Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Soest - Bauwerks-Hauptprüfung 2018, Brückenprüfung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041615385689042 / 859964-2018
Veröffentlicht :
16.04.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
02.05.2018
Angebotsabgabe bis :
02.05.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71631400 - Technische Überwachung an Ingenieurbauten
71631450 - Kontrolle von Brücken
71330000 - Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
Bauwerks-Hauptprüfung 2018, Brückenprüfung nach DIN 1076

VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 10.04.2018 22:11 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 66/09/2018
Bezeichnung des Verfahrens: Bauwerks-Hauptprüfung 2018,
Brückenprüfung nach DIN 1076
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Kreis Soest, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift
Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Frau Dietscheidt
Telefon-Nummer +49 292130-3278
Telefax-Nummer +49 292130-3440
E-Mail-Adresse zentralevergabestelle@kreis-soest.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Kreis Soest, Straßenwesen
Postanschrift
Wisbyring 17, 59494 Soest
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
URL www.kreis-soest.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Kreis Soest, Bürgerservice Soest
Postanschrift
Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
URL www.kreis-soest.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch in Textform, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit
qualifizierter elektronischer Signatur
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 10.04.2018 22:11 Uhr - VMP
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Prüfung von 123 Brücken gem. DIN 1076
Leistungsort:
Kreisgebiet des Kreises Soest
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Beginn: 01.06.2018 Ende: 14.12.2018
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
02.05.2018 10:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
02.05.2018 10:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
30.05.2018 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
sh. Vergabeunterlagen
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
sh. Vergabeunterlagen
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
- Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen Formblatt 124 VHB Bund
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
- Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Korruption)
- Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen Formblatt 124 VHB Bund
Sonstiger Nachweis
Die Bauwerksprüfung vor Ort muss durch einen sachkundigen Ingenieur durchgeführt werden, der die statischen
und konstruktiven Verhältnisse des Bauwerks beurteilen kann. Der/die verantwortliche(n)
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 10.04.2018 22:11 Uhr - VMP
Bauwerksprüfer, der/die die Prüfleistungen erbringt/en, muss/müssen ihre Qualifikation gemäß der DIN 1076
nachweisen. Grundsätzlich sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
- abgeschlossenes Ingenieurstudium im Bereich Bauingenieurwesen (konstruktiver Ingenieurbau),
- gültiges Zertifikat des vom "Verein zur Förderung der Qualitätssicherung und Zertifizierung der Aus- und
Fortbildung von Ingenieurinnen/Ingenieuren der Bauwerksprüfung"
(VFIB) durchgeführten Lehrgangs für Ingenieure der Bauwerksprüfung,
- Nachweis der regelmäßigen Fortbildung auf dem Gebiet der Bauwerksprüfung.
Das gültige VFIB-Zertifikat bzw. der alternative Nachweis der Eignung ist mit dem Angebot einzureichen.
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Eine Übersicht über die vorzulegenden Unterlagen finden Sie in den Vergabeunterlagen unter der Rubrik
Anschreiben "Zusammenstellung der Unterlagen".
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPWYYP9MDS

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2018/04/5407081.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau