Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061309331365114 / 275155-2019
Veröffentlicht :
13.06.2019
Angebotsabgabe bis :
15.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Münster: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 112/2019 275155

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
BLB NRW Niederlassung Münster
Hohenzollernring 80
Münster
48145
Deutschland
E-Mail: [1]BLBvergabe@blb.nrw.de
NUTS-Code: DEA33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.blb.nrw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: teilrechtsfähiges Sondervermögen des Landes Nordrhein-Westfalen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilien

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BLB NRW Münster/Münster/Neubau Forschungsgebäude IG 1:
Inbetriebnahmemanagement
Referenznummer der Bekanntmachung: 060-19-00315
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungen des Inbetriebnahmemanagements zur Baumaßnahme Westfälische
Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster) Neubau Lehr- und
Forschungsgebäude IG1 in Münster
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA33
Hauptort der Ausführung:

Forschungsgebäude IG1 Münster
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen des Inbetriebnahmemanagements zur Baumaßnahme Westfälische
Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster) Neubau Lehr- und
Forschungsgebäude IG1 in Münster
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 01/02/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Details und Unterkriterien zur Bewertung sind in der veröffentlichten
Eignungsmatrix angegeben. Diese kann unter
[5]http://www.evergabe.blb.nrw.de heruntergeladen werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Mit Vertragsschluss werden
die Leistungsstufen 1 bis 3 beauftragt und abgerufen. Der Abruf der
weiteren Leistungsstufen 4 bis 6 erfolgt optional zu einem späteren
Zeitpunkt. Auf die Beauftragung der Leistungsstufen 4 bis 6 besteht
kein Rechtsanspruch.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Unter [6]http://www.evergabe.blb.nrw.de finden Sie weitere
Informationen zum Verfahren. Der Bewerberbogen und weitere Unterlagen
können dort heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle
eingesehen werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Bereich der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
können Bewerber bei Vorliegen eines Mindestjahresumsatzes für
Leistungen des Inbetriebnahmemanagements in den letzten 3
Geschäftsjahren im Mittel von mehr als 100 000 EUR netto, mehr als 250
000 EUR netto und mehr als 500 000 EUR netto jeweils zusätzliche Punkte
erhalten.

Die veröffentlichten und in jedem Fall einzuhaltenden Mindeststandards
bleiben davon unberührt.

Einzelheiten und Details der vorgenannten Auswahlkriterien sind aus der
veröffentlichten Eignungsmatrix ersichtlich. Diese kann unter
[7]https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
heruntergeladen werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Mindestjahresumsatz für Leistungen des Inbetriebnahmemanagements in
den

Letzten 3 Geschäftsjahren im Mittel von mindestens 100 000 EUR netto.
Der Umsatz ist durch die Vorlage einer Bescheinigung eines
Steuerberaters oder einer gleichwertigen Bescheinigung nachzuweisen.

2) Nachweis über das Bestehen einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen
Versicherungsunternehmen oder die Erklärung des Bieters über die
Absicht zum Abschluss einer Beruf- oder Betriebshaftpflichtversicherung
bei einem in der EU zugelassenen Versicherungsunternehmen über die
Versicherungssummen von mindestens 1,5 Mio. EUR für Personenschäden und
1,0 Mio. EUR für sonstige Schäden, mindestens zweifach maximiert bei
natürlichen und mindestens dreifach maximiert bei juristischen Personen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Bereich der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit können
Bewerber bei Vorliegen nachfolgend genannter Voraussetzungen
zusätzliche Punkte erhalten. Die veröffentlichten und in jedem Fall
einzuhaltenden Mindeststandards bleiben davon unberührt.

1) Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter in den Bereichen
Versorgungstechnik (HLS), Elektrotechnik/Nachrichtentechnik,
Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

2) Höhe der anrechenbaren Kosten der KG 400 von mehr als 5 Mio EUR
netto für Referenz 1.

3) Nachweis einer zweiten Referenz durch Leistungserbringung des
Inbetriebnahmemanagement eines Projekts und der Zeitraum der
werkvertraglichen Abnahme der Bauleistungen des Projekts liegt zwischen
dem 1.7.2014 und dem 1.7.2019 und die anrechenbaren Kosten der KG 400
betragen mindestens 2,5 Mio. EUR netto. Weitere Punkte können jeweils
für anrechenbare Kosten der KG 400 von mehr als 5 Mio EUR netto, mehr
als 10 Mio. EUR netto und mehr als 20 Mio. EUR netto für Referenz 2
erlangt werden.

Einzelheiten und Details der vorgenannten Auswahlkriterien sind aus der
veröffentlichten Eignungsmatrix ersichtlich. Diese kann unter
[8]https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
heruntergeladen werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Mindestens 1 beim Bewerber im Bereich Versorgungstechnik (HLS)
tätige Person mit der Qualifikation Ingenieur/Bachelor/Master;

2) Mindestens 1 beim Bewerber im Bereich
Elektrotechnik/Nachrichtentechnik tätige Person mit der Qualifikation
Ingenieur/Bachelor/Master;

3) Mindestens 1 beim Bewerber im Bereich Gebäudeautomation tätige
Person mit der Qualifikation Ingenieur/Bachelor/Master;

4) Eigenerklärung des Bewerbers/der Bewerbergemeinschaft zur Einhaltung
der BLB-Standards gemäß veröffentlichtem Vertragsentwurf im Abschnitt
8.2.2;

5) Nachweis einer vergleichbare Referenz mit den nachfolgenden
Mindestkriterien:

a) Erbringung von Leistungen des Inbetriebnahmemanagements,

b) Zeitraum der werkvertraglichen Abnahme der Bauleistungen: 1.7.2014
bis 1.7.2019,

c) anrechenbare Kosten der KG 400 mindestens 2,5 Mio EUR netto.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/07/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ausschlussgründe

Ein Ausschluss des Teilnahmeantrags erfolgt neben den genannten Gründen
auch, wenn trotz Nachforderung folgende Punkte nicht erfüllt sind:

Vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen,

Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 Abs. 1 bis 4
GWB vorliegen, bzw. Nachweis der Erfolgreichen Selbstreinigung nach §
125 GWB.

Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 GWB vorliegen,
bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung nach § 125 GWB

Bewerbergemeinschaften

Bewerbergemeinschaften geben eine (gemeinsame) Bewerbung ab. Geforderte
Eigenerklärungen und/oder Nachweise sind für jedes
Bewerbergemeinschaftsmitglied entsprechend der geforderten Angaben im
Bewerbungsbogen gesondert zu erklären und vorzulegen.

Eignungsleihe/Unterauftragsvergabe

Im Fall der Eignungsleihe oder beabsichtigter Unterauftragsvergabe sind
geforderte Eigenerklärungen und/oder Nachweise von dem
Bewerber/Eignungsverleiher/Unterauftragnehmer vorzulegen.

Bewerberfragen

Fragen der Bewerber zum Verfahren und den Teilnahmeunterlagen können
bis 10 Tage vor Ablauf der Teilnahmefrist ausschließlich in Textform
über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatzes gestellt werden.

Bekanntmachungs-ID: CXPUYYNYSYR
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Str. 9
Münster
48147
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass gemäß § 160 Abs. 3
Satz 1 GWB ein Nachprüfungsantrag

Vor der o. g. Vergabekammer unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfallen, Niederlassung
Münster, Justiziariat
Hohenzollernring 80
Münster
48145
Deutschland
E-Mail: [9]poststelle@blb.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:BLBvergabe@blb.nrw.de?subject=TED
2. http://www.blb.nrw.de/
3. https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
4. https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR
5. http://www.evergabe.blb.nrw.de/
6. http://www.evergabe.blb.nrw.de/
7. https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
8. https://evergabe.blb.nrw.de/Vergabe/notice/CXPUYYNYSYR/documents
9. mailto:poststelle@blb.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau