Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Teningen - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061209530962493 / 272532-2019
Veröffentlicht :
12.06.2019
Angebotsabgabe bis :
08.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Teningen: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 111/2019 272532

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Teningen
Riegeler Straße 12
Teningen
79331
Deutschland
Kontaktstelle(n): Beck Projektmanagement GmbH
E-Mail: [1]sst@beck-projektmanagement.de
NUTS-Code: DE133

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.teningen.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.deutsche-evergabe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]http://www.deutsche-evergabe.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]http://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungen im Bereich Objektplanung Teil 3 HOAI, Gebäude, Lph.
1-9
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Teningen plant die Schulturnhalle Köndringen durch einen
Neubau zu ersetzen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE133
Hauptort der Ausführung:

79331 Teningen OT Köndringen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufgrund des baulichen Zustandes und des Sanierungsbedarfs der
bestehenden Halle, soll diese durch einen Neubau an gleicher Stelle
ersetzt werden.

Endgültig entschieden werden muss noch, ob die Halle mit den Maßen
einer Geräteturnhalle (18 m x 36 m x7,0 m), Zweifeldhalle (22 m x 44 m
x 7,0) oder Einzelhalle (15 m x 27 m x 5,5 m) erstellt werden soll.

Die zentrale Wärmeenergieversorgung, welche bisher in der Halle
untergebracht war soll auch wieder im Neubau integriert werden.

Die Technik der Heizzentrale ist nicht Bestandteil dieser Ausschreibung
und wird in einem separaten Projekt umgesetzt.

Eine Vorstudie des Architekturbüros Böwer Eith Murken Vogelsang,
Freiburg, hat ergeben, dass die Integration der Heizungsanlage in den
zu erstellenden Neubau, bei allen Hallengrößen möglich ist.

Neben der Sporthalle an sich, soll auch ein separater Kraft-Geräteraum
sowie die notwendigen Umkleide und Versorgungsräume in der Sporthalle
unterkommen.

Die Halle soll langfristig durch die angeschlossene Grundschule und
durch die örtlichen Sportvereine genutzt werden.

Die Sporthalle ist ein Bestandteil des Schulcampus der Christian Sander
Schule.

Diese Schule wird ab Sommer 2020 grundlegend saniert.

Die Gemeinde strebt die Variante einer zeitlich parallelen Sanierung
der Schule und Neubau der Sporthalle an.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/10/2019
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zur Bewerbung sind gemäß § 44 VgV und § 75 VgV zugelassen, alle
natürlichen Personen, wenn sie nach den Gesetzen der Länder berechtigt
sind, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder wenn sie nach den
geltenden EU-Richtlinien berechtigt sind, in der Bundesrepublik
Deutschland als Architekt tätig zu werden.

Ist in dem jeweiligen Herkunfts staat die Berufsbezeichnung gesetzlich
nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein
Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis der
Fachrichtung, die der Aufgabenstellung entspricht, verfügt, dessen
Anerkennung nach der Richtlinie 2014/24/EG gewährleistet ist.

Juristische Personen sind zugelassen, wenn der Projektverantwortliche
die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlusskriterien nach §§ 123 und
124 GWB,

Nachweis über die Berufshaftpflichtversicherung von 5 Mio. EUR für
Personen und 1,5 Mio. EUR für sonstige Schäden, bzw. eine entsprechende
Bestätigung,

Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten drei Jahre.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Berufshaftpflichtversicherung von 5 Mio. EUR für Personen und 1,5 Mio.
EUR für sonstige Schäden bzw. eine entsprechende Bestätigung
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Anzahl der fachlichen Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im
Büro (ohne Inhaber ohne administratives Personal) (§ 46 (3) Nr. 8 VgV),

Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen
im Büro mit Angabe der von ihm/ihr bisher geleiteten Projekte (Angabe
der Vita) (§ 46 (3) Nr. 6),

Nennung der vom vorgesehenen Verantwortlichen mit begleiteten
Referenzprojekte des Büros (bezogen auf die vom Büro im Rahmen des
Verfahrens benannten Büroreferenzen),

Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der
Größe der Aufgabenstellung (vergleichbar: Gesamtbaukosten 2,0-10,0 Mio.
EUR brutto),

Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und
Ausführung von Schulsporthallen (hier werden Referenzen zu z. B.
Einfeld- und Mehrfeldsporthallen, Trainingshallen etc. als vergleichbar
betrachtet),

Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit der Planung
und Umsetzung von Neubauten mit regenerativen Energiekonzepten?

Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit der Planung
und Umsetzung Projekten auf Campus/Schularealen während des Betriebes?

Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit den
speziellen Verwaltungsvorschriften des öffentlichen Vergabe rechts bzw.
öffentlicher Auftraggeber?
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Gemäß § 44 VgV und § 75 VgV
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/07/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 26/07/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen können über das Vergabeportal der der Deutschen
e-Vergabe unter [6]http://www.deutsche-evergabe.de frei abgerufen
werden. Der Teilnahmeantrag ist vollständig auszufüllen und zusammen
mit den geforderten Nachweisen, Erklärungen und Bescheinigungen über
die Vergabeplattform hochzuladen.

Rückfragen zu dieser Ausschreibung sind ausschließlich über das
Vergabeportal der Deutschen e-Vergabe zu stellen und werden hier rüber
auch beantwortet. Hierzu ist eine Registrierung gem. § 9 Abs. 3 der VGV
notwendig. Die Nutzung der Plattform für dieses Verfahren ist
kostenfrei.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Risiko einer
Nichtregistrierung beim Bewerber liegt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721-9264010
Fax: +49 721-3985926
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:sst@beck-projektmanagement.de?subject=TED
2. http://www.teningen.de/
3. http://www.deutsche-evergabe.de/
4. http://www.deutsche-evergabe.de/
5. http://www.deutsche-evergabe.de/
6. http://www.deutsche-evergabe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau