Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101109062111045 / 442603-2018
Veröffentlicht :
11.10.2018
Angebotsabgabe bis :
12.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79800000 - Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
DE-Nürnberg: Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes

2018/S 196/2018 442603

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-2958
E-Mail: [1]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.evergabe-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=219906
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

RV DuV Merkblätter
Referenznummer der Bekanntmachung: 13-18-00421
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79800000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Druck und Versand von Merkblättern
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: Merkblatt 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Merkblatt 1

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss eines Rahmenvertrages
über die technische Herstellung und den Versand verschiedener
Merkblätter der Bundesagentur für Arbeit. Der Vertrag beginnt am
1.1.2019 und endet spätestens am 31.12.2022.

Auflage: je nach Ausgabe zwischen ca. 1 000 000 und max. 5 000 000
Exemplaren. Die bisherige Auflagenhöhe (unverbindlich) ist Anlage 2a zu
entnehmen. Die im jeweiligen Auftrag angegebene Auflage ist vollständig
auszuliefern. Eine Unterlieferung ist nicht zulässig. Mehrlieferungen
werden nach Absprache mit dem Auftraggeber ggf. akzeptiert, soweit sie
für den Auftraggeber aus produktionstechnischen Gründen (höhere
Auflagenklasse) wirtschaftlicher sind.

Format: 10,5 cm x 21 cm (DIN lang hoch) geschlossen

Umfang: zwischen ca. 68 Seiten und 120 Seiten

Druck: Umschlag 2/2-farbig, 4/2-farbig, angeschnitten (2-farbig=HKS 14
und schwarz), Inhalt 2/2-farbig angeschnitten (2-farbig=HKS 14 und
schwarz)

Papier: aufgebessertes Zeitungsdruckpapier, weiß

Grammatur: 48-52 g/m^2

Das Papier muss zudem so beschaffen sein, dass ein gutes Druckbild
erzielt wird und beim Gebrauch des Merkblattes ein Durchscheinen der
Rückseite vermieden wird.

Verarbeitung: Merkblatt falzen, 2-Klammern-Rückendrahtheftung (an
einheitlicher Stelle für alle Merkblätter einer Auflage), an 3 Seiten
beschneiden, nach Verteiler verpacken und versandfertig machen.

Bei den zu erstellenden Merkblättern handelt es sich im Wesentlichen um
die in Anlage 3 aufgelisteten Ausgaben. Zur Information sind die Abrufe
der Jahre 2015 2018 dargestellt.

Zeitliche Verschiebungen oder ein Verzicht auf die Produktion sind von
Seiten des Auftraggebers jederzeit möglich. Insbesondere können sich
Anzahl, Auflage und Umfang der Merkblätter ändern. Eine
Mindestabnahmeverpflichtung seitens des Auftraggebers besteht nicht.

Die Auslieferung der Merkblätter muss wie folgt erfolgen:

bei einer Auflage bis 1 000 000 Exemplaren spätestens innerhalb von
20 Arbeitstagen,

bei einer Auflage über 1 000 000 Exemplaren spätestens innerhalb von
30 Arbeitstagen nach Druckfreigabe bzw. bei einem unveränderten
Nachdruck nach Auftragserteilung abgeschlossen sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: restliche Merkblätter
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Restliche Merkblätter

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss eines Rahmenvertrages
über die technische Herstellung und den Versand verschiedener
Merkblätter der Bundesagentur für Arbeit. Der Vertrag beginnt am
1.1.2019 und endet spätestens am 31.12.2022.

Auflage: je nach Ausgabe zwischen ca. 10 000 und max. 1 000 000
Exemplare.

Die jeweils derzeitigen Auflagenhöhen (unverbindlich) sind Anlage 2b zu
entnehmen. Die im jeweiligen Auftrag angegebene Auflage ist vollständig
auszuliefern. Eine Unterlieferung ist nicht zulässig. Mehrlieferungen
werden nach Absprache mit dem Auftraggeber ggf. akzeptiert, soweit sie
für den Auftraggeber aus produktionstechnischen Gründen (höhere
Auflagenklasse) wirtschaftlicher sind.

Format: 10,5 cm x 21 cm (DIN lang hoch) geschlossen

Umfang: zwischen ca. 12 Seiten und 104 Seiten (Umschlag und Inhalt)

Druck: Umschlag 4/2-farbig angeschnitten (Innenteil Umschlag
2-farbig=HKS 14 und schwarz), Inhalt 2/2-farbig angeschnitten (HKS 14
und schwarz)

Papier: Recyclingpapier hochweiß silk, gestrichen, 85er Weiße

Grammatur: 68-72 g/m^2

Das Papier muss zudem so beschaffen sein, dass ein gutes Druckbild
erzielt wird und beim Gebrauch des Merkblattes ein Durchscheinen der
Rückseite vermieden wird.

Verarbeitung: Merkblatt falzen, 2-Klammern-Rückendrahtheftung (an
einheitlicher Stelle für alle Merkblätter einer Auflage), an 3 Seiten
beschneiden, nach Verteiler verpacken und versandfertig machen.

Bei den zu erstellenden Merkblättern handelt es sich im Wesentlichen um
die in Anlage 3 aufgelisteten Ausgaben. Zur Information sind die Abrufe
der Jahre 2015 2018 dargestellt.

Zeitliche Verschiebungen oder ein Verzicht auf die Produktion sind von
Seiten des Auftraggebers jederzeit möglich. Insbesondere können sich
Anzahl, Auflage und Umfang der Merkblätter ändern. Eine
Mindestabnahmeverpflichtung seitens des Auftraggebers besteht nicht.

Die Auslieferung der Merkblätter muss wie folgt erfolgen:

bei einer Auflage bis 1 000 000 Exemplaren spätestens innerhalb von
20 Arbeitstagen,

bei einer Auflage über 1 000 000 Exemplaren spätestens innerhalb von
30 Arbeitstagen nach Druckfreigabe bzw. bei einem unveränderten
Nachdruck nach Auftragserteilung abgeschlossen sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3: Merkblatt Kindergeld und Kinderzuschlag
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Merkblatt Kindergeld (KG) und Kinderzuschlag (KiZ)

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss eines Rahmenvertrages
über die technische Herstellung und den Versand verschiedener
Merkblätter der Bundesagentur für Arbeit. Der Vertrag beginnt am
1.1.2019 und endet spätestens am 31.12.2022.

Merkblatt KG

Auflage: 1 000 000 bis 1 500 000 Exemplare

Seitenumfang Umschlag: 4 Seiten, Inhalt: 36-56 Seiten

Merkblatt KiZ

Auflage: 200 000 bis 500 000 Exemplare

Seitenumfang Umschlag: 4 Seiten, Inhalt: 16-36 Seiten

Gültig für beide Merkblätter:

Druck Umschlag: 4/2 farbig, Inhalt: 2/2 farbig (schwarz und HKS14)
angeschnitten

Papier Umschlag: Recyclingpapier, mind. 80er Weiße, Inhalt:
Recyclingpapier, aufgebesserter Zeitungsdruck

Grammatur Umschlag: 150 g/m³, Inhalt: 48,8-52 g/m^2

Format: 10,5 cm x 21 cm (DIN lang hoch), geschlossen

Abrufe grundsätzlich jährlich (meist 1. Quartal); zentral nach
Bedarfserhebung u. U. kann es zur Bestellung von Teil- oder
Zusatzmengen kommen

Papiereigenschaften: die Merkblätter werden über Kuvertiersysteme Kern
3 500 versandt, weshalb besondere Spezifikationen einzuhalten sind
(Glätte, einheitlicher Abstand der Rückendrahtheftung etc.), siehe
hierzu Anlage 5

Verarbeitung: Falzen, zusammentragen, 2-Klammer-Rückendrahtheftung, 3
Seiten beschneiden, verpacken und versenden

Lieferung/Versand: bundesweiter Direktversand an unterschiedliche
Empfänger (örtliche Dienststellen, Ministerien, IT-Systemhaus, u. a.);
Verteilerliste wird bei Auftragserteilung zur Verfügung gestellt.

Bei den zu erstellenden Merkblättern handelt es sich im Wesentlichen um
die in Anlage 3 aufgelisteten Ausgaben. Zur Information sind die Abrufe
der Jahre 2015 2018 dargestellt.

Zeitliche Verschiebungen oder ein Verzicht auf die Produktion sind von
Seiten des Auftraggebers jederzeit möglich. Insbesondere können sich
Anzahl, Auflage und Umfang der Merkblätter ändern. Eine
Mindestabnahmeverpflichtung seitens des Auftraggebers besteht nicht.

Die Auslieferung der Merkblätter muss spätestens innerhalb von 20
Arbeitstagen nach Druckfreigabe bzw. bei einem unveränderten Nachdruck
nach Auftragserteilung abgeschlossen sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Entfällt
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Entfällt
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Entfällt
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (Vordruck C.1)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2018
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/11/2018
Ortszeit: 14:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt!

Angebote sind nicht (mehr) mit einer elektronischen Signatur zu
versehen. Verlangt ist die elektronische Übermittlung in Textform nach
§ 126 b des Bürgerlichen Gesetzbuches. Danach muss es sich um eine
lesbare Erklärung handeln, in der die Person des Erklärenden genannt
ist und die auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden kann.
Durch das Hochladen des Angebotes über den AnA-Web werden diese
Anforderungen erfüllt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.Bund.de
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-2958
E-Mail: [7]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811

Internet-Adresse: [8]http://www.evergabe-online.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
2. http://www.evergabe-online.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=219906
4. http://www.evergabe-online.de/
5. mailto:vk@bundeskartellamt.Bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/
7. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
8. http://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau