Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Planungsleistungen im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011309492434046 / 15910-2018
Veröffentlicht :
13.01.2018
Angebotsabgabe bis :
16.02.2018
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71315000 - Haustechnik
71321000 - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
71322000 - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
DE-Mannheim: Planungsleistungen im Bauwesen

2018/S 9/2018 15910

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
Leoniweg 2
Mannheim
68167
Deutschland
Kontaktstelle(n): Sascha Petzold
E-Mail: [1]sascha.petzold@bbs-mannheim.de
NUTS-Code: DE126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://bbs-mannheim.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische Gesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sanierung, Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung
und Bewirtschaftung von kommunalen Zwecken dienender Bauten der Stadt
Mannheim, insbesondere Schulen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für Elektro und Aufzug nach HOAI für die
Generalsanierung der Schillerschule in Mannheim
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung (LPH 1-3 und 5-8 -
stufenweise Beauftragung) nach HOAI §§ 55 ff für die Gewerke Elektro
und Aufzug, Anlagengruppe 4, 5, 6 und 8, für die Generalsanierung der
Schillerschule unter Berücksichtigung insbesondere der Einrichtung zur
Ganztagesschule und der Herstellung der Barrierefreiheit.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71315000
71321000
71322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung (LPH 1-3, 5-8) nach
HOAI §§55 ff, Anlagengruppe 4, 5, 6 und 8, für die Erneuerung der
technischen Anlagen, für die Gewerke Starkstromanlagen, Fernmelde- u.
Informationstechnische Anlagen, Förderanlagen und Gebäudeautomation an
der Schillerschule in Mannheim. Zugrunde liegende Leistungen sind neben
der klassischen Elektrotechnik, Planungen im Europäischen
Installationsbus/KNX, Brandmeldeanlagen, Sprachalarmierungsanlagen,
Sicherheitsbeleuchtung, passive Netzwerktechnik und Blitzschutzanlagen.
Die weiteren planerischen technischen Leistungen (Objektplanug, HLS,
Aufzüge, Bauphysik, etc.) sind als eigenständige Fachlose vorgesehen
und nicht Gegenstand dieser Beschaffung.

Die Grundlage für die Planung, Ausschreibung und Baubetreuung bilden
die Standards der Stadt Mannheim und Standards der BBS.

Das Schulgebäude aus dem Jahr 1962 besteht aus einem eingeschossigen
Verwaltungstrakt und dem viergeschossigen Klassentrakt. In 1996 wurden
an der Südseite drei 3-geschossige Anbauten errichtet.

Nach Auszug der Werkrealschule soll die verbleibende Grundschule als
4-zügige offene Ganztagsschule mit Mensa im Gebäude untergebracht
werden. Im Rahmen der Generalsanierung sollen neben den geänderten
Nutzungsansprüchen insbesondere die Themen Barrierefreiheit,
Brandschutz und Sanierung der Technischen Anlagen bearbeitet werden.

Zur Herstellung der Barrierefreiheit sind ein bis zwei Aufzüge bis zu 6
Haltestellen vorgesehen.

Derzeit werden mittels einer Machbarkeitsstudie Konzepte durch den
Architekten erarbeitet, bei denen die Unterbringung der Mensa im
Bestand oder auch als Erweiterungsbau vorgesehen ist.

Die viergeschossige Turnhalle aus dem Jahr 1962 stellt einen weiteren
Bauabschnitt der Maßnahme dar. Im EG und 1.OG befindet sich die
Turnhalle mit Nebenräumen, im 3. und 4. OG eine Gymnastikhalle mit
Nebenräumen und derzeit eine Lehrküche die Folgenutzung der von der
Werkrealschule genutzten Fachräume ist derzeit noch offen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise zunächst bis LPH 3. Basierend auf
der Entscheidung des Bauherrn erfolgt die Weiterbeauftragung der LPH 5
bis 8 zur baulichen Umsetzung.

Die Umsetzung der baulichen Maßnahme ist in Einzelgewerken vorgesehen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/06/2018
Ende: 14/12/2018
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Beauftragung weiterer Leistungen der LPH 5-8 nach HOAI §§ 55 ff
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftrag wird im Verhandlungsverfahren ohne gesonderte
Auftragsbekanntmachung vergeben.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Alle natürlichen Personen mit Qualifikation als Ingenieur in
Deutschland.

Bei juristischen Personen ist ein verantwortlicher Berufszugehöriger zu
benennen, für den die vorgenannte Bedingungen erfüllt sind. Bei
Bewerbergemeinschaften muss ein Mitglied die vorgenannten Anforderungen
erfüllen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Siehe III.1.1)
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 16/02/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
19/02/2018

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es ist vorgesehen, die Unterlagen für das Verhandlungsverfahren
elektronisch zum Download zur Verfügung zu stellen.

Die Kommunikation erfolgt per E-Mail.

Die Interessenbekundung kann per E-Mail erfolgen. Die Abgabe von
Teilnahmeanträgen und Angeboten durch den Bewerber bzw. Bieter erfolgt
in Papierform.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg
Kapellenstraße 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
Fax: +49 721926-3985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:sascha.petzold@bbs-mannheim.de?subject=TED
2. http://bbs-mannheim.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau