Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018110609024659408 / 487704-2018
Veröffentlicht :
06.11.2018
Angebotsabgabe bis :
10.12.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45232450 - Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen
DE-Hannover: Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen

2018/S 213/2018 487704

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission für
Zusatzversorgungskasse
Teichstraße 11/13
Hannover
30449
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission,
Brüderstr. 5, 30159 Hannover
Telefon: +49 511-168-42870
E-Mail: [1]submission@hannover-stadt.de
Fax: +49 511-168-42087
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.hannover.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]www.meinauftrag.rib.de/public/publications
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]www.meinauftrag.rib.de/public/publications
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]www.meinauftrag.rib.de/public/publications
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ZVK - Neubau Wohnbebauung Lathusenstraße, 30625 Hannover technische
Anlagen in Außenanlagen
Referenznummer der Bekanntmachung: 16-0657-18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45232450
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei den ausgeschriebenen Leistungen handelt es sich um Arbeiten im
Zusammenhang mit dem Neubau eines Mehrfamilienhauses in Hannover.

Das Grundstück in der Lathusenstraße, Flur 19, Flurstück 26/14 in 30625
Hannover, befindet sich im Besitz der Landeshauptstadt Hannover.

Bei den auszuführenden Arbeiten handelt es sich hier um die Technischen
Anlagen in den Außenanlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung und Montage von Schmutzwasserleitungen und Schächte.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2019
Ende: 31/08/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes.
Eintragung im Handelsregister.

Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der
Handwerksrolle bzw. bei der Industrie- und Handelskammer sind
vorzulegen.

Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die
die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

Es wird vom Auftragnehmer gefordert, die folgenden Eignungen
schriftlich vorzulegen:

Das keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als
Bewerber in Frage stellt z. B. wirksames Berufsverbot (§ 70 StGB),
wirksames vorläufiges Berufsverbot (§ 132a StPO), wirksame
Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO), Verstoß gegen § 81 Absatz 1 Nummer 1
GWB, rechtskräftiges Urteil innerhalb der letzten 2 Jahre gegen den
Auftragnehmer oder Mitarbeiter mit Leitungsaufgaben einschließlichder
der Überwachung der Geschäftsführung oder der sonstigen Ausübung von
Kontrollbefugnissen in leitender Stellung wegen Terrorismusfinanzierung
oder wegen der Teilnahme an einer solchen Tat oder wegen der
Bereitstellung oder Sammlung finanzieller Mittel in Kenntnis dessen,
dass diese finanziellen Mittel ganz oder teilweise dazu verwendet
werden oder verwendet werden sollen, eine Tat nach § 89a Absatz 2
Nummer 2 StGB zu

Begehen (§ 89c StGB), Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern
(§ 108e StGB), Artikel 2 § 2 des Gesetzes zur Bekämpfung
internationaler Bestechung (Bestechung ausländischer Abgeordneter im
Zusammenhang mit internationalem Geschäftsverkehr), Bildung krimineller
Vereinigungen (§ 129 StGB), Bildung terroristischer Vereinigungen (§
129a StGB), kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland (§
129b StGB), Menschenhandel (§§ 232, 233 StGB), Förderung des
Menschenhandels (§ 233a StGB), Diebstahl (§ 242 StGB), Unterschlagung
(§ 246 StGB), Erpressung (§ 253 StGB), Geldwäsche (§ 261 StGB), Betrug
(§ 263 StGB), Subventionsbetrug (§ 264 StGB), Kreditbetrug (§ 265 b
StGB), Untreue (§ 266 StGB), Urkundenfälschung (§ 267 StGB), Fälschung
technischer Aufzeichnungen (§ 268 StGB), Delikte im Zusammenhange mit
Insolvenzverfahren (§ 283 ff. StGB), wettbewerbsbeschränkende
Absprachen bei Ausschreibungen (§ 298 StGB), Bestechung im
geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), Brandstiftung (§ 306 StGB),
Baugefährdung (§ 319 StGB), Gewässer- und Bodenverunreinigung (§§ 324,
324 a StGB), unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen (§ 326 StGB),
Vorteilsgewährung (§ 333 StGB), Bestechung (§ 334 StGB), jeweils auch
in Verbindung mit § 335a StGB die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3
Monaten oder Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen geahndet wurde.
Einer Verurteilung oder der Festsetzung einer Geldbuße im Sinne der
genannten Vorschriften stehen eine Verurteilung oder die Festsetzung
einer Geldbuße nach den vergleichbaren Vorschriften anderer Staaten
gleich.

Der Auftragnehmer erklärt, dass in den letzten 2 Jahren nicht aufgrund
eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im
Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder
einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist.

Ab einer Auftragssumme von 30 000 EUR wird der Auftraggeber für den
Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, einen
Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt
für Justiz anfordern.

Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft:

Falls das Angebot in die engere Wahl kommt, wird eine qualifizierte
Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des für den
zuständigen Versicherungsträgers

Mit Angabe der Lohnsummen verlangt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Leistungen.

Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation:

Es ist eine Angabe zu tätigen, dass ein Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch
eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt
wurde und sich mein/unser Unternehmen nicht in Liquidation befindet.

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
Sozialversicherung ich/wir erkläre(n), dass ich/wir meine/unsere
Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der

Beiträge zur Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur
Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt habe/haben.

Falls mein/unser Angebot/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt,
werde ich/werden wir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der
tariflichen Sozialkasse3, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des
Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen4 sowie eine
Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG vorlegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind (Angaben der letzten 3 Jahre).

Im Auftragsfall sind folgende Unterlagen beizufügen:

Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe des
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau,
Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer,
ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des
Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung bei einem
Teilnahmewettbewerb sind die Referenznachweise bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen.

Angaben zu Arbeitskräften:

Ausreichende Auswahl an Arbeitskräften für die Größe der Baumaßnahme.

Falls das Angebot in die engere Wahl gelangt, sind die Zahl der in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach

Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal anzugeben.

Bei einem Teilnahmewettbewerb sind die o. g. Angaben bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/12/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/12/2018
Ortszeit: 10:00
Ort:

Landeshauptstadt Hannover

Zentrale Submission

Raum 407

Brüderstraße 5

30159 Hannover
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Bieter oder Bevollmächtigte zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen stehen Ihnen zur
Einsichtnahme und zum kostenlosen Download auf folgender Internetseite
zur Verfügung:

[6]https://www.meinauftrag.rib.de/public/informations

Bitte entnehmen Sie die weiteren Schritte der Anleitung auf unserer
Internetseite [7]www.ausschreibungen-hannover.de. (siehe Rubrik:
Veröffentlichungen zu Ausschreibungsverfahren) und beziehen Sie sich
bei Fragen immer auf die genannte Vergabenummer (16-0657-18).

Wir empfehlen Ihnen, sich freiwillig zu registrieren, damit wir Sie
über Veränderungen und Ergänzungen im laufenden Vergabeverfahren
informieren können.

Rückfragen sind bis spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der
Einreichungsfrist elektronisch über die, unter der Ziffer I.3 genannte
Vergabeplattform einzureichen. Ihre Angebote, Teilnahmeanträge sowie
die geforderten Unterlagen reichen Sie bis zum (unter IV.2.2) genannten
Zeitpunkt über das Bietertool ava-sign elektronisch ein. Kosten für
die Erstellung der Unterlagen werden nicht erstattet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Fax: +49 4131152943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Regelungen des § 160 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landeshauptstadt Hannover, Zusatzversorgungskasse
Teichstr. 11/13
Hannover
30449
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:submission@hannover-stadt.de?subject=TED
2. http://www.hannover.de/
3. http://www.meinauftrag.rib.de/public/publications
4. http://www.meinauftrag.rib.de/public/publications
5. http://www.meinauftrag.rib.de/public/publications
6. https://www.meinauftrag.rib.de/public/informations
7. http://www.ausschreibungen-hannover.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau