Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Werl - Kanalzustandserfassung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061008052057008 / 871315-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
10.07.2019
Angebotsabgabe bis :
10.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90000000 - Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
90470000 - Reinigung von Abwässerkanälen
90490000 - Überprüfung von Abwasserkanälen und Beratung in Sachen Abwasserbehandlung
Kanalzustandserfassung 2019 Werl Kernstadt

VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 05.06.2019 12:16 Uhr - VMP
Auftragsbekanntmachung
Vergabe-Nr.: 32-19
Bezeichnung des Verfahrens: Kanalzustandserfassung 2019 Werl
Kernstadt
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Wallfahrtsstadt Werl
Postanschrift
Hedwig-Dransfeld-Str. 23, 59457 Werl
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Telefon-Nummer +49 2922800-1014
Telefax-Nummer +49 2922800-1099
E-Mail-Adresse zentralevergabestelle@werl.de
URL www.werl.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 126 632 157
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Kommunalbetrieb Werl
Postanschrift
Hedwig-Dransfeld-Str. 23 a, 59457 Werl
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 126 632 157
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 05.06.2019 12:16 Uhr - VMP
5. Form der Angebote
Zugelassen ist die Abgabe
elektronischer Angebote ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de
- Elektronisch in Textform
- Elektronisch mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- Elektronisch mit qualifizierter elektronischer Signatur
der Angebote in Schriftform
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Die Wallfahrtsstadt Werl - Zentrale Vergabestelle - schreibt im Namen und auf Rechnung für den
Kommunalbetrieb Werl (KBW) die Leistung "Kanalzustandserfassung 2019 für die Kernstadt Werl" aus.
Ein Teil der öffentlichen Entwässerungskanäle im Gebiet der Wallfahrtsstadt Werl soll im Rahmen der SüwVO
Abwasser NRW im Jahr 2019 gereinigt und zum größten Teil wiederholt optisch inspiziert werden. Das zu
untersuchende Abwasserteilnetz, überwiegend Mischwasserkanäle, hat zum derzeitigen Kenntnistand eine
Länge von rd. 16 km mit rd. 495 Schächten. Die dazu zu erbringenden Leistungen sind:
- Kanalreinigung und optische Inspektion im Zuge der SüwVO
Abw.NRW:
a) rd. 16 km Kanäle
b) rd. 495 Schächte
- EDV-mäßige Dokumentation der optischen Inspektion
Es wird darauf hingewiesen, dass das Kanalnetz mit unter 50 Jahre und älter ist. Vermehrte Eingaben von
Schadensvorkommnissen sind in den einzelnen Einheitspreisen mit einzukalkulieren und werden nicht gesondert
vergütet. Es ist durchschnittlich mit einer Tagesleistung von 400 m/Tag zu kalkulieren.
Erfüllungsort
Kommunalbetrieb Werl, Hedwig-Dransfeld-Str. 23 a, 59457 Werl
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Erfüllungsort
Kernstadt der Wallfahrtsstadt Werl
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Der Auftrag wird nicht in Lose aufgeteilt.
8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten
Nebenangebote sind zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Beginn: direkt nach Auftragserteilung und nach Abstimmung mit dem AG (Die Maßnahme ist ab Beginn ohne
Unterbrechung innerhalb von 50 Werktagen durchzuführen)
Ende: 15.12.2019
10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die
Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen
werden können
Adresse zum elektronischen Abruf:
https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRB9LF4/documents
Hinweise zu Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sind den Nutzungsbedingungen des
Vergabemartkplatzes NRW zu entnehmen
Anschrift der Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 05.06.2019 12:16 Uhr - VMP
Etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und der
Zugriffsmöglichkeit auf die Vergabeunterlagen:
11. Ablauf der Angebotsfrist
10.07.2019 10:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
08.08.2019
13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
siehe Ausschreibungsunterlagen (Entgegen der Ziffer 1 zu Nr. 17 Abs. 1 der "Zusätzlichen
Vertragsbedingungen" verländert sich das Zahlungsziel auf 60 Tage)
15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der
Eignung
Eignungskriterien zur
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
siehe Vergabeunterlagen
- Bieter müssen mit Angebotsabgabe und während der Werkleistung die erforderliche Qualifikation (Fachkunde,
technische Leitungsfähigkeit, Zuverlässigkeit der technischen Vertragserfüllung) und Gütesicherung
des Unternehmens nachweisen. Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und
Kennzeichnung e.V. herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961* - BEURTEILUNGSGRUPPE I
und R - sind zu erfüllen und mit Angebotsabgabe nachzuweisen. Der Nachweis gilt als erbracht, wenn der Bieter
die Erfüllung der Anforderungen und die Gütesicherung des Unternehmens nach RAL-GZ 961 mit dem Besitz
des entsprechenden RAL-Gütezeichens Kanalbauf für die geforderten Beurteilungsgruppen nachweist. Der
Nachweis gilt insbesondere als gleichwertig erbracht, wenn der Bieter die Erfüllung der Anforderungen durch
einen Prüfbericht entsprechend Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 961 Abschnitt 4.1 für die geforderten
Beurteilungsgruppen nachweist und eine Verpflichtung vorlegt, dass der Bieter im Auftragsfall für die Dauer der
Werkleistung einen Vertrag zur Gütesicherung RAL-GZ 961 abschließt und die zugehörige "Eigenüberwachung"
durchführt.
* Abrufbar unter: http://kanalbau.com/de/bietereignung/guete-pruefbetimmungen.html
- Nachweis der Eintragung in das Berufsregister (Handwerksrolle, IHK oder vergleichbares Verzeichnis) seines
Sitzes oder Wohnsitzes
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit.
siehe Vergabeunterlagen
Auf Verlangen des Auftraggebers sind vorzulegen:
- Angaben über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre, soweit er mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar ist, unter Einschluss des Anteils mit
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit.
siehe Vergabeunterlagen
Auf Verlangen des Auftraggebers sind vorzulegen:
- Angaben über die ausgeführten Leistungen der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, die mit der zu
vergebenen Leistung vergleichbar sind (Referenzliste)
- Angabe der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten
Arbeitskräfte, ggf. gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal
Sonstige
- Bei einem Einsatz von Nachunternehmen ist von diesen das Formblatt 521 "Eigenerklärung zur Eignung"
ebenfalls auszufüllen. Auf Verlangen des Auftraggebers sind die Nachweise auch für die vorgesehenen
Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht
die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden
- Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung (nicht älter als ein Jahr), Deckungssumme mindestens
für Haftpflichtschäden 1.000.000 EUR und für Personenschäden 500.000 EUR. Solle eine Versicherung in der
vorgegebenen Höhe nicht bestehen, ist vor einer evtl. Auftragsvergabe ein Nachweis beizubringen, dass die
Versicherung in der geforderten Höhe abgeschlossen wurde
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 05.06.2019 12:16 Uhr - VMP
- Vor Zuschlagserteilung ist auf Verlangen des Auftraggebers die Urkalkulation ein einem verschlossenen
Umschlag einzureichen.
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Inklusionsbetriebe
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
18. Sonstiges
Zur Vermeidung einer explosionsfähigen Atmosphäre im Kanalrohr sind entsprechend Schutzmaßnahmen zu
ergreifen. Die derzeit gültigen Unfallverhütungsvorschriften, wie bspw. UVV Allgemeine Vorschriften, DGUV
Vorschrifft 22 Abwassertechnische Anlagen, DGUV Regel 103-004 Arbeiten in umschlossenen Räumen von
abwassertechnischen Anlagen, sind zu beachten und anzuwenden.
Der Ausführungsbeginn ist freigetellt. Die Ausführung ist nach Beginn ohne Unterbrechung binnen 50 Tagen
durchzuführen. Der Fertigstellungstermin 15.12.2019 inkl. Datenaufbereitung und -übergabe ist zwingend
einzuhalten
Bekanntmachungs-ID: CXPWYRB9LF4

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2019/06/9311813.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau