Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin, Bonn, Frankfurt/M., München, Rom, Athen, Kairo, Istanbul, Madrid, Teheran - Sicherheitstechnische Betreuung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018110507280959272 / 865985-2018
Veröffentlicht :
05.11.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
30.11.2018
Angebotsabgabe bis :
30.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71317200 - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Sicherheitstechnische Betreuung (Aufgaben der Fachkraft für Arbeitssicherheit)

Bekanntmachung: Öffentliche Ausschreibung
Ausschreibungsgegenstand:
Sicherheitstechnische Betreuung (Aufgaben der Fachkraft für Arbeitssicherheit)
a)
b)
Auftraggeber (Vergabestelle):
Art der Vergabe:
Deutsches Archäologisches Institut
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
Tel.: 030/18 77 11 -150
Fax: 030/18 77 11 - 168
E-Mail: vergabe@dainst.de
Öffentliche Ausschreibung gemäß 9 Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)
c)
Form in der die Angebote einzureichen sind:
Das Angebot ist rechtsverbindlich unterschrieben ausschließlich schriftlich auf den Formularen des DAI mit allen Unterlagen
nach Buchstabe l) in einem fest verschlossenen Umschlag an die Vergabestelle zuzustellen.
Der Umschlag muss von außen unbedingt mit dem Hinweis
AUSSCHREIBUNG - Nicht öffnen! Kenn.Nr.: 42111/18/2018 Ablauf der Angebotsfrist: 30.11.2018 Name des Bieters
versehen sein. (Ausschlusskriterium!)
Nicht form- oder fristgerecht eingehende, unvollständige sowie nicht unterschriebene Angebote können bei der Auswertung nicht
berücksichtigt werden
d)
Art, Umfang und Ort der Leistung:
Das Deutsche Archäologische Institut (DAI), das aus dem 1829 in Rom gegründeten Institut für Archäologische Korrespondenz
hervorgegangen ist, hat seit 1832 seinen Sitz in Berlin. Es ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum
Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Deutsche Archäologische Institut forscht auf dem Gebiet der Archäologie
und ihrer Nachbarwissenschaften vorzugsweise in den Ländern der antiken Kulturen.
Das DAI verfügt derzeit über eine vertraglich vereinbarte sicherheitstechnische Betreuung.
Ausschreibungsgegenstand ist die sicherheitstechnische Betreuung für das DAI weltweit. Auf Grundlage der Allgemeinen
Verwaltungsvorschrift für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in den Behörden und Betrieben des Bundes
(Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung BsiB-AVwV) vom 12.09.2017 wird für die Betreuung durch eine Fachkraft
für Arbeitssicherheit ein Zeitanteil von ca. 500 h/Jahr geschätzt.
Eine ausführliche Leistungsbeschreibung wird den Vergabeunterlagen beigelegt.
Leistungsorte:
Berlin, Bonn, Frankfurt/M., München, Rom, Athen, Kairo, Istanbul, Madrid, Teheran
Gerichtsstand ist Berlin. Es gilt deutsches Recht
e)
Einteilung in Lose:
Keine Loseinteilung
f)
Nebenangebote:
Keine Nebenangebote zugelassen
g)
Ausführungsfrist:
Nach Vertragsschluss vier Jahre
h)
Bezeichnung und Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt:
Deutsches Archäologisches Institut
Referat II 1
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
E-Mail: vergabe@dainst.de
i)
Ende der Angebotsfrist:
Das Angebot muss bis zum 30.11.2018, 24:00 Uhr (Ausschlussfrist) bei der Vergabestelle eingegangen sein.
j)
Sicherheitsleistungen:
Entfällt
k)
Zahlungsbedingungen:
Gemäß Vergabeunterlagen.
l)
Mit dem Angebot mindestens vorzulegende Unterlagen:
Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Preisblatt
Referenzliste (mindestens drei Referenzen)
Eigenerklärung zur Eignung FASI nebst Nachweisen
Eigenerklärung über eine Haftpflichtversicherung
Eigenerklärung über Insolvenzverfahren etc.
m)
Kosten für Vergabeunterlagen:
keine
Hinweise:
Eine Ortsbesichtigung (Inland) auf eigene Kosten nach Absprache ist möglich. Sie ist freiwillig und keine Voraussetzung für
eine Angebotsabgabe
Anfallende Kosten für die Erstellung des Angebotes werden nicht erstattet.
Ausdrücke und Bezeichnungen werden im Rahmen dieses Vergabeverfahrens geschlechtsneutral gebraucht. Die männliche Bezeichnung
umfasst auch die weibliche Form. Dies bedeutet beispielsweise, dass mit Auftragnehmer auch eine Auftragnehmerin gemeint sein
kann.
Es gilt die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) in der bei Veröffentlichung geltenden Fassung in Verbindung mit den
Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) und der Leistungsbeschreibung.

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Deutsches-Archaeologisches-Institut/2018/10/2641469.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau