Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Freiburg im Breisgau - Windkraftwerkpark
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809050410365 / 315372-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Angebotsabgabe bis :
22.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
31121340 - Windkraftwerkpark
DE-Freiburg im Breisgau: Windkraftwerkpark

2019/S 129/2019 315372

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Windpark Hohenlochen GmbH & Co. KG
Tullastraße 61
Freiburg
79108
Deutschland
Kontaktstelle(n): bnNETZE GmbH, Einkauf, Tullastraße 61 in 79108
Freiburg
Telefon: +49 761-279-2475
E-Mail: [1]einkauf@bnnetze.de
Fax: +49 761-279-2442
NUTS-Code: DE131

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://bnnetze.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://bnnetze.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]http://bnnetze.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]http://bnnetze.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Sektorenauftraggeber
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energieerzeugung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bau von Zuwegung und Infrastruktur Windpark Hohenlochen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31121340
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bauvorhaben Zuwegung und Infrastruktur (Herstellung Stellflächen,
Fundamentplanum u. Zuwegung) für den Windpark Hohenlochen in 77756
Hausach/77709 Oberwolfach, Baden-Württemberg.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31121340
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE134
Hauptort der Ausführung:

77756 Hausach/77709 Oberwolfach
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herzustellen ist

a) die Zufahrt zu 4 Standorten der Windenergieanlagen;

b) die Kranstell- und Lagerflächen an den Standorten sowie

c) das tragende Fundamentplanum für die Windenergieanlagen.

Die Zufahrt ist teils aus bestehenden Wald- und Forstwegen und teils
als Wegeneubau herzustellen. Die Topografie ist mittelgebirgstypisch
(Felshorizont in der Regel bereits nach 1-1,5 m anstehend) und
entsprechend der Höhenlage bewaldet. Der Leistungsumfang beginnt mit
der Rodung (Wurzelstöcke entfernen) und endet mit der Abnahme der
Bauausführungen inklusive den erbrachten Nachweisen der Tragfähigkeit
gemäß den Anforderungen des Anlagenherstellers.

Ausführungszeitraum

ab 01.09.:Ausführungsbeginn,

Bis spätestens 20.10.19: Teilleistungen Fundamentplanum, Zuwegung und
Kranstellflächen für WEA 1 und WEA 2,

Bis spätestens 10.11.19: Teilleistungen Fundamentplanum, Zuwegung und
Kranstellflächen für WEA 3 und WEA 4.

Während der Bauphase muss sich mit dem Kabelbauer über die Einbringung
des Kabels in die Zuwegung abgestimmt werden. Losgrößen bzw.
Leistungsmengen für Angebotsumfang entsprechend der nachfolgenden
Tabelle anzunehmen:

Wegeneubau für Betonierarbeiten, WEA Transport und Anlagenzugang: 3 300
m (ca. 4,5 m befahrbare Breite)

Wegeausbau für Betonierarbeiten, WEA Transport und Anlagenzugang: 3 300
m (ca. 4,5 m befahrbare Breite)

Wegebankette ertüchtigen (vereinzelt an großräumiger Zuwegung wenn
notwendig): 2 000 m

Lagerplatz herrichten (Ortseingang Zell am Harmersbach): 1 Stück

Tragfähige Kranstellflächen mit tragfähigem Fundamentplanum inklusive
Drainageneinbau etc.: 4 Stück

Ggf. Gesteinsaufschlag (Fremdmaterial Euro/t)

Asphalttragdeckschicht: 2 000 m

Bankette an Asphaltstrecken: 4 000 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/08/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bei Bedarf
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Schriftliche Erklärung des Bewerbers, dass in der Person des
Bewerbers oder das durch ein Verhalten seiner Person oder durch das
Verhalten einer Person, dass das dem Bewerber zuzurechnen ist keine
Ausschlussgründe nach § 42 Abs. 1 VgV in Verbindung § 123 GWB begründet
sind;

2) Schriftliche Erklärung des Bewerbers, dass in der Person des
Bewerbers oder das durch ein Verhalten seiner Person oder durch das
Verhalten einer Person, dass das dem Bewerber zuzurechnen ist keine
Ausschlussgründe nach § 42 Abs. 1 VgV in Verbindung §§ 124 GWB
begründet sind;

3) Ist der Bewerber eine juristische Person, hat er mit seinem
Teilnahmeantrag einen Handelsregisterauszug oder den Rechtsvorschriften
seines Heimatstaates entsprechenden Nachweis vorzulegen. Die
vorgenannten Auskünfte sind mit dem Teilnahmeantrag schriftlich zu
erklären.

Werden die Leistungen von einer Bietergemeinschaft angeboten, sind die
Auskünfte gemäß vorstehenden Ziffern 1 bis 3 für jedes Mitglied der
Bietergemeinschaft zu erklären. Will sich der Bieter bei der
Leistungserbringung eines Dritten bedienen, sind die Auskünfte auf
Verlangen auch von Dritten abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für
die Dienstleistungen, die mit der ausgeschriebenen Planungsleistung
vergleichbar sind, in den letzten 3 Geschäftsjahren (§ 45 Abs. 1 Nr.
1VgV);

2) Erklärung, ob und hinsichtlich welcher Leistungen sich der Bewerber
der Kapazitäten anderer Unternehmer bedient und, dass die dann
erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen (§ 47 Abs. 1 VgV);

3) Angaben des Teils des Auftrages den der Bewerber unter Umständen an
Dritte vergeben will.

Die vorgenannten Auskünfte sind mit dem Teilnahmeantrag schriftlich zu
erklären. Werden die Leistungen von einer Bietergemeinschaft angeboten,
sind die Auskünfte für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu
erklären. Will sich der Bieter bei der Leistungserbringung eines
Dritten bedienen sind die Auskünfte auf Verlangen der Vergabestelle
auch von Dritten abzugeben.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bewerber muss über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügen,
deren Deckungssumme für Personenschäden mindestens 1 500 000 EUR und
zusätzlich für sonstige Sach- und Vermögensschäden mindestens 1 500 000
EUR beträgt (§ 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV). Dies ist durch eine Bescheinigung
über die Haftpflicht- oder durch eine Exzedentenversicherung
nachzuweisen. Hierbei genügt eine Erklärung des Versicherers, dass das
dieser im Auftragsfalle bereit ist, den geforderten Deckungsschutz zu
gewähren. Die geforderten Nachweise sind schriftlich einzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Qualifizierte Referenzen sowie mit der ausgeschriebenen Maßnahme in
Größe und Art vergleichbare

Referenzen mit folgenden Inhalten:

Bezeichnung des Objektes,

Bauherr/Auftraggeber/Referenzgeber (einschl. Anschrift, Tel-Nr.,
Ansprechpartner),

Angabe der vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, Arge- Partner
oder Nachunternehmer),

Ort der Ausführung,

Ausführungszeiten (Leistungsbeginn, Fertigstellung),

Stichwortartige Benennung des erbrachten maßgeblichen
Leistungsumfanges und der Angabe der ausgeführten Mengen,

Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer,

Auftragswert der beschriebenen Leistung,

Stichwortartige Beschreibung der besonderen Anforderungen,

Ansprechpartner und Telefonnummer des Referenzgebers.

Kurzbeschreibung der technischen Ausrüstung (Maschinenpark,
Leistungsfähigkeit), Angabe der beruflichen Qualifikation der
Mitarbeiter, Angabe zur Qualitätskontrolle.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Ausführung der Maßnahme wäre ohne beschleunigtes Verfahren im
Gesamtprojektplan nicht mehr ohne erheblichen Verzug und somit
wirtschaftlichen Schaden für das Projekt realisierbar.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/07/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 26/07/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Antrag auf Teilnahme am Verhandlungsverfahren/Bewerbungsbogen kann an
folgende Adresse unter Angabe/Betreff Teilnahmeantrag Bau der
Zuwegung und Infrastruktur Windpark Hohenlochen angefordert werden:
[6]einkauf@bnnetze.de
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Freiburg
Freiburg
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierungspräsidium Freiburg
Freiburg
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:einkauf@bnnetze.de?subject=TED
2. http://bnnetze.de/
3. http://bnnetze.de/
4. http://bnnetze.de/
5. http://bnnetze.de/
6. mailto:einkauf@bnnetze.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau