Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Mobiltelefondienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061209572862673 / 272717-2019
Veröffentlicht :
12.06.2019
Angebotsabgabe bis :
12.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
64212000 - Mobiltelefondienste
DE-Münster: Mobiltelefondienste

2019/S 111/2019 272717

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Westfalen-Lippe
Roddestraße 12
Münster
48153
Deutschland
Telefon: +49 2515354-0
E-Mail: [1]Vergabestelle@mdk-wl.de
Fax: +49 2515354-299
NUTS-Code: DEA33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.mdk-wl.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYEFY2PH/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYEFY2PH
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betrieb eines mobilen Datennetzes zur Integration mobiler Endgeräte in
das bestehende WAN (MPLS)
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019_5002_MDK_WL
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64212000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es ist beabsichtigt den mobilen Zugang zum MPLS Netz im Zuge dieser
Ausschreibung neu zu vergeben.

Der Auftragnehmer hat einen individuellen Zugangspunkt zum
Mobilfunknetz (APN, Access Point Name) bereitzustellen,

Die mit dem APN verbundenen Endgeräte verbrauchen ein gemeinsames
Datenvolumen (Datenpool),

Der Auftraggeber kann jederzeit SIM-Karten zum Zugang zum APN
berechtigen bzw. diese Berechtigung entziehen,

Der Auftraggeber kann SIM-Karten aktivieren / deaktivieren,

Der Auftragnehmer stellt Werkzeuge zum Management zur Verfügung,

Eine Anbindung über die jeweils aktuelle Funknetztechnologie (4G/5G)
ist gewünscht,

Die SIM-Karten sind in jedem Fall für das Roaming (inklusive EU) frei
zugeben,

Der Betrieb soll unter Windows 10 ohne Zusatzsoftware möglich sein,
ersatzweise über paketierbare Software.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA33
Hauptort der Ausführung:

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Westfalen-Lippe
Roddestraße 12 48153 Münster Die geforderte Leistung ist im
Wesentlichen eine Mobilfunkleistung und im gesamten Bereich
Westfalen-Lippe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigt den mobilen Zugang zum MPLS Netz im Zuge dieser
Ausschreibung neu zu vergeben.

Der Auftragnehmer hat einen individuellen Zugangspunkt zum
Mobilfunknetz (APN, Access Point Name) bereitzustellen,

Die mit dem APN verbundenen Endgeräte verbrauchen ein gemeinsames
Datenvolumen (Datenpool),

Der Auftraggeber kann jederzeit SIM-Karten zum Zugang zum APN
berechtigen bzw. diese Berechtigung entziehen,

Der Auftraggeber kann SIM-Karten aktivieren/deaktivieren,

Der Auftragnehmer stellt Werkzeuge zum Management zur Verfügung,

Eine Anbindung über die jeweils aktuelle Funknetztechnologie (4G/5G)
ist gewünscht,

Die SIM-Karten sind in jedem Fall für das Roaming (inklusive EU) frei
zugeben,

Der Betrieb soll unter Windows 10 ohne Zusatzsoftware möglich sein,
ersatzweise über paketierbare Software.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/08/2019
Ende: 14/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Vertragsverlängerungsoption (2 x 12 Monate)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Vertragsverlängerungsoption (2 x 12 Monate)
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister nach
den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Bieter niedergelassen
ist oder in anderer Weise.

2) Erklärung zum nicht vorliegen von Ausschlussgründen im Sinne von §
123 und § 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung über den jeweiligen Jahresumsatz und den Umsatz in
dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren.

2) Nachweis über das Bestehen einer gültigen
Betriebshaftpflichtversicherung über einen Betrag von mindestens 2 500
000 EUR, deren Bestand für der Dauer des Vertrages aufrechtzuerhalten
ist.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Unternehmensbeschreibung mit Unternehmensgeschichte, aktueller
Geschäftstätigkeit und aktueller Marktpositionierung. Bei
Bewerbergemeinschaften oder im Fall von Nachunternehmern ist für jedes
Mitglied bzw. für jedes Nachunternehmen eine gesonderte Beschreibung zu
erstellen;

2) Vorlage von Referenzen über einen vergleichbaren
Beschaffungsgegenstand;

3) Angaben zur Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren (insgesamt und bezogen auf den
ausschreibungsrelevanten Bereich);

4) Angabe der Leistungsteile, die der Unternehmer an Nachunternehmer zu
vergeben beabsichtigt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 2. Mindestens 3 Referenzen sind einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftragnehmer verpflichtet sich zur Einhaltung der besonderen
Vertragsbedingungen des Landes NRW zur Einhaltung des Tariftreue- und
Vergabegesetzes Nordrhein Westfalen (BVB TVgG NRW).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Die elektronische Übermittlung der Angebote gemäß § 15 Abs. 4 VgV wird
akzeptiert.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/07/2019
Ortszeit: 07:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/07/2019
Ortszeit: 08:00
Ort:

Münster
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind zur Angebotsöffnung nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Sofern im Vergabeverfahren das Angebot einer anerkannten Werkstätte für
behinderte Menschen oder einer anerkannten Blindenwerkstätte oder
diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend
bevorzugte Bieter) ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten
wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der
Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote wird der von den
bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 %
berücksichtigt. Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags
ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen zu einem
wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist
insbesondere dann der Fall, wenn die Wertschöpfung durch ihre
Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren
beträgt.

Bekanntmachungs-ID: CXPNYEFY2PH
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514113414
E-Mail: [5]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:
[6]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsic
ht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Vergabenachprüfungsverfahren nur auf
Antrag ein. Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit er nicht
innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht wurde
(siehe § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514113514
E-Mail: [7]vergabekammer@bezreg-muenster.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:
[8]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsic
ht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Vergabestelle@mdk-wl.de?subject=TED
2. http://www.mdk-wl.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYEFY2PH/documents
4. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYEFY2PH
5. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
6. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
7. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.de?subject=TED
8. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau