Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ostseebad Binz - Dienstleistungen in Verbindung mit Erholungsgebieten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909430614340 / 319274-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
16.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
92330000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Erholungsgebieten
DE-Ostseebad Binz: Dienstleistungen in Verbindung mit Erholungsgebieten

2019/S 130/2019 319274

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Ostseebad Binz, Der Bürgermeister, Eigenbetrieb Kurverwaltung
Ostseebad Binz
DE137557494
Heinrich-Heine-Str. 7
Ostseebad Binz
18609
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gemeinde Ostseebad Binz, Eigenbetrieb Kurverwaltung
Telefon: +49 38393/148200
E-Mail: [1]bewerbung@ostseebad-binz.de
Fax: +49 38393/148299
NUTS-Code: DE80L

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.binz.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E95559582
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Innerörtlicher ganzjähriger Personentransport entlang der Route der
Bäderarchitektur im Ostseebad Binz unter Einsatz von Fahrzeugen mit
alternativen Antrieben
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
92330000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ganzjähriger innerörtlicher Gästetransport unter Nutzung von Fahrzeugen
mit alternativen Antrieben entlang der Route der Bäderarchitektur im
Ostseebad Binz auf der Insel Rügen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
92330000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DE80
NUTS-Code: DE80L
Hauptort der Ausführung:

Gemeindegebiet Ostseebad Binz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Eigenbetrieb Kurverwaltung Ostseebad Binz schreibt eine
Personenbeförderungsdienstleistung aus. Gäste des Ostseebades Binz
können unter Nutzung ihrer Kurkarte einen durch die Kurverwaltung Binz
beauftragten Gästebeförderungsservice nutzen. Zum Einsatz sollen
Fahrzeuge kommen, welche mit alternativen Antrieben ausgerüstet sind.
Das Angebot für die Gäste ist ganzjährig und unterteilt sich in eine
Hauptsasion und eine Nebensaison. Die Hauptsaison entspricht dem
Zeitraum Ostern bis Oktober und die Nebensasion den Zeitraum November
bis kurz vor Ostern. Das Ostseebad Binz wird jährlich von über 1
Million Gäste besucht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung um weitere 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

In Anbetracht der Beschaffungssituation auf dem Fahrzeugmarkt für
alternative Antriebe wird dem Anbieter eine maximale Übergangsfrist von
6 Monaten gewährt, um die Anschaffung von Fahrzeugen mit alternativen
Antriebskonzepten zu realisieren. Währung dieses Zeitraumes ist der
übergangsweise Einsatz von Fahrzeugen mit klassischer
Verbrennertechnologie gestattet.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/08/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei Ministerium für
Wirtschaft, Arbeit & Gesundheit
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855884855817
E-Mail: [4]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 3855885165

Internet-Adresse:
[5]https://www.regierung-mv.de/landesregierung/wm/das-ministerium/verga
bekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsverfahren zur Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abzuhelfen, kann bei der unter VI.4.1 genannten Vergabekammer nur
innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich
beantragt werden (§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:bewerbung@ostseebad-binz.de?subject=TED
2. http://www.binz.de/
3. https://www.subreport.de/E95559582
4. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
5. https://www.regierung-mv.de/landesregierung/wm/das-ministerium/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau