Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg - Heidelberg-Studie
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061008051957002 / 871308-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
02.07.2019
Angebotsabgabe bis :
02.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79311000 - Umfragen
Heidelberg-Studie

Vergabenr. 12 10/2019.
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Stadt Heidelberg
Postfach 105520
69045 Heidelberg
Deutschland
Telefonnummer: +49 62215823325/4/7
Telefaxnummer: +49 6221584623326
E-Mail-Adresse: vergabeabteilung@heidelberg.de
Internet-Adresse: http://www.heidelberg.de
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Siehe oben
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
b) Art der Vergabe ( 3 VOL/A):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
c) Angebote können abgegeben werden:
schriftlich
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
d) Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Heidelberg-Studie
Freihändige Vergabe mit offenem Teilnehmerkreis
Menge und Umfang: Seit 1994 führt die Stadtverwaltung Heidelberg in regelmäßigen Abständen eine repräsentative
Bevölkerungsumfrage, die Heidelberg-Studie, durch.
Die Durchführung der Heidelberg-Studie gliedert sich in mehrere Bausteine und umfasst zudem auch eine regelmäßige und
kontinuierliche Abstimmung mit der Auftraggeberin. Insgesamt soll die Heidelberg-Studie in vier aufeinanderfolgenden
Kalenderjahren durchgeführt werden.

Die nach Ende der Angebotsfrist vorliegenden unverbindlichen Angebote werden geprüft und anhand der in den Unterlagen
genannten Kriterien bewertet. Nach Auswertung der Angebote werden mit ausgewählten Anbietern Bietergespräche durchgeführt.
Diese finden am 11.07.2019 bzw. am 16.07.2019 statt. Anschließend an die Bietergespräche wird die Auftraggeberin die
ausgewählten Bieter zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes auffordern und erneut nach den bereits genannten Kriterien
bewerten. Der Zuschlag erfolgt auf das Angebot mit der höchsten Punktzahl.
Ort der Leistung: Heidelberg
Postleitzahl: 69045
e) Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote können abgegeben werden für: die Gesamtleistung
f) Nebenangebote sind
nicht zugelassen
g) Liefer-/Ausführungsfrist:
Beginn:
Ende:

h) Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen:
Anschrift: Stadt Heidelberg Rechtsamt
Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Deutschland
Anforderung bis spätestens: 02.07.2019
Anforderung digitaler Unterlagen unter: http://www.heidelberg.de
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Anschrift: Stadt Heidelberg Rechtsamt-Vergabeabteilung
Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
i) Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 02.07.2019 11:00
Ablauf der Bindefrist: 15.08.2019
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen:
ergeben sich aus den Vergabeunterlagen
l) Unterlagen zur Eignungsprüfung:
Liste der vorzulegenden Unterlagen: Eigenerklärung über Ausschlussgründe

Referenzen: mindestens zwei vergleichbare Referenzprojekte oder thematisch ähnlich gelagerte Produkte mit folgenden Angaben:
- Bezeichnung der erbrachten Leistung / Art der Leistung
- Auftraggeber/in mit Ansprechpartner/in und Telefonnummer für Rückfragen
- Dauer der Durchführung

Qualifikation: Die Projektleitung soll folgende Kompetenzen nachweisen:
- Hohe Methodenkompetenz der empirischen Sozialforschung
- Erfahrung bei der Erstellung und Durchführung von Umfragen
- Offenheit für einen kooperativen Prozess unter Einbindung weiterer Akteure
m) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:
Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Vergabe-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-mrn/2019/06/54321-Tender-16b2771c2c9-232ffc6930bc1676.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau