Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061309275764949 / 274981-2019
Veröffentlicht :
13.06.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DE-Aachen: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2019/S 112/2019 274981

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient nur der Vorinformation

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Aachen AöR
Pauwelsstr. 30
Aachen
52074
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 2418080007
E-Mail: [1]vergabestelle@ukaachen.de
Fax: +49 2418082504
NUTS-Code: DEA2D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.ukaachen.de//
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Markterkundung Entwicklungskooperation für eine von den klinischen
Systemen unabhängige Patientenakte als Basis für die Integration
sämtlicher patientenbezogener Informationsobjekte
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-vs82-OK
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Derzeit wird in der Uniklinik RWTH Aachen als Basis für die klinischen
Prozessunterstützungen ein Plattformkonzept gefahren mit einem
Krankenhausinformationssystem als führendem System und zusätzlichen
klinischen Subsystemen für spezifische Bereiche. Dieses
Plattformkonzept stößt zunehmend an Grenzen, da die in den Subsystemen
nutzbare Funktionalität sich im Wesentlichen daran orientieren muss,
welche Integrationsmöglichkeiten das führende
Krankenhausinformationssystem bietet.

Daher plant die Uniklinik RWTH Aachen, die bisherige Plattformstrategie
sukzessive aufzubrechen und als Kernstück zukünftig als führendes
System eine von den klinischen Systemen unabhängige Patientendatenbank
aufzubauen, die alle patientenbezogenen Informationsobjekte unabhängig
vom jeweiligen Format (z. B. Dicom, JPG, CDA, strukturiert,
unstrukturiert, PDF, ) integriert.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72260000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Aachen AöR Pauwelsstr. 30 52074 Aachen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Uniklinik RWTH Aachen plant, die bisherige Plattformstrategie
sukzessive aufzubrechen und als Kernstück zukünftig als führendes
System eine von den klinischen Systemen unabhängige Patientendatenbank
aufzubauen, die alle patientenbezogenen Informationsobjekte unabhängig
vom jeweiligen Format (z. B. Dicom, JPG, CDA, strukturiert,
unstrukturiert, PDF, ) integriert. Eine patientenbezogene, integrative
Informationsschicht soll alle objektbasierten, strukturierten und
unstrukturierten Informationsobjekte aus allen klinischen
Informationssystemen entgegennehmen. Die klinischen Anwender sollen
über einen plattformunabhängigen, smarten Viewer, sowie über die
FallAkte Plus, der für intersektorale Versorgungsprozesse von der
Healthcare IT Solutions GmbH betriebenen EFA 2.0 Lösung, Zugriff auf
die patientenbezogenen Informationen erhalten. Diese patientenbezogene
Informationsschicht ermöglicht neben einer dokumenten- und
bildbasierten Datenhaltung auch eine strukturierte Datenhaltung, über
die Drittsysteme Daten für klinische Strukturanalysen auswerten können.
Zusätzlich soll diese patientenbezogene Informationsschicht das
Repository des Datenintegrationszentrums für die Forschung füllen und
sich damit harmonisch in die Gesamtstrategie der UKA IT Infrastruktur
einfügen.

Der Entwicklungspartner sollte über umfangreiche Erfahrungen in der
Entwicklung und Vertrieb von medizinischen IT
Lösungen/Informationsschichten haben, die Bild- und Objektdaten, sowie
strukturierte und unstrukturierte Daten von IT-Systemen akquirieren,
sie standardisiert verwalten und flexibel präsentieren. Er sollte
darüber hinaus nachweisliche Erfahrungen im herstellerunabhängigen
Management von medizinischen Daten haben und smarte Viewer mit
Patienten- und Fallbezug in seinem Entwicklungsportfolio haben.

Nachweisliche Kenntnisse für die integrative Umsetzung der IHE-Konzepte
(XDS: Consumer, Integrated Source Repository, Shared Value Sets)
sollten ebenfalls selbstverständlich sein, wie Meta-Datenmanagement und
relationale Datenbankhaltung für feingranulare Abfragen für klinische
Strukturanalysen. Zusätzlich werden Erfahrungen benötigt in der
Konnektivität zu MPI-Systemen sowie Picture Archive und Communication
Systemen im radiologischen und kardiologischen Bereich mit flexiblen
Anschlussmöglichkeiten für datenerzeugende Medizingeräte.

Der gesuchte Partner sollte darüber hinaus nachweisliche Erfahrungen
haben in der Zertifizierung seiner Produkte nach MPG Klasse 2a und
einen 365-Tage/24-Stunden Support in Deutschland anbieten. Für die
Umsetzung der Anforderungen sind nachweisliche Kenntnisse des Deutschen
Gesundheitswesen und intersektoraler Behandlungsprozesse von großer
Bedeutung. Zusätzlich sollten auch Erfahrungen vorliegen in der
Einbindung von Patientenportalen, um auch Daten, die von Patienten im
Bereich Home Treatment erfasst werden, in die angestrebte UKA
patientenbezogene Informationsschicht zu integrieren.

Das UK Aachen sucht einen Entwicklungspartner mit einem erfahrenem
Entwicklerteam und mit nachweislichen Erfahrungen in der vorgestellten
Aufgabenstellung, der bereit ist, auf Basis seiner im deutschen
Gesundheitsmarkt bereits etablierten und bewährten Lösung die heute
bereits vorhandenen Produkte so weiter zu entwickeln, dass die
beschriebene Aufgabenstellung zukünftig über ein weiterentwickeltes
Produkt gelöst werden kann, für das der Entwicklungspartner auch
langjährige Wartungsgarantien zusagt. Projektsprache und Sprache der
Projektdokumentation ist deutsch.

Wenn Sie Interesse an einer solchen Entwicklungspartnerschaft haben,
über die erforderlichen Kenntnisse verfügen und diese auch in
Referenzen nachweisen können, schicken Sie doch Ihre aussagekräftige
Bewerbung direkt an [3]vergabestelle@ukaachen.de
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
15/07/2019

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Das Universitätsklinikum Aachen AöR (nachfolgend UKA) führt gem. §
28 der Vergabeverordnung (VgV) ein Markterkundungsverfahren durch. Ein
entsprechendes Formular steht auf simap nicht zur Verfügung, weshalb
sich der Auftraggeber dieser Vorinformation bedient. Bei dieser
Markterkundung handelt es sich nicht um ein Vergabeverfahren.
Insbesondere wird am Ende dieses Markterkundungsverfahrens kein
Zuschlag erteilt. Die Markterkundung dient dem Auftraggeber dazu,
gerade im Hinblick auf die im Bekanntmachungstext dargestellten
Anforderungen fundiert ein späteres Vergabeverfahren vorbereiten zu
können;

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass kein Anspruch auf die
Durchführung von Vergabeverfahren oder die Beauftragung mit den
Leistungen besteht. Die Teilnahme am Markterkundungsverfahren hat auch
keinen Einfluss auf eine mögliche Teilnahme an einem späteren
Vergabeverfahren. Das UKA ist nicht an die Ergebnisse des
Markterkundungsverfahrens gebunden;

2) Auch die Teilnehmer des Markterkundungsverfahrens sind an ihre im
Rahmen der Markterkundung eingereichten Unterlagen und Angaben nicht
vertraglich und auch nicht im Rahmen eines etwaigen späteren
Vergabeverfahrens gebunden. Die eingereichten Unterlagen gehen in das
Eigentum des Universitätsklinikum Aachen über. Die Unterlagen werden
vertraulich behandelt, es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Eine
Erstattung der Kosten, die den Teilnehmern durch die Bearbeitung in
diesem Markterkundungsverfahren entstehen, ist ausgeschlossen;

3) Es wird darum gebeten, Ihre Bewerbungen bis zum 28.6.2018 12:00 Uhr
per Mail an [4]vergabestelle@ukaachen.de einzureichen. Bitte benennen
Sie in Ihrem Bewerbungsunterlagen einen persönlichen Ansprechpartner
und dessen Kontaktdaten für etwaige Rückfragen des UKA.

Bekanntmachungs-ID: CXPNY4EY2WD
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@ukaachen.de?subject=TED
2. https://www.ukaachen.de//
3. mailto:vergabestelle@ukaachen.de?subject=TED
4. mailto:vergabestelle@ukaachen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau