Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Lahr - Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011310203934873 / 16766-2018
Veröffentlicht :
13.01.2018
Angebotsabgabe bis :
12.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45234115 - Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
DE-Lahr: Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen

2018/S 9/2018 16766

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
SWEG Schienenwege GmbH
Hugo-Eckener-Straße 1
Lahr
77933
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ulrich Miedler
Telefon: +49 78212702-49
E-Mail: [1]ulrich.miedler@sweg.de
Fax: +49 78212702-75
NUTS-Code: DE134

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sweg.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E91933338
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung der Leit- und Sicherungstechnik der Kaiserstuhl- und
Münstertalbahn
Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234115
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erweiterung der Leit- und Sicherungstechnik der Kaiserstuhl- und
Münstertalbahn (Strecken 9431, 9432, 9433) zur Realisierung der
Ausbauziele des Vorhabens Breisgau-S-Bahn 2020. Änderung bestehender
elektronischer Stellwerke der Bauform Siemens SICAS S7 und des
Bedienplatzsystems Siemens VICOS OC111 sowie Errichtung von zwei neuen
elektronischen Stellwerken (Bedienung durch Bedienplatzsystem Siemens
VICOS OC 111).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Lose 1 bis 7, Los 8.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Änderung und Erweiterung der bestehenden ESTW der Kaiserstuhlbahn
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
NUTS-Code: DE133
Hauptort der Ausführung:

79346 Endingen am Kaiserstuhl und andere Orte an den Eisenbahnstrecken
der Kaiserstuhlbahn Riegel-Malterdingen - Breisach und Riegel Ort -
Gottenheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Änderung und Erweiterung bestehender elektronischer Stellwerke der
Bauform Siemens SICAS S7 DSTT durch Einfügen neuer Signale und
ferngestellter Weichen sowie Herstellung der Schnittstellen zu neuen
Reisendensicherungsanlagen und Bahnübergangssicherungsanlagen.

Änderung von fünf Stellwerken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 17
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über Qualitätsmanagementsysteme nach
Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Änderung und Erweiterung des Bedienplatzsystems Endingen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
NUTS-Code: DE133
Hauptort der Ausführung:

79346 Endingen am Kaiserstuhl
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Änderung und Erweiterung des bestehenden Bedienplatzsystemm Siemens
VICOS OC 111 im Zuge der Änderung bestehender und der Errichtung neuer
elektronischer Stellwerke sowie von Blockanlagen und
Zugnummernmeldeanlagen.

Ausrüstung von drei Arbeitsplätzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 13
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Errichtung des ESTW Nimburg
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
NUTS-Code: DE133
Hauptort der Ausführung:

79331 Teningen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung des elektronischen Stellwerks Nimburg.

Ausrüstung mit circa 10 Hauptsignalen, teilweise als
Mehrabschnittssignale, teilweise mit Vorsignalen, zwei ferngestellte
Weichen, Gleisfreimeldeanlage mit Radsensoren. Anpassung an die
bestehenden benachbarten Stellwerke der Bauform Siemens SICAS S7 DSTT
und an die Bedienung durch das Bedienplatzsystem Siemens VICOS OC 111.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 17
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Errichtung des ESTW Oberrotweil
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
NUTS-Code: DE133
Hauptort der Ausführung:

79235 Vogtsburg im Kaiserstuhl
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung des elektronischen Stellwerks Oberrotweil.

Ausrüstung mit circa acht Hauptsignalen, teilweise als
Mehrabschnittssignale, teilweise mit Vorsignalen, zwei ferngestellte
Weichen, Gleisfreimeldeanlage mit Radsensoren. Anpassung an das
bestehende benachbarte Stellwerk der Bauform Siemens SICAS S7 ECC und
an die Bedienung durch das Bedienplatzsystem Siemens VICOS OC 111.
Vorbereitung für Herstellung des Streckenblocks zum elektronischen
Stellwerk des Betreibers der benachbarten Eisenbahninfrastruktur.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 13
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Block- und Zugmeldetechnik Bötzingen - Gottenheim
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
Hauptort der Ausführung:

79268 Bötzingen und 79288 Gottenheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung der Blocktechnik zwischen dem bestehenden Stellwerk
Bötzingen in der Bauform Siemens SICAS S7 DSTT und dem geplanten ESTW-Z
Gottenheim der DB Netz AG. Herstellung der datentechnischen Verbindung
der Zuglaufverfolgungsbusse der beteiligten Sicherungstechni zur
automatischen Übertragung der Zugnummern und Automatisierung der
Zugmeldungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Block- und Zugmeldetechnik Oberrotweil - Breisach
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
Hauptort der Ausführung:

79268 Bötzingen und 79288 Gottenheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung der Blocktechnik zwischen dem geplanten elektronischen
Stellwerk Oberrotweil der SWEG Schienenwege GmbH und dem geplanten
ESTW-A Breisach der DB Netz AG. Herstellung der datentechnischen
Verbindung der Zuglaufverfolgungsbusse der beteiligten Sicherungstechni
zur automatischen Übertragung der Zugnummern und Automatisierung der
Zugmeldungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Block- und Zugmeldetechnik Bad Krozingen - Staufen
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
Hauptort der Ausführung:

79189 Bad Krozingen und 79219 Staufen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung der Blocktechnik zwischen dem bestehenden elektronischen
Stellwerk Staufen der SWEG Schienenwege GmbH (Bauform Siemens SICAS S7
ECC) und dem geplanten ESTW-A Bad Krozingen der DB Netz AG. Herstellung
der datentechnischen Verbindung der Zuglaufverfolgungsbusse der
beteiligten Sicherungstechni zur automatischen Übertragung der
Zugnummern und Automatisierung der Zugmeldungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

EOW-Einzelweichensteuerung im Bf Bad Krozingen
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234115
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132
Hauptort der Ausführung:

79189 Bad Krozingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung einer EOW-Einzelweichensteuerung für eine einfache Weiche im
Bereich einer Serviceeinrichtung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 2
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweise über die fachliche Eignung, Referenzen zu vergleichbaren
Bauleistungen, Nachweise über

Qualitätsmanagementsysteme nach Beschreibung in den Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfs- und Wahlpositionen gemäß der Beschreibung im
Leistungsverzeichnis.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung im Handelsregister.

Für die Ausführung bestimmter Teilleistungen sind Genehmigungen und
Erlaubnisse nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland erforderlich.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Regeln und Kriterien, die in dem Formular KEV 112.4 (B) TB SKR
enthalten sind.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheit für die Vertragserfüllung 5,0 v. H. der Auftragssumme,
Sicherheit für Mängelansprüche 3,0 v.H. der

Auftragssumme zuzüglich der Auftragssummen beauftragter Nachträge.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen
Teil B (VOB/B Ausgabe 2016) verfügbar unter der URL
[4]http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_26062012
_B15816361.htm
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Es wird keine bestimmte Rechtsform verlangt.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bedingungen für die Ausführung des Auftrags sind in den
Vergabeunterlagen in dem Dokument Baubeschreibung dargestellt.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/02/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/02/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
E-Mail: [5]poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985

Internet-Adresse:[6]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unter anderem
unzulässig, soweit.

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Zu den weiteren Anforderungen vgl. §§ 160 ff. GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
E-Mail: [7]poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985

Internet-Adresse:[8]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:ulrich.miedler@sweg.de?subject=TED
2. http://www.sweg.de/
3. https://www.subreport.de/E91933338
4. http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_26062012_B15816361.htm
5. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
6. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
7. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
8. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau