Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Elektroinstallationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011309095233263 / 15138-2018
Veröffentlicht :
13.01.2018
Angebotsabgabe bis :
09.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45311200 - Elektroinstallationsarbeiten
DE-Mainz: Elektroinstallationsarbeiten

2018/S 9/2018 15138

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bischöfliches Ordinariat Mainz
Bischofsplatz 2
Mainz
55116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Wolfgang Weber
E-Mail: [1]wolfgang.weber@bistum-mainz.de
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bistummainz.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter:
[3]http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Harrer Ingenieure GmbH
Reinhold-Frank-Str. 48b
Karlsruhe
76133
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Hermann Sommer
Telefon: +49 7211819-720
E-Mail: [4]h.sommer@harrer-ing.net
Fax: +49 7211819-790
NUTS-Code: DE122

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.harrer-ing.net
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Verwaltungsbehörde des Bistum Mainz
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Ganztagesgymnasium Theresianum Mainz, Oberer Laubenheimer Weg
58, 55131 Mainz Elektroinstallationen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45311200
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Theresianum in Mainz ist ein Ganztages-Gymnasium in der
Trägerschaft des Bistums Mainz.

Durch den Schulträger ist die Gesamtsanierung des Gymnasiums geplant.
Die anstehenden Sanierungsmaßnahmen umfassen folgende Bereiche:

Brandschutzsanierungen im Hinblick auf die aktuelle Vorschriftenlage,

energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle,

grundlegende Erneuerung der Technikzentralen und teilweise der
Installationen,

Einbau von Brandmelde- und Alarmierungsanlagen,

Erneuerung/Ausbau EDV-Netz,

Neustrukturierung der Klassenräume,

Aufstockung (Ebene 7).

Aufgrund des Wegfalls von Nutzungsbereichen im Bereich Mediathek (aus
Brandschutzgründen), sollen auch im Zuge der Sanierung zusätzliche
Klassenräume im Bereich der Verwaltungsebene geschaffen werden. Hierzu
ist angedacht, die Verwaltung in das angrenzende Internat zu verlagern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Oberer Laubenheimer Weg 58,

55131 Mainz.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Netzersatzanlage:

Im Gebäudeteil Schulgebäude wird eine neue Netzersatzanlage zur
Versorgung von zwei Stück Brandgasventilatoren errichtet. Die zur Zeit
installierte Netzersatzanlage wird demontiert und entsorgt.

Sicherheitsbeleuchtung:

Die Gebäudeteile Schulgebäude und Internat werden mit einer
Sicherheitsbeleuchtung, ausgeführt als Zentralbatterieanlage
ausgestattet. Das Sicherheitslichtgerät und die Batterien werden im
Schulgebäude in einem neu geschaffenen elektr. Betriebsraum angeordnet.

Verteilungen:

Im bestehenden Elektroraum im KG des Schulgebäudes wird eine neue
Hauptverteilung für die Liegenschaft errichtet.

In dieser Hauptverteilung werden die Zähleinrichtungen der einzelnen
Verbraucher des Gebäudes vorgesehen. Ausgehende von dieser neuen
Hauptverteilung werden alle Unterverteilungen und Gewerkeschaltschränke
(Heizung, Klima, Kälte, Aufzüge etc.) im Gebäude sternförmig versorgt.

Kabel, Leitungen, Verlegesysteme:

Es ist eine sternförmige Einspeisung der einzelnen Unterverteilungen
über 5 Aderleitungen vorzusehen, beginnend von der neu errichteten
NSHV.

Die brandschutztechnische Schottung der durch die Flucht- und
Rettungswege verlaufenden Kabel und Leitungen ist gemäß MLAR 2005
durchzuführen.

Die Verkabelung wird dem Raumcharakter entsprechen, d.h. die
Verkabelung wird Aufputz, in Hohlwänden oder Unterputz, bei Häufung
mittels geeigneter Verlegesysteme bzw. Kabelträger (Kanäle, Rinne,
BR-Kanal) durchgeführt.

Installationsgeräte:

Die Installationsgeräte werden im Keller in den Nebenräumen AP/ FR
Ausführung in allen anderen Bereichen in u.P. bzw. BR oder HW
Installation ausgeführt. Für die geplanten Behinderten-WC´s ist eine
Notrufeinrichtung vorgesehen.

Für die bauseits beigestellten Komponenten wie Rollläden, Jalousie- und
RWA-Anlagen ist die Verkabelung und der Anschluss nach Vorgaben der
jeweiligen Fachgewerke vorgesehen.

Beleuchtung:

Die Beleuchtungsanlagen werden aufgrund der beantragten Fördermittel
separat ausgeschrieben.

Erdungs- und Blitzschutzanlage:

An dem Bestehenden Gebäude wird die Blitzschutzanlage überarbeitet und
wo notwendig ergänzt. Für das Gebäude wird eine neue Erdungsanlage
errichtet.

Brandmeldeanlage:

Das komplette Gebäude wird gemäß Vorgabe aus dem Brandschutzkonzept mit
einer flächendeckenden automatischen Brandmeldeanlage nach VDE 0833-1
und 2 sowie DIN 14675:2003-11 und DIN EN 54 ausgestattet.

Die Brandmeldeanlage erhält eine direkte Aufschaltung auf die Feuerwehr
Mainz.

Lautsprecheranlage:

Die Gebäude erhalten eine Lautsprecheranlage, die zur Unterstützung der
NGRS-Anlage und zur Übertragung von Durchsagen und des Pausensignales
dient.

Gegensprechanlage:

Zur Reaktion in Krisensituationen innerhalb des Schulgebäudes soll ein
einheitliches Kommunikationsnetzwerksystem in Form von Wand- und
Tischsprechstellen installiert werden.

Passives LAN:

Die Telekommunikationsdienste werden über die neu zu errichtende
strukturierte Verkabelung betrieben, so dass eine konventionelle
TK-Verkabelung nicht mehr zum Einsatz kommt.

Aufstellung der Hauptpositionen:

1 St. Netzersatzanlage, ausgeführt als Diesel-Aggregat

1 St. Sicherheitsbeleuchtung, ausgeführt als Zentralbatterieanlage mit
8 Unterstationen

1 St. Niederspannungshauptverteilung inkl. Abgänge

25 St. Unterverteilungen inkl. Einbauten

Ca. 3 000 m Kabelträger, ausgeführt als Rinne oder Kanal.

Ca. 70 000 m Kabel und Leitungen.

Ca. 2 500 St. Installationsgeräte.

1 St. Blitzschutzanlage

1 St. Baustromversorgung mit 17 Baustromverteiler

1 St. passives LAN-Netz mit ca. 400 Anschlussdosen Kategorie 6

1 St. Lautsprecheranlage mit ca. 170 Lautsprecher

1 St. Brandmeldeanlage mit Aufschaltung auf die Feuerwehr Mainz und

Ca. 660 automatische und nichtautomatische Melder.

1 St. Notruf- und Gefahren-Reaktionssystem mit ca. 100 St. Notruf IP
Sprechstellen

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen sind unter
[6]http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/ nach
Registrierung kostenlos abrufbar.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/02/2018
Ende: 31/08/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüIIen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch
für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht
die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in
die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung (KEV 179) genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüIIen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch
für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht
die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in
die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung (KEV 179) genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüIIen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch
für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht
die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in
die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung (KEV 179) genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [7]2017/S 077-148146
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/02/2018
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/03/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/02/2018
Ortszeit: 09:00
Ort:

Bischöfliches Ordinariat Mainz.

Anmeldung an der Pforte.

Bischofsplatz 2.

55116 Mainz

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Mainz
Deutschland
E-Mail: [8]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Mainz
Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de

Internet-Adresse:[10]http://www.rp-karlsruhe.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:wolfgang.weber@bistum-mainz.de?subject=TED
2. http://www.bistummainz.de/
3. http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/
4. mailto:h.sommer@harrer-ing.net?subject=TED
5. http://www.harrer-ing.net/
6. http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/
7. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:148146-2017:TEXT:DE:HTML
8. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
9. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
10. http://www.rp-karlsruhe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau