Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Strausberg - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019011109173868934 / 14320-2019
Veröffentlicht :
11.01.2019
Angebotsabgabe bis :
15.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79000000 - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
DE-Strausberg: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2019/S 8/2019 14320

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH
Garzauer Chaussee 1a
Strausberg
15344
Deutschland
Kontaktstelle(n): Lotsendienst
Telefon: +49 3341-335227
E-Mail: [1]t.seibt@stic.de
NUTS-Code: DE409

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.lotsendienst.net/

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://www.lotsendienst.net/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YNA
DC6V/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YNA
DC6V
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung Rahmenvertrag Beratungsleistungen Regionaler
Lotsendienst Märkisch-Oderland 01_2019_LD
Referenznummer der Bekanntmachung: 01_2019_LD
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH (im
nachfolgenden STIC genannt) ist Träger des Projektes regionaler
Lotsendienst im Rahmen der gemeinsamen Richtlinie des Ministeriums für
Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) und des
Ministeriums für Wirtschaft und Energie (MWE) zur Förderung von
Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen im Land Brandenburg durch
Qualifizierungs- und Coachingmaßnahmen in der EU-Förderperiode
2014-2020 (Existenzgründungsrichtlinie) vom 22.11.2017 für den Zeitraum
vom 1.1.2018 31.12.2020 im Landkreis Märkisch Oderland. Für die
Umsetzung des Projekts hat das STIC eine Förderung aus den Mitteln des
Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg beantragt. Der
Lotsendienst hat die Aufgabe, gründungswillige Menschen im Landkreis
Märkisch-Oderland in der Vorgründungsphase sowie bei einer
Unternehmensübernahme auf dem Weg in die wirtschaftliche
Selbständigkeit zu unterstützen. Für die Durchführung dieser Leistunge
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 267 226.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung von Development-Centern
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch Oderland mbH

Garzauer Chaussee 1a

15344 Strausberg

Landkreis Märkisch Oderland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von DC

Die Ausarbeitung und Prüfung von Gründungsideen und die Bestimmung des
individuellen Entwicklungspotentials der Teilnehmenden erfolgt im
Rahmen von Development -Centern (DC"s). Ein DC dient der Bestimmung des
individuellen Entwicklungspotentials der Teilnehmenden, insbesondere
ihrer Fähigkeiten, der Unternehmenspersönlichkeit und den
Führungsqualitäten sowie der Ableitung von Entwicklungsmaßnahmen, die
Voraussetzungen für eine erfolgreichen Gründung sind. Für die
Durchführung dieser DC"s werden externe Leistungserbringer gesucht, die
über einen dem Los entsprechenden Rahmenvertrag gebunden werden.

Aufgaben

Inhalt des DC ist die Entwicklung und Ausbau von Gründungsideen, die
Feststellung der fachlichen sowie persönlichen und unternehmerischen
Eignung der ExistenzgründerInnen wie auch die Weiterentwicklung der
Gründungsideen. Im DC soll mit den GründerInnen die Idee geprüft und
weiter entwickelt werden, die Motivation, Kreativität und
Zielstrebigkeit gesteigert werden und eine Stärken-Schwächen-Analyse
durchgeführt werden um daraufhin weiterführende Handlungsempfehlungen
zu identifizieren oder weitere Wege aufzuzeigen oder von einer Gründung
abzuraten. Im DC sollen multidimensionale Methoden zur Zielerreichung
eingesetzt werden.

Dabei soll das DC in 3-4 Tagen mit unterschiedlichen Schwerpunkten
durchgeführt werden, wobei jedoch von 4 DC-Tagen (7-12 Teilnehmende)
ausgegangen wird. Bei weniger als 7 Teilnehmenden wird das DC auf 3
Tage mit 2 Beratern mit entsprechender Honorarabsenkung eingekürzt.

Es ist ein Angebotspreis für ein 3-tägiges wie auch ein 4-tägiges DC
abzugeben.

An Tag 1 + 2 soll die Idee und die Person geprüft werden. Am 3. Tag
kann im Bedarfsfall in kleinen Gruppen oder Einzelgesprächen die
Gründungsidee weiter entwickelt und verfeinert werden, wobei der andere
Teil der Gruppe unternehmensspezifischen Input erhält.

Am Tag 4 sollen die TeilnehmerInnen die Gründungsideen vor einem
Gründungsgremium präsentieren.

Der konkrete Termin wird jeweils 2-3 Wochen vorher abgestimmt und ist
abhängig von der Teilnehmerzahl.

Im DC sollen mindestens folgende Elemente eingebaut sein:

Selbstpräsentation der Teilnehmer,

Gruppendiskussion,

Rollenspiele,

Fallstudien,

Psychologische Testverfahren.

Den Teilnehmenden soll die Möglichkeit gegeben werden, das Gelernte
sofort in begleitenden Übungen umzusetzen.

Am Ende des DC ist von den Beratern mit jedem Teilnehmer ein
individuelles Einzelgespräch unter Beteiligung des Lotsendienstes zu
führen.

Das Ergebnis des DC im Ganzen sowie zu jedem Teilnehmer ist zu
dokumentieren und numerisch vergleichbar zu machen:

vorhandene unternehmerische Eignung und eventuelle Defizite,

Stand der Gründungsvorbereitung,

zum Zeitpunkt des DC noch zu schaffende Voraussetzungen vor der
Gründung zu definieren,

den TeilnehmerInnen ggf. auch andere Wege in die Selbstständigkeit
oder Alternativen in den Arbeitsmarkt aufzuzeigen.

Darüber hinaus soll bei Empfehlung zu einer weiteren Beratung der
Beratungsbedarf in folgenden Bereichen definiert werden:

1) Kaufmännisch / betriebswirtschaftlich;

2) Markt- und Branchenspezifisch;

3) Persönliche Fähigkeiten und Voraussetzungen;

4) Vereinbarkeit Familie und unternehmerische Tätigkeit.

Weiterhin sind Aussagen über eine prognostizierte Tragfähigkeit und
Wirtschaftlichkeit der Gründungsidee zu treffen.

Die Dokumentation hat auf einem vom Lotsendienst MOL vorgegebenem
Formular zu erfolgen und bildet die Basis für die Erstellung eines
individuellen Gründungsfahrplans für die Teilnehmenden. Darüber hinaus
ist ein Abschlussbericht zum DC zu fertigen, welcher Aussagen zum
Verlauf und zu den Ergebnissen enthält, abgearbeitete Inhalte, ggf.
offene Fragen sowie Besonderheiten. Dabei ist der Abschlussbericht für
das gesamte DC sowie für jeden einzelnen Teilnehmer zu fertigen und
soll numerische Elemente enthalten.

D
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzeptqualität / Gewichtung: 70 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 84 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gemeinsamen Richtlinie des MASGF und des MWE zur Förderung von
Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen im Land Brandenburg durch
Qualifizierungs- und Coachingmaßnahmen: 85025236
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Für die Projektlaufzeit des Lotsendienstes wird von bis zu 111
Tagewerken zur Durchführung von DC"s ausgegangen die jeweils einzeln
und ausschließlich an die Rahmenvertragspartner des DC vergeben werden.

Die Rahmenvereinbarung wird mit maximal 10 Bietern abgeschlossen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratungs-, Qualifikations- und Coachingleistungen für
ExistenzgründerInnen in der Vorgründungsphase
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch Oderland mbH

Garzauer Chaussee 1a

15344 Strausberg

Landkreis Märkisch Oderland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von Beratungs-, Qualifizierungs- und Coachingmaßnahmen für
ExistenzgründerInnen in der Vorgründungsphase.

Aufgabe:

Die Leistungserbringung von Beratungs-, Qualifizierungs- und
Coachingleistungen erfolgt entsprechend des individuell festgestellten
und im jeweiligen Gründungsfahrplan dokumentierten Bedarfes der
ExistenzgründerInnen an spezifischen Beratungs -, Qualifizierungs- und
Coachingleistungen.

Für die Durchführung dieser individuellen, qualifizierender Beratungs-,
Qualifizierungs- und Coachingleistungen werden externe
Leistungserbringer gesucht, die über einen diesem Los entsprechenden
Rahmenvertrag gebunden werden.

Folgende Leistungen werden von den externen Leistungserbringern
erwartet und sind in folgende Bereiche einzuteilen:

1) kaufmännisch / betriebswirtschaftlich Leistungen;

2) Markt- und Branchenspezifisch Leistungen;

3) persönliche Fähigkeiten und Voraussetzungen;

4) Vereinbarkeit von Familie und unternehmerischer Tätigkeit.

Im Ergebnis der kaufmännisch / betriebswirtschaftlichen Beratung ist
ein Unternehmenskonzept vorzulegen.

Dabei ist zu sichern, dass die / der zu betreuende ExistenzgründerIn
zum Abschluss der Beratung ihr/sein Unternehmenskonzept kennen und alle
relevanten Tools beherrschen. Dazu gehören im besonderen:

Grundlagen der Preis- und Angebotskalkulation,

Grundlagen der Gewinnermittlung,

Grundlagen der Rechnungslegung und Forderungsmanagement.

Bei der Markt- und branchenspezifischen Beratung ist sicher zu stellen,
dass die Gründungswilligen mindestens folgende Kenntnisse besitzen:

Zielgruppen,

Kundennutzen der angebotenen Leistung / des angebotenen Produktes /
USP,

Zielgruppenspezifische Marketingstrategie.

Im Bereich der persönlichen Fähigkeiten und Voraussetzungen sind unter
anderem folgende Zielstellungen relevant:

Kommunikation,

Verhandlungsführung,

Präsentation.

Bei der Vereinbarkeit von Familie und unternehmerischer Tätigkeit
spielen u.a. Beratungen zum Zeitmanagement, Ressourcenmanagement und
Unterstützung bei der Lösung von Schwierigkeiten in der persönlichen
Familiensituation eine Rolle.

Die angegebenen Inhalte zu den Punkten 1 bis 4 stellen keine
abschließende Aufzählung dar. Sie können vom Anbieter im Rahmen der
Angebotsabgabe ergänzt werden.

Des weiteren werden folgende Leistungen von den externen
Leistungserbringern erwartet:

Professionelle und individuelle Beratung und Begleitung der
Gründungswilligen,

tragfähige Ausgestaltung der Gründungsidee,

betriebswirtschaftliche Beratung,

Fördermittel- und Finanzierungsberatung sowie ggf. Begleitung,

aktive Marktbearbeitung,

Entwicklung und Arbeit mit Controllinginstrumenten,

Festigung und Weiterentwicklung der Unternehmerpersönlichkeit,

Unterstützung und Entwicklung unternehmerischer Handlungskompetenz,

Klärung individueller Gründungsformalitäten, Rechte und Pflichten,

spezifische Angebote für Unternehmensnachfolgen/-übernahmen.

Der Lotsendienst behält sich vor, Umfang und Inhalt der an die
Gründungswilligen vermittelten Kenntnisse durch persönliche Gespräche
im Rahmen von Abschlußgesprächen mit den Gründungswilligen zu prüfen.

Die Inhalte der Angebote zur Beratung sowie Schwerpunkte der Beratung
von Gründungswilligen sollen modulhaft skizziert dargestellt werden.
Dabei ist der jeweilige Stundensatz (Netto) anzugeben.

Die Vergabe der Leistungen erfolgt entsprechend des jeweiligen im
Gründungsfahrplan vorher dokumentierten individuellen spezifischen
Qualifizierungs-, Beratungs- und Coachingbedarfes der
ExistenzgründerInnen innerhalb der im Ergebnis der Ausschreibung
feststehenden Beraterliste sowie der in den Angebotsunterlagen
erkennbaren jeweiligen Kompetenzen, Fähigkeiten, Erfahrungen unter
Berücksichtigung des jeweiligen Stundensatzes und der zeitlichen wie
auch räumlichen Verfügbarkeit der Anbieter sowie ggf. Präferenzen der
GründerInnen.

Der Durchführungsort der Beratung ist Strausberg, Letschin sowie der
Landkreis Märkisch-Oderland.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzeptqualität / Gewichtung: 70 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 108 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Rahmenvereinbarung wird mit maximal 30 Bietern abgeschlossen. Die
Rahmenvereinbarung kommt mit Zuschlagserteilung zu Stande.

Die Rahmenvereinbarung kommt mit der Zuschlagserteilung zustande.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung von individuellen Praxisworkshops in Kleingruppen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch Oderland mbH

Garzauer Chaussee 1a

15344 Strausberg

Landkreis Märkisch Oderland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von individuellen Praxisworkshops in Kleingruppen

Die Durchführung von praxisrelevanten Praxisworkshops zu
unternehmensrelevanten Themengebieten in Kleingruppen von bis zu
maximal 5 Teilnehmenden in der Vorgründungsphase steht im Mittelpunkt
dieses Loses.

Aufgabe

Durchgeführt werden auf Anfrage sehr praxisnahe und individuelle
Workshops zu unternehmensrelevanten Fragestellungen mit folgenden
Inhalten:

Kaufmännische Grundlagen,

Unternehmensorganisation,

Marketing und Verkaufstraining,

Unternehmensnachfolge / Unternehmensübernahme,

Business Wettbewerbe (Wie bewerbe ich mich richtig und gewinne?),

Netzwerk/Messecoaching,

Franchising,

Crowdfunding,

Nachhaltige und ökologische Unternehmensführung.

Die Leistungserbringung erfolgt entsprechend des Bedarfes der
ExistenzgründerInnen an Coachingleistungen.

Die Workshops sollen an 1 Tag bzw. an 2 x 0,5 Tagen durchführbar sein
und mit 8 Stunden angesetzt werden. Die Workshop Gruppe soll eine Größe
von 5 Teilnehmern nicht übersteigen, da der individuelle Beratungs- und
Coaching Ansatz gewährleistet werden muss.

Von den Bietern ist ein eine Skizzierung der Praxisworkshops, für die
sich der Bieter bewirbt inkl. Honorarvorstellung (Netto) einzureichen.

Der konkrete Termin wird jeweils 2-3 Wochen vorher abgestimmt und ist
abhängig vom Erreichen der Teilnehmerzahl.

Der Durchführungsort der Beratung ist Strausberg, Letschin sowie der
Landkreis Märkisch-Oderland.

Der Durchführungszeitraum: ab Zuschlagserteilung bis 31.12.2020.

Für die gesamte Projektlaufzeit wird eine Zahl von bis zu 9 Workshops
angenommen. Diese werden jeweils einzeln durch eine Honorarvereinbarung
an die ausgewählten 5 Bieter vergeben, welche die 5 wirtschaftlichsten
Angebote abgegeben haben.

Mit dem Abschluss der Rahmenvereinbarung wird keine konkrete Anzahl an
Einzelabrufen zugesichert.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzeptqualität / Gewichtung: 70 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es findet die Honorarordnung des Landes Brandenburg bei der Auswahl der
Berater für die Rahmenvereinbarung Anwendung.

Die Rahmenvereinbarung kommt mit der Zuschlagserteilung zustande.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung Ausschlussgründe gemäß Formular 4.1 EU
(Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes),

Erklärung der AUsübung der selbstständigen Tätigkeit (Freiberufler:
ANmeldung beim Finanzmant; gewerblich tätige: Gewerbeanmeldung;
Tätigkeit im Rahmen einer Gesellschaft: Erklärung über die Eintragung
ins Handelsregister oder vergleichbare Eintragung.).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung Ausschlussgründe gemäß Formular 4.1 EU
(Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes),

Erklärung der AUsübung der selbstständigen Tätigkeit (Freiberufler:
ANmeldung beim Finanzmant; gewerblich tätige: Gewerbeanmeldung;
Tätigkeit im Rahmen einer Gesellschaft: Erklärung über die Eintragung
ins Handelsregister oder vergleichbare Eintragung.).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Lebenslauf und kurze Darstellung sowie Nachweis der eigenen
unternehmerischen Tätigkeit (Belegung der Qualifikation sowie der
beruflichen Erfahrungen), bei juristischen Personen ist darüber hinaus
der Name der für die betreffende Dienstleistung in Frage kommenden
Person und deren Qualifikation sowie die berufliche Erfahrung zu
benennen,

Qualifikationsprofil (Aus- und Weiterbildung) und entsprechende
Nachweise des Berufsstandes (Fach- und Unternehmensberater) sowie
weiterer Qualifikationen und Zertifizierungen,

Referenzen über vergleichbare Dienstleistungen aus den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren zum Nachweis von besonderen
Zielgruppenerfahrungen (z.B. Gründung aus der Arbeitslosigkeit SGB-II
und SGB-III, Frauengründungen, Menschen mit besonderen
Benachteiligungen, etc.),

der sozialer Kompetenz und der Bereitschaft auf die individuellen
Bedürfnisse der Gründer und Gründerinnen einzugehen,

von Kenntnissen der regionalen Wirtschaftsstruktur am Auftragsort,

Erfahrung in der Bewertung von Gründungskompetenzen von
Existenzgründungen/Fachkenntnisse und Erfahrung in der Durchführung
eines DC oder vergleichbarer Leistungen,

bei Nicht-EU-Staatsbürgerschaft Erklärung zum Vorliegen einer
unbefristeten Arbeitserlaubnis/Aufenthaltstitel,

Nachweis von Netzwerk- und Kooperationskompetenzen in der Region,

Nachweis von eigenen spezifischen Erfahrungen in der
Gründungsberatung,

Nachweis von fachübergreifenden Kenntnissen, einen Gründungsprozess
individuell zu begleiten,

Erklärung bzw. Nachweis der Ausübung der selbständigen Tätigkeit; bei
Freiberuflern: Anmeldung beim Finanzamt; bei gewerblicher Tätigkeit:
Gewerbeanmeldung; bei juristischen Personen: Nachweis über die
Eintragung ins Handelsregister,

Erklärung über die zeitliche Verfügbarkeit,

Nachweis der Maßnahmen zur Qualitätssicherung (z.B.
Zertifizierungen).

Im Falle von Bietergemeinschaften oder Unterauftragnehmer
Beauftragungen hat jeder Beteiligte die geforderten Eignungsnachweise
zu erbringen. Die Nachweise müssen von den Beteiligten gemeinsam je
nach Leistungsanteil erbracht werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf
die maßgeblichen Vorschriften: § 9 ZVB-Bbg. Ziff. 17 VOL/B sowie gem.
Ziff. III. der Leistungsbeschreibung Mindestanforderungen nach
Brandenburgischem Vergabegesetz
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 45
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/02/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/02/2019
Ortszeit: 14:00
Ort:

STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH

Lotsendienst

Garzauer Chaussee 1a

15344 Strausberg

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Bieterkommunikation auch die Aufforderung zur Angebotsabgabe bei
Verfahren mit Teilnahmewettbewerb, die Nachforderung von Erklärungen
und Nachweisen etc. wird ausschließlich elektronisch über den
Kommunilationsbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg abgewickelt.
Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich auf dem Vergabemarktplatz
zum Download bereit. Interessenten haben sich daher kostenfrei und
unter Angabe des korrekten Unternehmensnamens auf dem Vergabemarktplatz
Brandenburg zu registrieren und sicherzustellen, dass Posteingänge über
die angegebene Emailadresse regelmäßig abgerufen bzw. überwacht werden.

Eine Einreichung von Angeboten oder Teilnahmeanträgen ist nur möglich,
wenn sich der Bieter vor dem Ende der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung registriert hat!

Die Begrenzung der Höchstzahl auf der an der geplanten
Rahmenvereinbarung Beteiligten bestimmt sich gem. Ziff. I.
Leistungsgegenstand der Leistungsbeschreibung. Der Rahmenvertrag ist
beschränkt auf die Aufnahme von 10 Bietern auf die Durchführung von
Development-Centern, 30 Bietern für die Durchführung individueller
qualifizierender Beratungen und 5 Bietern für die Durchführung von
praxisnahmen Praxisworkshops. Der Zuschlag steht unter dem Vorbehalt
der Mittelgewährung!

Bekanntmachungs-ID: CXP9YNADC6V
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
HEinrich-MAnn-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat
und eine Verletzung in seinen Rechten nach §97 Absatz 7 GWB durch
Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist
darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der
Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkennt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachtung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Der
Antrag ist schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen und
unverzüglich zu begründen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:t.seibt@stic.de?subject=TED
2. https://www.lotsendienst.net/
3. https://www.lotsendienst.net/
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YNADC6V/documents
5. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YNADC6V

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau