Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Softwareprogrammierung und -beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809315311429 / 316411-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Angebotsabgabe bis :
07.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72200000 - Softwareprogrammierung und -beratung
72211000 - Programmierung von System- und Anwendersoftware
72212100 - Entwicklung von branchenspezifischer Software
DE-Frankfurt am Main: Softwareprogrammierung und -beratung

2019/S 129/2019 316411

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
KfW Bankengruppe
Palmengartenstr. 5-9
Frankfurt am Main
60325
Deutschland
Kontaktstelle(n): Eisenbraun, Benjamin
Telefon: +49 6974310
E-Mail: [1]vergabestelle@kfw.de
Fax: +49 6974314223
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://kfw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.a
shx?subProjectId=ZIPnfs8MT%252b4%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/eva/#/supplierportal/
kfw
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklung und Systemdesign für IT-Systeme aus dem Handelsumfeld
Referenznummer der Bekanntmachung: KfW-2019-0019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Auf Grund veränderter fachlicher und technologischer Anforderungen
möchte die KfW Anpassungen vornehmen an

(1) Ihren Handelssystemen im Geschäftsbereich der Mittelbeschaffung und
Refinanzierung sowie der Bewertung von Finanzprodukten (Los 1):

Durch Weiterentwicklung des genutzten Systems Summit und diverser
eigenentwickelter Anwendungen sowie durch Einführung neuer operativer
Handelsanwendungen möchte die KfW ihre IT fortlaufend optimieren.

(2) Ihren Bewertungssystemen für Handelsgeschäfte (Los 2):

Insbesondere auf Grund regulatorischer Anforderungen muss die KfW
Numerix und von ihr selbst erstellte Anwendungen erweitern und
optimieren.

(3) Ihren Marktdatensystemen (Los 3):

Die KfW ist bestrebt, ihre Versorgung mit Marktdaten fortlaufend zu
optimieren und auszubauen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 15 250 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Handelssystem Summit
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72211000
72212100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Bei etwa 30 % der Einzelaufträge darf AN den Ort der
Leistungserbringung wählen (remote arbeiten). 70 % der Einzelaufträge
sind in den Liegenschaften der KfW am Standort Frankfurt am Main zu
erbringen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Summit stellt das strategische Handelssystem der KfW Bankengruppe
dar. Den Schwerpunkt bilden die für die Darstellung des Passivgeschäfts
notwendigen Geschäftsprozesse der Refinanzierung und Kreditverbriefung
insbesondere aus den Bereichen:

a) Zins- und Währungsgeschäfte;

b) Geldmarktgeschäfte;

c) Wertpapiergeschäfte;

d) Kreditderivate;

e) Strukturierte Produkte;

f) Buchhaltung;

g) Bilanzierung;

h) Meldewesen;

i) Reporting und Datawarehouse;

j) Zahlungsverkehr.

Von der KfW eingesetzte Technologien sind:

Überwiegend C++/C# Technologie unter Windows.

Folgende Leistungen der IT-Entwicklung und des Systemdesigns sind zu
erbringen:

(1) Konzeption, Realisierung und Test neuer Anwendungen im vorhandenen
Systemumfeld nach den fachlichen Vorgaben, Rahmenvorgaben
(insbesondere: Sicherheits-, Compliance- und Coding Standards) und
Softwareentwicklungsprozessen der KfW, inklusive Bereitstellung dieser
neuen Anwendungen zur Abnahme durch die KfW im Rahmen des geltenden
Release-Prozesses nach ITIL. Dazu gehört u. a. Unterstützung bei der
Bereitstellung für den technischen und fachlichen Abnahmetest,
Erstellung und Ablage der Konzepte sowie Pflege und Ablage der
Dokumentation in den vorgegebenen Systemen, wie Jira, Macros DMS, HPSM.

(2) Weiterentwicklung der Applikationen für die im fachlichen und
technischen Umfeld des betreffenden Loses existierenden
Anwendungssysteme der KfW und Vorbereitung der Produktivstellung der
weiterentwickelten Applikationen in den regelmäßigen Monatsreleases
durch Planung, Durchführung und Dokumentation von Testaktivitäten,
Erstellung von Deployment- und Rolloutanweisungen, Unterstützung bei
und nach der Produktivstellung, sowie Erfüllung sonstiger
Dokumentationsanforderungen, z. B. in Jira, HPSM, HP ALM.

(3) Analyse und Beratung bei Störungen des von der KfW im betreffenden
Los genutzten Systeme.

Nähere Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen, Dokument
Leistungsbeschreibung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 8 404 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 24 Monate und beginnt mit
dem Zugang des Schreibens der KfW über die Zuschlagserteilung beim
Rahmenvereinbarungspartner. Die Vertragslaufzeit verlängert sich
jeweils um weitere 12 Monate bis zu einer maximalen Gesamtlaufzeit von
insgesamt 48 Monaten, falls die KfW nicht zum Ende der jeweiligen
Vertragslaufzeit kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bewertungssysteme für Handelsgeschäfte
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72211000
72212100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Bei etwa 90 % der Einzelaufträge darf AN den Ort der
Leistungserbringung wählen (remote arbeiten). 10 % der Einzelaufträge
sind in den Liegenschaften der KfW am Standort Frankfurt am Main zu
erbringen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die KfW verwendet für die Bewertung von Handelsgeschäften eine auf
Numerix CAS basierende Infrastruktur. Diese deckt, zusammen mit aktuell
noch in Summit verbleibenden Komponenten, die Ermittlung verschiedener
Kennzahlen ab. Dies betrifft insbesondere:

a) Full und Hedge Fair Value;

b) Sensitivitäten;

c) XVAs;

d) EPE Profile.

Neben Plain Vanilla Geschäften mit Zins und Zins- und
Währungskomponenten sind auch strukturierte Handelsgeschäfte
Bestandteil der Kennzahlenermittlung. Die wesentlichen Schnittstellen
der von der KfW verwendeten Bewertungssysteme bestehen zu dem
Handelssystem Summit und der Marktdatenbank auf Basis von Markit EDM.

Von der KfW eingesetzte Technologien sind:

Hauptsächlich Java, aber auch C++/C# jeweils unter Windows

Folgende Leistungen der IT-Entwicklung und des Systemdesigns sind zu
erbringen:

(1) Konzeption, Realisierung und Test neuer Anwendungen im vorhandenen
Systemumfeld nach den fachlichen Vorgaben, Rahmenvorgaben
(insbesondere: Sicherheits-, Compliance- und Coding Standards) und
Softwareentwicklungsprozessen der KfW, inklusive Bereitstellung dieser
neuen Anwendungen zur Abnahme durch die KfW im Rahmen des geltenden
Release-Prozesses nach ITIL. Dazu gehört u. a. Unterstützung bei der
Bereitstellung für den technischen und fachlichen Abnahmetest,
Erstellung und Ablage der Konzepte sowie Pflege und Ablage der
Dokumentation in den vorgegebenen Systemen, wie Jira, Macros DMS, HPSM.

(2) Weiterentwicklung der Applikationen für die im fachlichen und
technischen Umfeld des betreffenden Loses existierenden
Anwendungssysteme der KfW und Vorbereitung der Produktivstellung der
weiterentwickelten Applikationen in den regelmäßigen Monatsreleases
durch Planung, Durchführung und Dokumentation von Testaktivitäten,
Erstellung von Deployment- und Rolloutanweisungen, Unterstützung bei
und nach der Produktivstellung, sowie Erfüllung sonstiger
Dokumentationsanforderungen, z. B. in Jira, HPSM, HP ALM.

(3) Analyse und Beratung bei Störungen des von der KfW im betreffenden
Los genutzten Systeme.

Nähere Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen, Dokument
Leistungsbeschreibung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 4 560 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 24 Monate und beginnt mit
dem Zugang des Schreibens der KfW über die Zuschlagserteilung beim
Rahmenvereinbarungspartner. Die Vertragslaufzeit verlängert sich
jeweils um weitere 12 Monate bis zu einer maximalen Gesamtlaufzeit von
insgesamt 48 Monaten, falls die KfW nicht zum Ende der jeweiligen
Vertragslaufzeit kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marktdatensysteme
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72211000
72212100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Bei etwa 50 % der Einzelaufträge darf AN den Ort der
Leistungserbringung wählen (remote arbeiten). 50 % der Einzelaufträge
sind in den Liegenschaften der KfW am Standort Frankfurt am Main zu
erbringen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das derzeit auf einer Eigenentwicklung der KfW basierende
Marktdatensystem soll im Jahr 2019 durch die Standardsoftware Markit
EDM ersetzt werden.

Die hier ausgeschriebenen Leistungen betreffen die Weiterentwicklung
der KfW-Implementierung von Markit EDM, um diese auf die
KfW-Geschäftsprozesse der Marktdatenversorgung anzupassen.

Hinsichtlich der Schnittstellenkonzeption und -programmierung an Markit
EDM ist die Nutzung der Standard-API (Application Programming
Interface) wichtig, die Markit EDM mitbringt.

Das vorhandene eigenentwickelte Marktdatensystem der KfW hat
insbesondere Schnittstellen zu:

a) den Marktdatenanbietern, wie zum Beispiel Reuters und Bloomberg;

b) den Risikosteuerungssystemen der KfW;

c) dem Host für die weitergehende Nutzung der Marktdaten;

d) dem Handelssystem Summit und der Bewertungsinfrastruktur, welche auf
Numerix CAS beruht;

Von der KfW eingesetzte Technologien sind:

Markit EDM sowie eine auf Java basierende eigenentwickelte Anwendung

Folgende Leistungen der IT-Entwicklung und des Systemdesigns sind zu
erbringen:

(1) Konzeption, Realisierung und Test neuer Anwendungen im vorhandenen
Systemumfeld nach den fachlichen Vorgaben, Rahmenvorgaben
(insbesondere: Sicherheits-, Compliance- und Coding Standards) und
Softwareentwicklungsprozessen der KfW, inklusive Bereitstellung dieser
neuen Anwendungen zur Abnahme durch die KfW im Rahmen des geltenden
Release-Prozesses nach ITIL. Dazu gehört u. a. Unterstützung bei der
Bereitstellung für den technischen und fachlichen Abnahmetest,
Erstellung und Ablage der Konzepte sowie Pflege und Ablage der
Dokumentation in den vorgegebenen Systemen, wie Jira, Macros DMS, HPSM.

(2) Weiterentwicklung der Applikationen für die im fachlichen und
technischen Umfeld des betreffenden Loses existierenden
Anwendungssysteme der KfW und Vorbereitung der Produktivstellung der
weiterentwickelten Applikationen in den regelmäßigen Monatsreleases
durch Planung, Durchführung und Dokumentation von Testaktivitäten,
Erstellung von Deployment- und Rolloutanweisungen, Unterstützung bei
und nach der Produktivstellung, sowie Erfüllung sonstiger
Dokumentationsanforderungen, z. B. in Jira, HPSM, HP ALM.

(3) Analyse und Beratung bei Störungen des von der KfW im betreffenden
Los genutzten Systeme.

Nähere Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen, Dokument
Leistungsbeschreibung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 258 400.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 24 Monate und beginnt mit
dem Zugang des Schreibens der KfW über die Zuschlagserteilung beim
Rahmenvereinbarungspartner. Die Vertragslaufzeit verlängert sich
jeweils um weitere 12 Monate bis zu einer maximalen Gesamtlaufzeit von
insgesamt 48 Monaten, falls die KfW nicht zum Ende der jeweiligen
Vertragslaufzeit kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Los 1 + 2 +3:

Jährlicher Mindestumsatz des Bieters bzw. der Bietergemeinschaft,
erzielt mit seiner bzw. ihrer gesamten Geschäftstätigkeit.

(2) Los 2 + 3:

Jährlicher Mindestumsatz des Bieters bzw. der Bietergemeinschaft,
erzielt im Tätigkeitsbereich des zu vergebenden Auftrags.

(3) Los 1 + 2 + 3:

Der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft oder mindestens eines ihrer
Unternehmen muss, falls dem Bieter/der Bietergemeinschaft der Zuschlag
erteilt wird, im Besitz einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung
sein. Die Versicherung muss während der Gesamten Dauer der
Rahmenvereinbarung und aller auf ihrer Grundlage an den Bieter bzw. die
Bietergemeinschaft vergebenen Einzelaufträge bestehen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu (1):

Der Nettoumsatz, den der Bieter mit seinem Unternehmen allein erzielt
hat bzw. den die Bietergemeinschaft mit allen ihr angehörenden
Unternehmen in Summe erzielt hat durch seine/ihre gesamte
Geschäftstätigkeit, muss im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre jährlich mindestens 1 000 000 EUR betragen haben.

Zu (2):

Der Nettoumsatz, den der Bieter mit seinem Unternehmen allein erzielt
hat bzw. den die Bietergemeinschaft mit allen ihr angehörenden
Unternehmen in Summe erzielt hat im Tätigkeitsbereich des zu
vergebenden Auftrags, muss im Durchschnitt der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre jährlich mindestens 500 000 EUR betragen
haben.

Zu (3):

Die Versicherung muss folgende Risiken mindestens anhand der
nachstehenden Summen abdecken:

Sach- und Personenschäden: 1 000 000 EUR je Versicherungsfall, pro
Versicherungsjahr zweifach maximiert,

Vermögensschäden: 250 000 EUR je Versicherungsfall, pro
Versicherungsjahr zweifach maximiert.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1)

Los 1 + 2 + 3:

Der Bieter/die Bietergemeinschaft muss je Los mindestens 2 Referenzen
von hinreichender Dauer und Aktualität vorweisen über früher
ausgeführte Dienstleistungen, die jeweils mit den im betreffenden Los
ausgeschriebenen Leistungen nach Art, Umfang und Schwierigkeit
vergleichbar sind.

(2)

Los 1 + 2 + 3:

Der Bieter/die Bietergemeinschaft muss über Fachkräfte verfügen, die
die Kompetenzen, Erfahrung und Kenntnisse besitzen, welche zur
ordnungsgemäßen Erbringung der Leistung notwendig sind. Der Bieter/die
Bietergemeinschaft muss Zugriff haben auf Fachkräfte in 3
Senioritätsstufen (nämlich: Junior, Senior und Experte), die wie
nachstehend bei den Mindeststandards beschrieben qualifiziert sind.

(3)

Los 1 + 2 + 3:

Dem Bieter/der Bietergemeinschaft müssen für die Leistungserbringung
qualifizierte Fachkräfte in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, um
personelle Ausfälle während der Laufzeit des Auftrags angemessen
abdecken zu können.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu (1):

Mindestanforderungen je Referenz:

(a)

Eine Referenzleistung ist nach Art und Schwierigkeit mit dem zu
vergebenden Auftrag vergleichbar, wenn Folgendes erfüllt ist:

Los 1:

Gegenstand der Referenz waren lückenlos mind. folgende Aufgaben und
Tätigkeiten:

Entwicklung und Systemdesign für IT-Systeme aus dem Umfeld des
Handelssystems Summit, und

Konzeption von Anwendungen und Durchführung technischer IT-Tests, und

Implementierung.

Los 2:

Die Referenzleistung unterlag entweder den regulatorischen
Anforderungen des deutschen oder des österreichischen oder des
schweizer Rechts

Gegenstand der Referenz waren lückenlos mind. folgende Aufgaben und
Tätigkeiten:

Entwicklung und Systemdesign für IT-Systeme aus dem Umfeld
Bewertungssysteme für Handelsgeschäfte, und

Konzeption von Anwendungen und Durchführung technischer IT-Tests,
und

Implementierung.

Los 3:

Die Referenzleistung unterlag entweder den regulatorischen
Anforderungen des deutschen oder des österreichischen oder des
schweizer Rechts

Gegenstand der Referenz waren lückenlos mind. folgende Aufgaben und
Tätigkeiten:

Entwicklung und Systemdesign für IT-Systeme aus dem Umfeld
Marktdatensysteme, und

Konzeption von Anwendungen und Durchführung technischer IT-Tests,
und

Implementierung.

(b)

Bei Los 1 + Los 2 + Los 3 ist eine Referenz jeweils dann in ihrem
Umfang mit dem zu vergebenden Auftrag vergleichbar, wenn das Volumen
der Arbeiten mind. 400 Tage pro Jahr betragen hat

(c)

Bei Los 1 + Los 2 + Los 3 ist eine Referenz jeweils dann von
hinreichender Dauer und Aktualität, wenn bzgl. des Leistungszeitraums
Folgendes erfüllt ist:

Der Ausführungsbeginn der Referenzleistung erfolgte nicht später als
1.5.2018

das Ende der Leistung liegt nicht vor dem 31.12.2016

Zu (2):

(a)

Grundkompetenzen von Junior, Senior und Experte:

Los 1 + 2 + 3:

Sehr gute analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten,

Lösungsorientiertes Denken und Abstraktionsvermögen,

Ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Vorgänge zu erfassen, zu analysieren,
zu bewerten und klar zu dokumentieren,

Eigenverantwortliche, selbständige Arbeitsweise,

Bereitschaft zur Übernahme fachlicher Verantwortung,

Gute Kommunikationsfähigkeit,

Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift.

Bei Los 3 zusätzlich notwendig:

Deutschkenntnisse

(b)

Praxiserfahrung Junior:

Los 1 + 2 + 3:

mind. 1 Jahr Erfahrung als IT-Entwickler und Systemdesigner im Umfeld
des Loses,

die 1-jährige Praxiserfahrung wurde innerhalb der letzten 3 Jahre
erworben,

der letzte Projekteinsatz liegt max. 2 Jahre zurück.

Praxiserfahrung Senior:

Los 1 + 2 + 3:

mind. 4 Jahre Erfahrung als IT-Entwickler und Systemdesigner im
Umfeld des Loses, davon mind. 2 Jahre in der Konzeption von Anwendungen
und Durchführung technischer IT-Tests sowie mind. 2 Jahre in der
Implementierung,

die 4-jährige Praxiserfahrung wurde innerhalb der letzten 6 Jahre
erworben,

der letzte Projekteinsatz liegt max. 2 Jahre zurück.

Praxiserfahrung Experte:

Los 1 + 2 + 3:

Mind. 8 Jahre Erfahrung als IT-Entwickler und Systemdesigner im
Umfeld des Loses, davon mind. 4 Jahre in der Konzeption von Anwendungen
und Durchführung technischer IT-Tests sowie mind. 2 Jahre in der
Implementierung

Die 8-jährige Praxiserfahrung wurde innerhalb der letzten 12 Jahre
erworben,

der letzte Projekteinsatz liegt max. 1 Jahr zurück.

(c)

Fachliche und technische Kenntnisse von Junior, Senior und Experte:

Los 1:

Siehe VI.3

Los 2:

Siehe VI.3

Los 3:

Siehe VI.3

Zu (3):

Der Bieter/die Bietergemeinschaft muss Zugriff haben auf folgende
Mindestkapazitäten an Fachkräften:

Los 1:

Mind. 11 Fachkräfte insgesamt, wobei die Senioritätsstufen Junior,
Senior und Experte jeweils mind. ein Mal vertreten sein müssen

Los 2:

Mind. 6 Fachkräfte insgesamt, wobei die Senioritätsstufen Junior,
Senior und Experte jeweils mind. ein Mal vertreten sein müssen

Los 3:

Mind. 3 Fachkräfte insgesamt, wobei die Senioritätsstufen Junior,
Senior und Experte jeweils mind. ein Mal vertreten sein müssen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

(1) Bei Leistungen, für die besondere oder privilegierte administrative
Berechtigungen (in den Vergabeunterlagen als Kategorie 6 bezeichnet)
seitens der KfW vergeben werden, führt die KfW bei den betreffenden
Fachkräften, die der Auftragnehmer einzusetzen gedenkt, eine
weitergehende Zuverlässigkeitsprüfung mit zusätzlicher Datenbankabfrage
und Dokumentation der entsprechenden Rückläufe durch. Die Abfrage
erfolgt hierbei aktuell über ein Portal des Dienstleisters Dow Jones
(Factiva Limited). Nähere Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen in Ziff. 3 des Dokuments Besondere Vertragsbedingungen zu
Personaleinsatz des Auftragnehmers.

(2) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, bei der Erbringung seiner
Leistungen die ILO-Kernarbeitsnormen einzuhalten (vgl. Ziff. 3.2 des
Dokuments Allgemeine Vertragsbedingungen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/08/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

(1) Mindestanforderungen an die fachlichen und technischen Kenntnisse
von Junior, Senior und Experte

Los 1:

Fundierte Kenntnisse in Entwicklung und Design von Software im Summit
Umfeld, z. B. Life-Cycle von Finanzprodukten,

Sehr gutes Verständnis der fachlichen Prozesse und Anforderungen an
IT-Anwendungen im Handelsumfeld eines Finanzinstituts,

Kenntnis der Geschäftsprozesse der Refinanzierung und
Kreditverbriefung aus mindestens einem der Bereiche:

Zins- und Währungsgeschäfte, Geldmarktgeschäfte, Wertpapiergeschäfte,
Kreditderivate, Strukturierte Produkte

Sehr gute Kenntnisse in Konzeption und Realisierung im Umfeld
Handelssysteme (insbesondere Summit),

Sehr gute Programmierkenntnisse in C++/C# (Microsoft DOT.NET),

Erfahrung mit Handelssystem Summit FT,

Fundierte Kenntnis der Summit APIs Version Summit 5.0 (Toolkit,
Summit Realtime Server, State Transition Diagram etc.),

Fundierte Kenntnis und Erfahrung mit dem Summit Datenmodell,

Gute Kenntnis der Script-Sprachen (Shell, Perl, Python),

Umfassende Kenntnis relationaler Datenbanken (idealerweise Oracle
12.1 oder höher) inklusive SQL-Abfragesprache,

Kenntnisse in Konzeption und Implementierung von
Import/Export-Schnittstellen,

Kenntnisse im Sourcecode-Management mit Git, Gerrit und Jenkins,

Fundierte Kenntnis der Testmethodik und Technologie.

Los 2:

Erfahrung als Entwickler und Designer im Umfeld Bewertungssysteme für
Handelsgeschäfte inkl. Batchprozesse, möglichst mit Numerix oder
Summit,

Erfahrung in Kennzahlenermittlung für Plain Vanilla, Zins- und
Währungskomponenten sowie strukturierte Handelsgeschäfte,

Kenntnis relevanter Bewertungskennzahlen, insbesondere:

Full und Hedge FairValue,

Sensitivitäten,

XVAs,

EPE.

Kenntnisse in der Konzeption und Implementierung von
Import/Export-Schnittstellen,

Kenntnisse im Test Management mit HP ALM,

Kenntnisse im Sourcecode-Management mit Git, Gerrit, Jenkins, Nexus,

Fundierte Java 8 und C#/C++ Kenntnisse,

Java Frameworks: Spring Framework, Spring Boot, Spring Security,
Maven,

Skriptsprachen: Python, JavaScript, Shell Skripts,

Frontend-Technologien: AngularJS, SockJS, STOMP, REST Angular,
Angular-jwt, HTML, CSS,

Numerix API (CAS, OneView),

Datenbanken: MongoDB, Oracle 12.1,

DBVisualizer, Eclipse, SonarCube,

Testframeworks: jUnit, Google UnitTest,

Batchframeworks: JCL, Control-M.

Los 3:

Erfahrung als Entwickler für Marktdatensysteme, vorzugsweise
MarkitEDM (Version 10 und höher),

Fundierte Kenntnisse in Entwicklung und Design von Softwarelösungen
im Marktdatenumfeld,

Erfahrung mit Bewertungsinfrastrukturen (Numerix, Summit),

Kenntnisse in Konzeption und Implementierung von
Import/Export-Schnittstellen,

Kenntnisse im Test Management mit HP ALM,

Fundierte Kenntnis in der Anbindung von Datenprovidern wie Reuters
oder Bloomberg.

Programmiersprachen: C#, C++, Java,

Erfahrung mit Thomson-Reuters-APIs: SSL Com, RFA, DSS,

Erfahrung mit FTP für Bloomberg,

Datenbanken: DB2 (auf z/OS und auf UNIX), Oracle 12.1, MS-SQL,

PowerDesigner, DBVisualizer,

Sourcecode-Management: Git, Gerrit, Jenkins,

Control-M (CADISProcessAgent, CADISImportExport)

(2) Angebote können nur über das Bieterportal abgegeben werden
([5]https://ausschreibungen.kfw.de). Näheres siehe
Bewerbungsbedingungen der Vergabeunterlagen. Zur Angebotsabgabe müssen
Sie sich als Bieter registrieren und einloggen.

(3) Die Eignung der Bieter prüft die KfW durch Eigenerklärungen, die
Bieter zu den Eignungskriterien in die Eingabemaske des
Bieterassistenten eintragen. Der Bieter, die Bietergemeinschaft sowie
jedes andere Unternehmen, dessen sich der Bieter zur Darlegung der
Eignung bedient, hat zum Nachweis, dass keine Ausschlussgründe nach §
123, 124 GWB vorliegen, hierüber eine Eigenerklärung im
Bieterassistenten abzugeben.

(4) Sollte bei einem oder bei mehreren Losen lediglich ein einziger
Bieter für den Zuschlag in Betracht kommen, hebt die KfW die Vergabe zu
diesem Los nicht auf, sondern schließt mit dem einzigen Bieter des
Loses den Rahmenvertrag.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bund
Villemomblerstraße 76
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@kfw.de?subject=TED
2. http://kfw.de/
3. https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=ZIPnfs8MT%252b4%253d
4. https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/eva/#/supplierportal/kfw
5. https://ausschreibungen.kfw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau