Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Berufliche Wiedereingliederung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061009531758901 / 268980-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Angebotsabgabe bis :
08.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85312510 - Berufliche Wiedereingliederung
DE-Köln: Berufliche Wiedereingliederung

2019/S 110/2019 268980

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Jobcenter Köln
Pohligstr. 3
Köln
50969
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [1]jobcenter-koeln.vergabestelle@jobcenter-ge.de
Fax: +49 2219429-8303
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.jobcenterkoeln.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y94YW4M/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y94YW4M
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]https://www.dtvp.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schüler MAT - Individuelle Eingliederungsmaßnahme gem. § 16 Abs. 1 Satz
1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 Nr. 1 und 2 SGB III
Referenznummer der Bekanntmachung: 701 VOL 11/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85312510
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungsgegenstand des Auftrags ist die Durchführung einer Maßnahme
gemäß § 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 SGB
III für das Jobcenter Köln. Die Maßnahme ist eine Kombination aus
Elementen zur:

Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt (§ 16 Abs. 1 SGB II
i. V. m. § 45 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 SGB III),

Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von
Vermittlungshemmnissen (§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 Satz 1
Nr. 2 SGB III.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand des Auftrags ist die Durchführung einer Maßnahme
gemäß § 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 SGB
III für das Jobcenter Köln. Die Maßnahme ist eine Kombination aus
Elementen zur:

Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt (§ 16 Abs. 1 SGB II
i. V. m. § 45 Abs. 1, S.1, Nr. 1 SGB III),

Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von
Vermittlungshemmnissen (§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 Satz 1
Nr. 2 SGB III.

Die Maßnahme richtet sich als Angebot an Leistungsberechtige unter 25,
welche grundsätzlich berufsschulpflichtig sind, ohne berufliche
Perspektive. Im Fokus stehen insbesondere die persönliche Stärkung der
Jugendlichen sowie die Entwicklung einer beruflichen Perspektive. Die
Teilnehmenden sollen motiviert und stabilisiert werden, dabei sollen
den Jugendlichen insbesondere Wege aufgezeigt werden, wie sie
langfristig einen Leistungsbezug SGB II vermeiden.

Im Rahmen des Angebotes sollen zunächst die Handlungsbedarfe mit den
Teilnehmenden im Einzelcoaching analysiert und aufgearbeitet werden.
Zusätzlich werden diverse Gruppenangebote mit unterschiedlichen
Schwerpunkten für die Jugendlichen angeboten. Ein besonderer
Bestandteil im Rahmen der Maßnahme ist der aktive Einbezug der Eltern.

Flankierend zur Maßnahmen sollen vom Träger abwechslungsreiche
Freizeitaktivitäten auf freiwilliger Basis angeboten werden. Es soll
auf das junge Lebensalter der Teilnehmenden Rücksicht genommen werden.
Die Gestaltung des Angebotes soll darauf abzielen, dass die jungen
Menschen eine intrinsische Motivation entwickeln, das Angebot
wahrzunehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine insgesamt fünfmalige Verlängerung durch den Auftraggeber um
jeweils 12 Monate ist vorbehalten (§ 65 Abs. 2 VgV).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Rahmen der Maßnahme kommen Sozialpädagogen*innen und gegebenenfalls
eine Verwaltungskraft bzw. eine Leitungskraft zum Einsatz.

Als Mindeststandard wird ein abgeschlossenes Studium der
Sozialpädagogik/-arbeit bzw. Sozialen Arbeit (Diplom, Bachelor oder
Master) erwartet.

Pädagogen/Erziehungswissenschaftler (Diplom, Master, Bachelor oder
Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten
Sozialpädagogik, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls
zugelassen. Ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw.
Studienschwerpunkte müssen diese innerhalb der letzten fünf Jahre
mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe
nachweisen. Ein abgeschlossenes Studium schließt auch den Erwerb der
Berufsbefähigung (z. B. staatliche Anerkennung) mit ein.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Trägerzulassung nach § 5 Abs. 1 der Akkreditierungs- und
Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Es reicht, wenn bei einer
Bietergemeinschaft ein Bieter über die Zulassung verfügt (§ 4 Abs. 1
der Vertragsbedingungen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Es handelt sich um eine soziale Dienstleistung nach § 65 Abs. 2 VgV.
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/07/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/07/2019
Ortszeit: 10:05

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y94YW4M
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [6]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:jobcenter-koeln.vergabestelle@jobcenter-ge.de?subject=TED
2. http://www.jobcenterkoeln.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y94YW4M/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y94YW4M
5. https://www.dtvp.de/
6. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau