver.schlacht@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:oliver.schlacht@gmsh.de?subject=TED
2. http://www.gmsh.de/
3. https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
4. https://www.e-vergbe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
5. http://www.styleguide-sh.de/
6. http://www.e-vergabe-sh.de/
7. http://www.e-vergabe-sh.de/
8. http://www.e-vergabe-sh.de/
9. mailto:Oliver.Schlacht@gmsh.de?subject=TED
10. http://www.e-vergabe-sh.de/
11. http://www.pq-vol.de/
12. mailto:oliver.schlacht@gmsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau