Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Jena - Bibliothekensoftwarepaket
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809154610822 / 315818-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Angebotsabgabe bis :
22.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
48160000 - Bibliothekensoftwarepaket
DE-Jena: Bibliothekensoftwarepaket

2019/S 129/2019 315818

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1
Jena
07743
Deutschland
Telefon: +49 3641-931245
E-Mail: [1]Vergabestelle@uni-jena.de
Fax: +49 3641-931242
NUTS-Code: DEG03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.uni-jena.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267996
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267996
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

3D-Annotationssoftware
Referenznummer der Bekanntmachung: EU-OV/2019-37-A
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48160000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) realisiert
derzeit den Aufbau eines Kompetenzzentrums im Bereich 3D-Scan/3D-Druck.
Hierfür ist die Anschaffung, Inbetriebnahme und Betreuung verschiedener
Hard- und Softwarelösungen notwendig. Für die Nachbearbeitung der
3D-Scans ist die Entwicklung einer Software für die webbasierte,
3D-zentrierte und automatisierte Annotation und Korrelation der
Metadaten digitaler 3D-Modelle vorgesehen. Diese soll an bestehende
Museumsdatenbanksysteme (z. B. digiCULT) und verwendete Ontologien (z.
B. GND, xTree) angeschlossen werden. Nähe Informationen entnehmen Sie
bitte der beigefügten Projektskizze.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG03
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielstellung und Motivation: die Friedrich-Schiller-Universität Jena
verfügt über erste Forschungsprototypen robotergestützter, autonomer
und farbkalibrierter 3D-Digitalisiertechnologien, die es ermöglichen,
größere Bestände automatisiert in 3D zu digitalisieren. Damit ist der
Grundstein für eine mögliche Strategie zur industriellen
3D-Digitalisierung von Sammlungen gelegt. Ziel des Vorhabens 3ZAK ist
es, eine webbasierte, 3D-zentrierte und automatisierte Annotation und
Korrelation von Meta- und Provenienzdaten zu ermöglichen, welche an
bestehende in Thüringen verwendete Museumsdatenbanksysteme und
verwendete Ontologien angeschlossen werden kann. Dazu soll eine
Plattform entwickelt werden, welche verschiedene in Thüringen
verwendete Museumdatenbanken intelligent vernetzt, und eine
merkmalsbasierte Suche und Annotation von 3D-Modellen über heterogene
Daten hinweg ermöglicht. Die zukünftige Plattform soll für akademische
und wissenschaftliche Zwecke frei nutzbar sein. Das Projekt soll
weiterhin in enger Verbindung zu Gruppen wie IIIF (International Image
Interoperability Framework / [5]www.iiif.io), der Khronos Gruppe
([6]www.khronos.org) und dem Web3D-Consortium ([7]www.web3d.org X3D,
VRML und H-Anim Standards) stehen, um mitzuhelfen, Standards im Bereich
der 3D-Digitalisierung und Annotation zu etablieren. Die Laufzeit des
Projekts ist auf 18 Monate kalkuliert. Nachdem nun erste Workflows in
mehreren Institutionen in der Praxis umgesetzt werden, besteht eine
große Nachfrage nach innovativen Ansätzen, um das rasante Wachstum
digitaler Objektrepositories zu bewältigen.
Ausschreibungsgegenständliche Entwicklungsaufgaben sind folgende:

Weiterentwicklung einer Plattform zur web-basierten, 3D-zentrierten
Annotation realer Objekte mit einem Backend welches verschiedene
Ontologien und Datenbanken unterstützt,

Entwicklung interaktiver Visualisierungs-, Annotations- und
Analysefunktionalitäten (z. B. Überlagerung verschiedener Scandaten,
Vermessung, Schnitte),

Berechnung von Ähnlichkeitsdeskriptoren für beispielsweise Geometrie,
Texturen, optischen Materialeigenschaften zur Unterstützung der
Merkmals-basierten Suche auf heterogenen Daten,

Dezimierung großer Modelldaten für die Verwendung im Web,

Vorbereitung von Schnittstellen zur weiteren Verarbeitung von
Modellen via 3D-Druck,

Implementierung einer Datenzugriffs- und Austauschstrategie zur
Einbindung bestehender heterogener Datenbanken,

Anbindung bestehender, heterogener Datenbanken in bestandswahrenden
und -erforschenden Thüringer Kultureinrichtungen an das Backend der
weiterzuentwickelnden Plattform,

merkmalsbasierte Suche durch dynamische Systemausrichtung von
Klassifi kationsschemata unter Verwendung von Ähnlichkeitsdeskriptoren,

Entwicklung taxonomischer Klassifi kationssysteme für die
Anwendungsfalldomänen des Projekts,

Entwicklung semantischer Baseline-Modelle für Annotationen und
technische Metadaten,

Erweiterung bestehender Dokumentationsstandards für die Analyse und
Erhaltung des kulturellen Erbes.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 09/08/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [8]2019/S 082-194487
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/07/2019
Ortszeit: 00:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/07/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaats Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt Referat 250
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361-37737276
E-Mail: [9]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 361-37739354

Internet-Adresse: [10]http://www.thueringen.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB bestimmt:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. Der Antrag ist
unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Vergabestelle@uni-jena.de?subject=TED
2. https://www.uni-jena.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267996
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=267996
5. http://www.iiif.io/
6. http://www.khronos.org/
7. http://www.web3d.org/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:194487-2019:TEXT:DE:HTML
9. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
10. http://www.thueringen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau