Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nauen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017091309131130557 / 358765-2017
Veröffentlicht :
13.09.2017
Angebotsabgabe bis :
16.10.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Nauen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 175/2017 358765

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Havelland Kliniken GmbH
Ketziner Straße 19
Nauen
14641
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gesundheitsservicegesellschaft Havelland mbH
Telefon: +49 3321-421746
E-Mail: [1]vergaben@gsg-havelland.de
Fax: +49 3321-421709
NUTS-Code: DE408

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.havelland-kliniken.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YNPY20
8
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Heuking Kühn Lüer Wojtek PartGmbB
Goetheplatz 5-7
Frankfurt am Main
D-60313
Deutschland
E-Mail: [4]c.butzert@heuking.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.heuking.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentlich dominierter Klinikverbund in privater Rechtsform
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanung Klinik Nauen.
Referenznummer der Bekanntmachung: HKN_ITS_NFA-2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Havelland Kliniken GmbH vergibt einen Auftrag über Generalplanung
zur Erweiterung der Intensivstation und zum Umbau der Notfallaufnahme
am Klinistandort Nauen. Die vom Generalplaner durchzuführenden Aufgaben
umfassen-, Architekten-, Haustechnik- und Brandschutzplanung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 850 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE408
Hauptort der Ausführung:

Havelland Kliniken GmbH Klinik Nauen; Ketziner Straße 21; 14641;
Nauen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Klinik Nauen, eines von zwei Akutkrankenhäusern der Regelversorgung
der Havelland Kliniken GmbH im Landkreis Havelland, ist ein mit
Fördermitteln vom LAnd Brandenburg in der Zeit von 1994 bis 1998
errichteter Neubau mit einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und drei
Obergeschossen und einer im Landeskrankenhausplan genehmigten
Bettenzahl von 357 Planbetten.

Im Erdgeschoss sind neben dem Haupteingang die Notfallaufnahme, die
Funktionsdiagnostik und die RAdiologie untergebracht. Das erste
Obergeschoss beherbergt neben dem OP-Bereich eine Intensivstation, eine
Entbindungsabteilung mit Kreißsälen und zwei Pflegestationen. In den
beiden weiteren Obergeschossen befinden sich ausschließlich
Pflegestationen.

Die Erweiterung der Intensivstation und die bauliche Neustrukturierung
der Notfallaufnahme betreffen zwei klinisch genutzte Abteilungen, die
räumlich übereinander, im südwestlichen Flügel des Krankenhaugebäudes
im Erd- und im Obergeschoss liegen. Die geplanten, nahezu gleichzeitig
stattfinden Baumaßnahmen in beiden Abteilungen erscheinen vom Ablauf
her sinnvoll kombinierbar zu sein, weil Versorgungsleitungen als
vertikale Stränge beide Geschosse betreffen und daher auch gemeinsam in
die Bauarbeiten einbezogen werden müssen.

Gemeinsames Merkmal beider ABteilungen ist, darüber hinaus, dass sie
für den klinischen Betrieb funktional notwendig sind und daher während
der Baumaßnahmen arbeits-und funktionstüchtig bleiben müssen. Die
Planung der Bauabläufe hat diesen Fakt als Prämisse zu berücksichtigen.
Der Planung des Bauablaufs, unter Aufrechterhaltung des Betriebs bei
sinnvoller Ausbildung von Bauabschnitten, kommt daher eine
entscheidende Bedeutung zu.

Für beide Abteilungen sind gemeinsam mit den jeweiligen Chefärzten und
der Krankenhausleitung die räumlichen Konzepte zu entwickeln, deren
Umsetzung sich an dem rundherum weiterlaufenden Krankenhausbetrieb
orientiert. Eingriffe in tragende Strukturen
(Stahlbetonskelettkonstruktion mit massiven Aussenwänden) und die
Außenansicht des Gebäudes sind ebenso zu vermeiden wie große
Veränderungen der zentralen Haustechnik (vor allem Lüftungs-und
Kältetechnik).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 850 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung ( Formblatt), dass der Bieter und der etwaige
Subunternehmer die fakultativen Ausschlussgründe nach §123 Abs. 1, 4
GWB nicht erfüllt;

Eigenerklärung ( Formblatt), dass der Bieter und der etwaige
Subunternehmer die fakultativen Ausschlussgründe nach §124 Abs. 1 GWB
nicht erfüllt;

Nachweis über Eintragung im Berufs- und Handelsregister oder
gleichwertige Bescheinigung einer Behörde des Ursprungs- oder
Herkunftslandes des Bieters oder des etwaigen Subunternehmers (keine
Eigenerklärung);

Nachweis über Mitgliedschaft bei der Architekten-und ingenieurkammer
oder gleichwertige Bescheinigung einer Behörde des Ursprungs- oder
Herkunftslandes des Bieters oder des etwaigen Subunternehmers (keine
Eigenerklärung);
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung (Formblatt) des Bieters und des etwaigen
Subunternehmers über den Jahresumsatz des Bieters bzw. des
Subunternehmers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren des
Bieters bzw. des Subunternehmers;

Nachweis des Abschlusses einer Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Deckungssumme von 1 500 000 EUR für Personenschäden und 1 500 000
EUR für Sach- und Vermögensschäden. Ein solcher Nachweis ist auch durch
Subunternehmer, die in das Projekt eingebunden werden sollen, zu
erbringen. Die Nachweise sind bereits bei Angebotsabgabe zu erbringen.

Eigenerklärung (Formblatt) des Bieters und des etwaigen
Subunternehmers, dass die Voraussetzung für einen Ausschluss nach § 19
Abs. 1 MiLoG (Mindestlohngesetz) nicht vorliegen, dass der Bieter bzw.
der Subunternehmer also nicht wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG mit
einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR belegt worden ist.

Der Bieter muss bauvorlageberechtigt im Bundesland Brandenburg sein.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Unternehmensdarstellung mit Angabe zu Sitz und Rechtsform des
Bieters sowie zu etwaigen Gesellschaftern

Eigenerklärung (Formblatt) zu Referenzen bezüglich Generalplanung in
Krankenhaus-Umbauprojekten: Die Projekterfahrung ist nachzuweisen mit
dem Einreichen von wenigstens 2 in den vergangenen 4 Jahren (seit Juli
2013) abgeschlossenen (fertiggestellten und in Betrieb gegangenen)
Krankenhaus-Umbauprojekten, davon mindestens eines mit Umbau einer
Notfallaufnahme. Der bearbeitete Leistungsumfang bei den Projekten muss
wenigstens drei Leistungsphasen nach HOAI umfassen und in jedem Fall
die Bearbeitung der Ausführungsplanung (Leistungsphase 5) beinhalten.
Die Referenzen müssen neben Angaben über den Zeitpunkt der
Fertigstellung auch Angaben über den Umfang der selbstständig
geleisteten Planungen enthalten, beispielsweise durch Nennung der
bearbeiteten HOAI-Leistungsphasen, sowie Angaben zu den Projektkosten
(Kostengruppen 300 und 400 nach DIN 276).

Die im Rahmen der Generalplanung beteiligten Subunternehmer
(Fachingenieurbüros für Haustechnik und Brandschutz) sind bereits bei
der Angebotsabgabe namentlich zu benennen. Die geforderte
Projekterfahrung mit Angabe von Referenzen ist für jeden benannten
Subunternehmer gesondert nachzuweisen.

Weitere Nachweise zur Leistungsfähigkeit siehe Unterlagen zur
Angebotsaufforderung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/10/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/10/2017
Ortszeit: 14:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YNPY208.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Europaangelegenheiten (MWE)
Heinrich Mann Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331866-1617
Fax: +49 331866-1652

Internet-Adresse:[6]www.mwe.brandenburg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den
Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die
§§ 160 ff. GWB verwiesen. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass der
Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB spätestens 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Europaangelegenheiten (MWE)
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331866-1617
Fax: +49 331866-1652

Internet-Adresse:[7]http://www.mwe.brandenburg.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2017

References

1. mailto:vergaben@gsg-havelland.de?subject=TED
2. http://www.havelland-kliniken.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YNPY208
4. mailto:c.butzert@heuking.de?subject=TED
5. http://www.heuking.de/
6. http://www.mwe.brandenburg.de/
7. http://www.mwe.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau