Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rheda-Wiedenbrueck - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011209304031792 / 13756-2018
Veröffentlicht :
12.01.2018
Angebotsabgabe bis :
13.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
50711000 - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
DE-Rheda-Wiedenbrueck: Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden

2018/S 8/2018 13756

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Rheda-Wiedenbrück
Rathausplatz 13
Rheda-Wiedenbrück
33378
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 5242963345
E-Mail: [1]zentrale-vergabestelle@rh-wd.de
Fax: +49 5242963279
NUTS-Code: DEA42

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.rheda-wiedenbrueck.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.rib.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/3/tenderId/70188
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung stationärer Anlagen und ortsfeste Betriebsmittel
Referenznummer der Bekanntmachung: EU01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50711000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Immobilienmanagement der Stadt Rheda-Wiedenbrück hat die Aufgabe
die städtischen Immobilien zu planen, zu bauen, zu unterhalten und zu
bewirtschaften. Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt
Rheda-Wiedenbrück vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der
Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Vorschrift 3 (kurz DGUV
Vorschrift 3) nach der jeweils gültigen Fassung von einer
Elektrofachkraft gemäß des vorgegebenen Zeitenplanes zu prüfen. Der
Vertrag umfasst die wiederkehrende Prüfung der ortsfesten elektrischen
Betriebsmittel und die stationären Anlagen gemäß dem
Leistungsverzeichnis an 67 Gebäuden. Der Gesamtauftrag wird in 10 Lose
unterteilt. Jeder Bieter kann auf ein oder mehrere Lose bieten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienst- und Verwaltungsgebäude
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück

Rathaus Rheda, Rathausplatz 13

Historisches Rathaus, Markt 1

Stadthaus Wiedenbrück, Kirchplatz 2
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 1: Dienst- und Verwaltungsgebäude.

Insgesamt 3 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

- Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 16 Stück,

- Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 16 Stück,

- Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 300 Stück,

- Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 150 Stück,

- Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 60 Stück,

- Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 390 Stück,

- Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 30 Stück,

- Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 150 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Feuerwehren
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda Wiedenbrück,

Feuer- und Rettungswache Wiedenbrück, Nordring 79,

Feuerwehr Rheda, Zum Eidhagen 2,

Feuerwehr Batenhorst, Hellweg 235,

Feuerwehr Lintel, Kapellenstraße 93,

Feuerwehr St. Vit, Am Lattenbusch 18,

Kreisfeuerwehrschule St. Vit, Am Lattenbusch 18,

NEF-Garage am St. Vincent-Hospital, St. Vinzent Straße 1.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 2: Feuerwehren.

Insgesamt 7 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

- Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 36 Stück,

- Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 36 Stück,

- Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 700 Stück,

- Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 105 Stück,

- Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 140 Stück,

- Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 910 Stück,

- Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 70 Stück,

- Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 350 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sonstige Gebäude
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

Haus der Kreativität, Lange Straße 87,

Bauhof, Hauptstraße 158,

Bahnhof Rheda, Bahnhofsplatz 12-20,

Domhof Begegnungsstätte, Am Domhof 1,

Friedhof Wiedenbrück, Friedhofsweg,

Alte Gärtnerei, Am Werl 12,

Schützenheim Wiedenbrück, An der Reitbahn 8.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 3: sonstige Gebäude.

Insgesamt 7 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 36 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 36 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 700 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 105 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 140 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 910 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 70 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 350 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grundschulen
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

Andreasschule, Schafstallstraße 35,

Brüder-Grimm-Schule, Burgweg 24,

Eichendorffschule, Triftstraße 28,

Johannisschule, Fürst-Bentheim-Straße 58,

Parkschule, Parkstraße 17,

Piusschule, Heidbrinkstraße 11,

Postdammschule, Kapellenstraße 95,

Wenneberschule, Berliner Straße 1.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 4: Grundschulen.

Insgesamt 8 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 80 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 80 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 1.600 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 240 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 320 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 2.080 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 80 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 1.600 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gymnasien und Gesamtschulen
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

Einsteingymnasium, Fürst-Bentheim-Straße 60,

Ratsgymnasium, Rektoratsstraße 23,

Ratsgymnasium II, Paul-Schmitz-Straße 20,

Gesamtschule OT Rheda, Fürst-Bentheim-Straße 55,

Gesamtschule OT Wiedenbrück, Burgweg 23.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 5: Gymnasien.

Insgesamt 5 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 50 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 50 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 1.000 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 150 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 200 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 1.500 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 100 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 1.000 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Realschulen und sonstige Schulen
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda Wiedenbrück,

Ernst-Barlach-Realschule, Lessingstraße 5,

Osterrath-Realschule, Burgweg 19,

Regenbogenschule (ehem. Heidbrinkschule), Heidbrinkstraße 21.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 6: Realschulen und sonstige Schulen.

Insgesamt 3 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 16 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 16 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 300 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 45 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 60 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 390 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 30 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 600 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kindertagesstätten
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

KiGa St. Christopherus Batenhorst, Hellweg 227,

KiTa Kolpingkindergarten, Wilhelmstraße 37,

KiTa AWO-Emssee, Paul-Schmitz-Straße 20 a,

KiGa DRK Budenzauber, Heidbrinkstraße 29,

KiGa Postdammschule, Kapellenstraße 95,

Jugendzentrum Alte Emstorschule, Wilhelmstraße 35.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 7: Kindertagesstätten/Jugendzentren.

Insgesamt 6 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 30 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 30 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 600 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 90 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 120 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 780 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 60 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 300 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sporthallen
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück, Sporthalle im Stadtgebiet.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 8: Sporthallen.

Insgesamt 17 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 86 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 86 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 1.700 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 255 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 340 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 2.210 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 170 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 850 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Außensportanlagen
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

Außensportanlagen Fürst-Bentheim-Straße,

Außensportanlagen Nordring,

Außensportanlagen Reinkenweg,

Sportheim Wiedenbrück, Am Hallenbad 2,

Außensportanlagen Rietberger Straße,

Außensportanlagen Burgweg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 9: Außensportanlagen.

Insgesamt 6 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 30 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 30 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 600 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 90 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 120 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 780 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 60 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 300 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bäder
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50711000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Rheda-Wiedenbrück,

Hallenbad Wiedenbrück, Ostring 4,

Freibad Wiedenbrück, Rietberger Straße 30,

Freibad Rheda, Reinkenweg 11,

Lehrschwimmhalle Piusschule, Heidbrinkstraße 21,

Lehrschwimmhalle Gesamtschule Rheda, August-Euler-Straße 25.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in den Gebäuden und Einrichtungen der Stadt Rheda-Wiedenbrück
vorhandenen elektrischen Anlagen sind nach der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung Vorschrift 3, kurz DGUV Vorschrift 3 nach der
jeweils gültigen Fassung von einer Elektrofachkraft zu prüfen gemäß des
vorgegebenen Zeitenplanes.

Los 10: Bäder.

Insgesamt 5 Gebäude zu prüfen.

Umfang:

Prüfung elektrischer Unterverteilungen: ca. 24 Stück,

Legendendarstellung Unterverteilungen: ca. 24 Stück,

Prüfung ortsfester Zuleitungen: ca. 500 Stück,

Prüfung ortsfester RCD Schutzschalter: ca. 75 Stück,

Prüfung von CEE-Steckdosen: ca. 100 Stück,

Prüfung von Steckdosen (Schuko): ca. 650 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel: ca. 50 Stück,

Prüfung ortsfester elektrischer Leuchten und Lampen: ca. 250 Stück.

Im Zeitraum: siehe Zeitenplan.

Eine Bestandsliste der Gebäude mit den Kontaktdaten der Ansprechpartner
wird für jedes Los bei Beauftragung an den jeweiligen AN übergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 14/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Angaben zur Eintragung im Handelsregister,

Angaben zur Berufsgenossenschaft.

Die Eignung ist durch Eintragung des Präqualifikationsverzeichnisses
oder Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung)
nachzuweisen.

Einheitliche Europäische Eigenerklärungen (EEE) werden ebenfalls
akzeptiert.

Die jeweils genannten Bestätigungen/Nachweise zu den Eigenerklärungen
können auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle nachgefordert
werden. Dies gilt auch für mögliche Nachunternehmer.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Angabe/Erklärung über das Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung.

Mindestdeckungssummen je Schadensfall für die
Betriebshaftpflichtversicherung:

mind. 1.500.000,00 EUR für Personenschäden (für die einzelne Person),

mind. 500.000,00 EUR für Sach- und Vermögensschäden (pro
Schadensfall) bei einem bei der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer
oder Kreditinstitut. Versicherungsnachweise bei Bietergemeinschaften
müssen von jedem Mitglied einzeln und die Deckungssummen in voller Höhe
nachgewiesen werden. Die schriftliche Bestätigung der Versicherung des
Bieters/der Bieterin, die Berufshaftpflicht im Auftragsfall auf die
geforderten Höhen anzuheben oder zum Abschluss einer auftragsbezogenen
Versicherung bereit zu sein, ist als Nachweis ausreichend,

Einheitliche Europäische Eigenerklärungen (EEE) werden ebenfalls
akzeptiert.

Die Eignung ist durch Eintragung des Präqualifikationsverzeichnisses
oder Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung)
nachzuweisen.

Die jeweils genannten Bestätigungen/Nachweise zu den Eigenerklärungen
können auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle nachgefordert
werden. Dies gilt auch für mögliche Nachunternehmer.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Mindestvoraussetzung für den Erhalt von einem Los ist mindestens
eine qualifizierte Elektrofachkraft in Vollzeit nachzuweisen.

Die fachliche Qualifikation als Elektrofachkraft wird im Regelfall
durch den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung, z.B. als
Elektroingenieur, Elektrotechniker, Elektromeister, Elektrogeselle
nachgewiesen. Sie kann auch durch eine mehrjährige Tätigkeit mit
Ausbildung in Theorie und Praxis nach Überprüfung durch eine
Elektrofachkraft nachgewiesen werden. Der Nachweis ist zu
dokumentieren.

Dies gilt auch für mögliche Nachunternehmer.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Vergabe des Auftrages richtet sich unter anderem nach dem Gesetz
über die Sicherung von Tariftreue-und Sozialstandards sowie fairen
Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und
Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen - TVgG-NRW).

Es wird darauf hingewiesen, dass der/die Bestbieter im Fall der
beabsichtigten Zuschlagerteilung die nach dem TVgG-NRW erforderlichen
Nachweise und Erklärungen innerhalb von fünf Werktagen nach Absendung
der Aufforderung vorzulegen haben (Bestbieterprinzip). Werden die
Nachweise innerhalb der vorgenannten Frist nicht vorgelegt, ist das
Angebot gemäß § 9 TVgG-NRW von der Wertung auszuschließen.

Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. Formblatt 521.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/02/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/04/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/02/2018
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadt Rheda-Wiedenbrück, Zentrale Vergabestelle, Rathausplatz 13, 33378
Rheda-Wiedenbrück,

4. Etage, Zimmer 420
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

§ 55 Abs 2 VgV.

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens zwei Vertretern des
öffentlichen Auftraggebers gemeinsam an einem Termin unverzüglich nach
Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt.

Bieter sind nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die vollständigen Vergabeunterlagen werden ausschließlich in
elektronischer Form auf der Vergabeplattform [7]www.vergabe.rib.de
unentgeltlich, uneingeschränkt und direkt zum Download bereitgestellt.

Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation
zwischen den Beteiligten und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich
über das Vergabeportal. Zur Teilnahme an der Kommunikation ist eine
Registrierung erforderlich. Eine Registrierung auf der Vergabeplattform
wird daher dringend empfohlen.

Die Angebote können elektronisch in Textform oder schriftlich abgegeben
werden. Die Abgabe einer Bieteranfrage ist gestattet bis zum 6.2.2018,
11.00 Uhr.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: [8]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:[9]http://www.bezreg-muenster.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist,
bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf
Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2, Satz, 169 Abs. 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der
Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf
elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf
zehn Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der
Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des
Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die
Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die
geltend gemachten Vergabeverstöße zehn Kalendertage nach Kenntnis
gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1Nr. 1 GWB). Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3
Satz 1 Nr. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: [10]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:[11]http://www.bezreg-muenster.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:zentrale-vergabestelle@rh-wd.de?subject=TED
2. https://www.rheda-wiedenbrueck.de/
3. https://my.vergabe.rib.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/70188
5. https://my.vergabe.rib.de/
6. https://my.vergabe.rib.de/
7. http://www.vergabe.rib.de/
8. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
9. http://www.bezreg-muenster.nrw.de/
10. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
11. http://www.bezreg-muenster.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau