Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - Wirtschaftshilfe an das Ausland
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017091309244231663 / 358729-2017
Veröffentlicht :
13.09.2017
Angebotsabgabe bis :
16.10.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75211200 - Wirtschaftshilfe an das Ausland
DE-Eschborn: Wirtschaftshilfe an das Ausland

2017/S 175/2017 358729

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB (z. Hd. Herrn
Rechtsanwalt Hendrik Kues)
Telefon: +49 69740938-73
E-Mail: [1]giz@leinemann-partner.de
Fax: +49 69740938-74
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.giz.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.giz.de/biddingopportunities-services
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB
Eschersheimer Landstraße 6
Frankfurt am Main
60322
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hendrik Kues
E-Mail: [4]giz@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.leinemann-partner.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Entwicklungszusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81215954 Berufliche Bildung Ghana.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75211200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Rahmen für die vom Auftragnehmer (AN) zu erbringende Leistung ist
das Programm Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Ghana. Der AN ist
für eine regionale und inhaltliche Ausweitung des
Durchführungsbereiches Berufliche Bildung des laufenden Vorhabens
verantwortlich und unterstützt dabei die Zielsetzung: Jugendliche
Arbeitssuchende, Auszubildende, Arbeitskräfte und Inhaber/innen von
kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) sind in
ausgewählten Sektoren zunehmend bedarfsgerecht aus- und weitergebildet.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ghana.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Ausweitung des Durchführungsbereichs Berufliche Bildung des
Programms Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Ghana unterstützt der
Auftragnehmer (AN) die Einführung von modernisierter traditioneller
Lehrlingsausbildung in ausgewählten Handwerksberufen in zwei
zusätzlichen Regionen Ghanas (Eastern Region und Western Region). Dies
Umfasst die institutionelle und personelle Kapazitätsentwicklung von
Berufsbildungszentren und involvierten lokalen Büros der
Wirtschaftsverbände sowie die Entwicklung bzw. Anpassung von
entsprechenden Curricula.

Zudem wird durch den AN die Entwicklung und Implementierung von
kompetenzorientierter Aus- und Weiterbildung in vier
landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten gefördert. Die Ausweitung
eines Gutscheinsystems für die Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für den
Agrarsektor wird durch den AN gesteuert und durch gezielte
Kapazitätsentwicklungsmaßnahmen für beteiligte Partnerinstitutionen
unterstützt.

Bei der Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen ist eine sehr enge
Zusammenarbeit des AN mit den bestehenden Programmstrukturen und dem
Auftragsverantwortlichen des GIZ- Vorhabens, der für den deutschen
Beitrag gegenüber dem BMZ verantwortlich ist, erforderlich.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 21
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

(1) Im Rahmen einer möglichen zusätzlichen Kombifinanzierung (mit SECO,
Schweiz) werden voraussichtlich noch weitere Maßnahmen zur Förderung
der beruflichen Bildung in Ghana an den Gewinner dieses Wettbewerbs
vergeben. Auch diese Kombifinanzierung würde einen integralen
Bestandteil der GSDI darstellen und zu einer Ausweitung der klassischen
Ausbildungsberufe (hier: Bausektor) sowie von ATVET entlang von
landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten (hier: Cashew und Palmöl) in
einigen oder allen der Programmregionen erfolgen. Dabei soll auch (im
Unterschied zum bisherigen GSDI-Ansatz) der Ausbildungsbedarf im
formellen Bausektor mit der Entwicklung entsprechender Aus- und
Fortbildungsangebote ggf. auf höheren Qualifikationsniveaus als den
bisher durch die GSDI geförderten ersten beiden Stufen des nationalen
Qualifikationsrahmens besser gedeckt werden. Auch im Bereich ATVET ist
die Entwicklung von kompetenzbasierten Kursen auf höheren
Qualifikationsstufen insb. für das Segment Weiterverarbeitung
innerhalb der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten beabsichtigt.
Es ist zudem geplant zu prüfen, wie bestehende Inhalte auf niedrigerem
Qualifikationsniveau. z.B. aus dem Bereich Produktion innerhalb der
beiden landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten, entlang
kompetenzbasierter Standards in das formale TVET-System integriert
werden können.

(2) Es wird erwartet, dass es zu einer kostenneutralen Verlängerung des
Vorhabens über 09/2019 hinaus kommt (voraussichtlich 6 Monate). In
diesem Fall muss ggf. das bestehende Mengengerüst entsprechend der
angepassten Projektlaufzeit gestreckt werden.

(3) Des Weiteren ist geplant, die GSDI mit zusätzlichen Mitteln zur
Förderung von Frauen im Bereich der Digitalisierung und Informations-
und Kommunikationstechnologien (IKT) zu erweitern. Der Fokus soll
hierbei auf die Entwicklung und Durchführung von IT-bezogenen Aus- und
Weiterbildungskursen auf unterschiedlichen Qualifikationsniveaus
speziell für ghanaische Frauen gelegt werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis Registereintragung. Bei Bietergemeinschaften: Arge-Erklärung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Durchschnittlicher Jahresumsatz in den drei letzten Geschäftsjahren
(bei Ausschreibungen innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des
letzten Geschäftsjahres kann das viertletzte Geschäftsjahr herangezogen
werden). Mindestens: 5 000 000 EUR. Beschäftigtenzahl zum 31.12. des
letzten Kalenderjahres: Mindestens: 15 Personen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mindestens 5 Referenzprojekte im Fachgebiet Berufliche Bildung und
mindestens 2 Referenzprojekte in Afrika in den letzten 3 Jahren.
Grundlage der fachlichen Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem
Mindestauftragsvolumen von: 750 000 EUR.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/10/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/01/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/10/2017
Ortszeit: 14:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:[6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:[7]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2017

References

1. mailto:giz@leinemann-partner.de?subject=TED
2. https://www.giz.de/
3. http://www.giz.de/biddingopportunities-services
4. mailto:giz@leinemann-partner.de?subject=TED
5. https://www.leinemann-partner.de/
6. http://www.bundeskartellamt.de/
7. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau