Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wismar - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041409275588233 / 162765-2018
Veröffentlicht :
14.04.2018
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71251000 - Dienstleistungen von Architekturbüros und Bauabnahme
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Wismar: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2018/S 73/2018 162765

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Nordwestmecklenburg, Die Landrätin
Rostocker Str. 76
Wismar
23970
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle, Herr Boelter
Telefon: +49 384130406502
E-Mail: [1]m.boelter@nordwestmecklenburg.de
Fax: +49 3841304086502
NUTS-Code: DE80M

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.nordwestmecklenburg.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Umbau und Sanierung Integrierte Gesamtschule (IGS)
Johann Wolfgang von Goethe, Wismar
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der umzubauende und zu sanierende Bereich der IGS Wismar besteht aus 3
Gebäudeteilen und ist gelegen in Wismar, Bei der Klosterkirche 8. Es
handelt sich um das Haupthaus, den gotischen Chor und einen
dreigeschossigen Anbau zwischen Chor und Haupthaus im rechten Winkel.
Die Schule soll barrierefrei umgestaltet und saniert werden, wobei
jedoch die Grundstruktur der Gebäude erhalten bleiben soll und
besondere Bedeutung dem Denkmalschutz zukommt.

Die Gesamtkosten des Projekts (KG 300 bis 700) werden mit 10 472 500
EUR brutto geschätzt.

Während des Umbaus und der Sanierung werden die Gebäudeteile
freigezogen.

Mit der Erbringung der Lp 1 (Grundlagenermittlung) und Lp 2
(Vorplanung) war die MHB Planungs- und Ingenieurgesellschaft mbH Wismar
beauftragt. Deren Erläuterungsbericht und Sanierungskonzept sowie die
Kostenschätzung sind den Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb
beigefügt.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 410 881.94 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Objektplanung Freianlagen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71251000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80M
Hauptort der Ausführung:

Bei der Klosterkirche 8, 23966 Wismar
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieses Loses ist die Freianlagenplanung im Sinne von § 39
iVm Anlage 11 HOAI 2013Leistungsphasen 1 bis 9,

Die stufenweise Beauftragung der Planungsleistungen ist vorgesehen.

Zunächst erfolgt nur die Beauftragung der Leistungsphasen 1 bis 3 im
Leistungsbild Objektplanung Freianlagen.

Diese Leistungsphasen sind bis spätestens Juni 2018 zu erbringen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektanalyse, Projektteam, Präsenz vor
Ort, Projektorganisation, Kosten-, Qualitäts-, Termin- u.
Nachtragsmanagement / Gewichtung: 90
Preis - Gewichtung: 10
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Der Auftrag beinhaltet
zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 3 des Leistungsbildes
Objektplanung Freianlagen.

Der Abruf weiterer Leistungsphasen und Beratungsleistungen bleibt dem
Auftraggeber vorbehalten. Ein Rechtsanspruch des Auftragnehmers auf
Beauftragung der weiteren Leistungsphasen bzw. Beratungsleistungen
besteht nicht.

Im Falle des Abrufs ist der Auftragnehmer längstens für 24 Monate nach
Angebotsabgabe verpflichtet, die abgerufenen Leistungen zu erbringen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung -
Elektro/Fahrstuhl (KG 440, 450, 460, 470, 480, 490)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80M
Hauptort der Ausführung:

Bei der Klosterkirche 8, 23966 Wismar
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Umbau und die Gesamtsanierung des Hauptgebäudes mit Aula und
Turnhalle sowie des Nebengebäudes sind vorgesehen. Im Hauptgebäude hat
der Rückbau der alten Fußböden und Außenwandbekleidungen, Abbruch der
alten Sanitäreinrichtungen und die Erneuerung der Sanitärbereiche im
Kellergeschoss zu erfolgen. Insbesondere sind neue Wandöffnungen und
neue Wände zur Neuaufteilung der Umkleiden neben der Sporthalle, Wand-,
Decken- und Fußbodenbekleidungen und der Einbau von
Brandschutzelementen und Brandschutztüren lt. Brandschutzkonzept
herzustellen. Ein neuer Außenaufzug auf dem Schulhof als Anbau ist
vorgesehen.

Gegenstand dieses Loses ist die Fachplanung Technische Ausrüstung im
Sinne von § 55 iVm Anlage 15 HOAI2013 Leistungsphasen 3 bis 9 für die
KG 440, 450, 460, 470, 480 und 490 (Anlagengruppen 4 bis 8 im Sinne von
§ 53 HOAI 2013).

Die stufenweise Beauftragung der Planungsleistungen ist vorgesehen.

Zunächst erfolgt nur die Beauftragung der Leistungsphase 3 im
Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung.

Diese ist bis spätestens Juni 2018 zu erbringen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektanalyse, Projektteam, Präsenz vor
Ort, Projektorganisation, Kosten-, Qualitäts-, Termin- u.
Nachtragsmanagement / Gewichtung: 90
Preis - Gewichtung: 10
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Der Auftrag beinhaltet
zunächst nur die Leistungsphase 3 des Leistungsbildes Fachplanung
Technische Ausrüstung (KG 440 bis 490, Anlagengruppen
Starkstromanlagen, fernmelde- und informationstechnische Anlagen,
Förderanlagen, nutzungsspezifische und verfahrenstechnische Anlagen,
Gebäudeautomation).

Der Abruf weiterer Leistungsphasen und Beratungsleistungen bleibt dem
Auftraggeber vorbehalten. Ein Rechtsanspruch des Auftragnehmers auf
Beauftragung der weiteren Leistungsphasen bzw. Beratungsleistungen
besteht nicht.

Im Falle des Abrufs ist der Auftragnehmer längstens für 24 Monate nach
Angebotsabgabe verpflichtet, die abgerufenen Leistungen zu erbringen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung
HLS (KG 410, 420, 430)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80M
Hauptort der Ausführung:

Bei der Klosterkirche 8, 23966 Wismar
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Umbau und die Gesamtsanierung des Hauptgebäudes mit Aula und
Turnhalle sowie des Nebengebäudes sind vorgesehen. Im Hauptgebäude hat
der Rückbau der alten Fußböden und Außenwandbekleidungen, Abbruch der
alten Sanitäreinrichtungen und die Erneuerung der Sanitärbereiche im
Kellergeschoss zu erfolgen. Insbesondere sind neue Wandöffnungen und
neue Wände zur Neuaufteilung der Umkleiden neben der Sporthalle, Wand-,
Decken- und Fußbodenbekleidungen und der Einbau von
Brandschutzelementen und Brandschutztüren lt. Brandschutzkonzept
herzustellen. Ein neuer Außenaufzug auf dem Schulhof als Anbau ist
vorgesehen.

Gegenstand dieses Loses ist die Fachplanung Technische Ausrüstung im
Sinne von § 55 i. V. m Anlage 15 HOAI 2013 Leistungsphasen 3 bis 9 für
die KG 410, 420 und 430 (Anlagengruppen 1 bis 3 im Sinne von § 53
HOAI2013).

Die stufenweise Beauftragung der Planungsleistungen ist vorgesehen.

Zunächst erfolgt nur die Beauftragung der Leistungsphase 3 im
Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung.

Diese ist bis spätestens Juni 2018 zu erbringen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektanalyse, Projektteam, Präsenz vor
Ort, Projektorganisation, Kosten-, Qualitäts-, Termin- u.
Nachtragsmanagement / Gewichtung: 90
Preis - Gewichtung: 10
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Der Auftrag beinhaltet
zunächst nur die Leistungsphase 3 des Leistungsbildes Fachplanung
Technische Ausrüstung (KG 410 bis 430, Anlagengruppen Abwasser-,
Wasser-und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen und lufttechnische
Anlagen).

Der Abruf weiterer Leistungsphasen und Beratungsleistungen bleibt dem
Auftraggeber vorbehalten. Ein Rechtsanspruch des Auftragnehmers auf
Beauftragung der weiteren Leistungsphasen bzw. Beratungsleistungen
besteht nicht.

Im Falle des Abrufs ist der Auftragnehmer längstens für 24 Monate nach
Angebotsabgabe verpflichtet, die abgerufenen Leistungen zu erbringen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss
an ein nichtoffenes Verfahren

Erläuterung:

Siehe Ziffer VI.3) Zusätzliche Angaben
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2017/S 183-375207

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Objektplanung Freianlagen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
13/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Steinhausen Justi Landschaftsarchitekten GmbH
Jungfernstieg 6
Schwerin
19053
Deutschland
NUTS-Code: DE804
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 40 356.70 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 2
Los-Nr.: 3
Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung
Elektro/Fahrstuhl (KG 440, 450, 460, 470, 480, 490)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
13/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ibe Mahnke & Schaarschmidt GbR
Alt-Bartelsdorfer-Str. 1
Rostock
18146
Deutschland
NUTS-Code: DE803
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 182 669.79 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 3
Los-Nr.: 4
Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung
HLS (KG 410, 420, 430)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
13/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ingenieurbüro für Haus- und Energietechnik
Dankwartstr. 44
Wismar
23966
Deutschland
NUTS-Code: DE80M
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 187 855.45 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

In einem früheren EU-weiten Wettbewerb, siehe Auftragsbekanntmachung
ABl. [4]2017/S 183-375207, sind keine wertbaren Bewerbungen oder
Angebote eingegangen (Aufhebung notwendig, siehe ABl. [5]2017/S
229-477660). Der Vertrag wird nicht vor Ablauf von 10 Kalendertagen ab
dieser Bekanntmachung, frühestens am 30.4.2018 abgeschlossen.

Das am 23.9.2017 begonnene Verhandlungsverfahren mit
Teilnahmewettbewerb musste aufgehoben werden, da keine Bewerbungen,
Angebote eingereicht wurden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern beim Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus M-V
Johannes-Stelling-Str. 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 385588580
E-Mail: [6]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 3855885817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt;

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden;

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landkreis Nordwestmecklenburg/Vergabestelle
Rostocker Str. 76
Wismar
23970
Deutschland
Telefon: +49 384130406502
E-Mail: [7]m.boelter@nordwestmecklenburg.de
Fax: +49 3841304086502
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/04/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:m.boelter@nordwestmecklenburg.de?subject=TED
2. http://www.nordwestmecklenburg.de/
3. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:375207-2017:TEXT:DE:HTML
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:375207-2017:TEXT:DE:HTML
5. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:477660-2017:TEXT:DE:HTML
6. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
7. mailto:m.boelter@nordwestmecklenburg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau