Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809515112217 / 317252-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71220000 - Architekturentwurf
DE-Hamburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 129/2019 317252

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
HafenCity Hamburg GmbH
Osakaallee 11
Hamburg
20457
Deutschland
Kontaktstelle(n): büro luchterhandt
E-Mail: [1]hafencity@luchterhandt.de
Fax: +49 40707080780
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.luchterhandt.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://www.luchterhandt.de/essential_grid/1233/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: städtische GmbH auf regionaler/lokaler Ebene und Regional- oder
Lokalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Stadtentwicklung/Städtischer Entwicklungsträger

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Offener hochbaulicher Realisierungswettbewerb drei Gemeinschaftshäuser
für die HafenCity
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71220000
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit der Entwicklung eines neuen City-Raums entlang der Elbe setzt
Hamburg mindestens europaweit neue Maßstäbe: Auf einer Fläche von 157
ha entsteht eine lebendige Stadt mit maritimem Flair. Anders als reine
büro- und einzelhandelsdominierte City-Räume verbindet sie die
verschiedenen Nutzungen Arbeiten,Wohnen, Kultur, Freizeit, Tourismus
und Einzelhandel miteinander. Was die HafenCity ebenfalls von anderen
großen Stadtentwicklungsvorhaben in Wasserlage unterscheidet, sind ihre
besonders zentrale Lage und der hohe Qualitätsanspruch, der sich u. a.
in der feinkörnigen Nutzungsmischung, dem Anspruch an Urbanität und
ökologische Nachhaltigkeit, soziale Mischung und Begegnungsfähigkeit
sowie einem innovativen Entwicklungsprozess niederschlägt.

Die HafenCity lebt! Mit dem neu eröffneten Baakenpark im Mai 2018 ist
eine neue 1,5 ha große grüne Insel entstanden. Sie bildet neben dem
Lohsepark mit einer Fläche von 4 ha und dem Graßbrookpark mit einer
Fläche von 0,7 ha einen weiteren zentralen Baustein für eine lebendige
Nachbarschaft.

Schon heute weist die HafenCity eine vielschichtige Bewohnerschaft mit
zahlreichen Vereinen, regelhaften Aktivitäten und engagierten sozialen
Institutionen auf. Diese im Sinne der Entwicklung eines sozial
integrierten nachhaltigen Stadtteils ideale Konstellation soll durch
die Einrichtung von 3 Gemeinschaftshäusen abgesichert und weiter
vorangetrieben werden.

Aufgabe des offenen hochbaulichen Realisierungswettbewerbs ist es, 3
Gemeinschaftshäuser unterschiedlicher Größe und Fokussierung für die 3
Parkstandorte Grasbrookpark, Lohsepark und Baakenpark zu entwerfen. Auf
insgesamt 1 000 qm BGF (Grasbrookpark 120 qm BGF, Lohsepark 300 qm BGF,
Baakenpark 580 qm BGF) sollen bestimmte Kernfunktionen je
Gemeinschaftshaus in einem architektonischen Konzept Berücksichtigung
finden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Offen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Beurteilungskriterien (Auszug aus der Auslobung)

Erfüllung der formalen Vorgaben (Vollständigkeit,
Leistungserfüllung),

Berücksichtigung der planungs- und bauordnungsrechtlichen
Anforderungen,

Einbindung der Gemeinschaftshäuser in das Freiraumsystem, den
zukünftigen Stadtraum und dieumgebenden Wasserflächen,

Gestalterische und räumliche Ausbildung (Materialität und
Fassadengestaltung),

Funktionalität (Erschließung, Zugänglichkeit und Barrierefreiheit,
Orientierung zum öffentlichen Raum und Gestaltung der Übergänge,
Grundrissqualität),

Wirtschaftlichkeit und Realisierbarkeit (Flächeneffizienz, Baukosten,
Unterhalt und Betrieb),

Nachhaltigkeit (Einhaltung energetischer Vorgaben (Kennwerte
HafenCity)).

Die Reihenfolge der Kriterien hatte auf deren Wertigkeit keinen
Einfluss.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2018/S 229-524490

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
08/04/2019
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 70
Anzahl der beteiligten KMU: 70
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 8
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
rethmeierschlaich architekten (2. Preis Los 1)
Görresstraße 1
Köln
50674
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [5]www.rethmeierschlaich.de
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
WERK Arkitekter (3. Preis Los 1)
Laplandsgade 4A, 2. sal
København S
2300
Dänemark
NUTS-Code: DK011

Internet-Adresse: [6]www.werkarkitekter.dk
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
rethmeierschlaich architekten (1. Preis Los 2)
Görresstraße 1
Köln
50674
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [7]www.rethmeierschlaich.de
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
ARGE HOFFMANN, SCHLÜTER, ZEH (2. Preis Los 2)
c/o Hüttenstraße 22
Köln
50823
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [8]www.mho.studio
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
WERK Arkitekter (3. Preis Los 2)
Laplandsgade 4A, 2. sal
København S
2300
Dänemark
NUTS-Code: DK011

Internet-Adresse: [9]www.werkarkitekter.dk
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
ARGE HOFFMANN, SCHLÜTER, ZEH (1. Preis Los 3)
c/o Hüttenstraße 22
Köln
50823
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [10]www.mho.studio
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
rethmeierschlaich architekten (2. Preis Los 3)
Görresstraße 1
Köln
50674
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [11]www.rethmeierschlaich.de
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
WERK Arkitekter (3. Preis Los 3)
Laplandsgade 4A, 2. sal
København S
2300
Dänemark
NUTS-Code: DK011

Internet-Adresse: [12]www.werkarkitekter.dk
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
ARGE HOFFMANN, SCHLÜTER, ZEH (1. Preis Los 1)
c/o Hüttenstraße 22
Köln
50823
Deutschland
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse: [13]www.mho.studio
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 45 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Str. 19
Hamburg
21109
Deutschland
E-Mail: [14]vergabekammer@bsw.hamburg.de
Fax: +49 40427310499
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird auf § 160 GWB verwiesen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160
Abs. 3 Nr. 1 4 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Str. 19
Hamburg
21109
Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer@bsw.hamburg.de
Fax: +49 40427310499
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:hafencity@luchterhandt.de?subject=TED
2. http://www.luchterhandt.de/
3. https://www.luchterhandt.de/essential_grid/1233/
4. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:524490-2018:TEXT:DE:HTML
5. http://www.rethmeierschlaich.de/
6. http://www.werkarkitekter.dk/
7. http://www.rethmeierschlaich.de/
8. http://www.mho.studio/
9. http://www.werkarkitekter.dk/
10. http://www.mho.studio/
11. http://www.rethmeierschlaich.de/
12. http://www.werkarkitekter.dk/
13. http://www.mho.studio/
14. mailto:vergabekammer@bsw.hamburg.de?subject=TED
15. mailto:vergabekammer@bsw.hamburg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau