Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017091209152528619 / 357065-2017
Veröffentlicht :
12.09.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Berlin: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2017/S 174/2017 357065

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Zimmerstraße 54
Berlin
10117
Deutschland
Kontaktstelle(n): DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau
GmbH, Abteilung R5
Telefon: +49 3020243423
E-Mail: [1]Vergabe@deges.de
Fax: +49 3020243791
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.deges.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.bund.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A7, 6-/8-str. Erweiterung von der AS HH-Othmarschen bis zur Ldgr. SH,
Planungsabschnitt Stellingen, BW T216 Tunnel Stellingen A703180209
(NT14).
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

A7, 6-/8-str. Erweiterung von der AS HH-Othmarschen bis zur Ldgr. SH,
Planungsabschnitt Stellingen, BW T216 Tunnel Stellingen A703180209
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung:

Freie und Hansestadt Hamburg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7, Abschnitt 2, sind mehrere
Ingenieurbauwerke zu planen.

Im Einzelnen handelt es sich um Lärmschutzwände, Portalbauwerke,
Deckelbauwerke, Überführungen, Unterführungen.

Objektplanung und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke (§§ 55, 64 HOAI),
Leistungsphasen 1, 3 und 6 teilw...
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 5
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: A703180209
Bezeichnung des Auftrags:

A7, 6-/8-str. Erweiterung von der AS HH- Othmarschen bis zur Ldgr. SH,
Planungsabschnitt Stellingen, BW T216 Tunnel Stellingen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
23/07/2009
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH Berlin/Schüßler-Plan
Ingenieurgesellschaft Düsseldorf
Greifswalder Straße 80 A
Berlin
10405
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 634 453.57 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Telefon: +49 040/42840-2441
Fax: +49 040/42731-0499
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/09/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71300000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung:

Freie und Hansestadt Hamburg.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7, Abschnitt 2, sind mehrere
Ingenieurbauwerke zu planen.

Im Einzelnen handelt es sich um Lärmschutzwände, Portalbauwerke,
Deckelbauwerke, Überführungen, Unterführungen.

Objektplanung und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke (§§ 55, 64 HOAI),
Leistungsphasen 1, 3 und 6 teilw.

NT 14 Umplanung Lärmschutzwände.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 2
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 20 860.02 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH Berlin/Schüßler-Plan
Ingenieurgesellschaft Düsseldorf
Greifswalder 80A
Berlin
10405
Deutschland
NUTS-Code: DE60
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

. Im Rahmen der Leistungsphasen mussten alle Entwurfspläne der
betroffenen Lärmschutzwände auf Aktualität mit der Straßenplanung
überprüft und entsprechend überarbeitet werden.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Leistungen ergaben sich aus der laufenden Bearbeitung im Zuge des
Planfeststellungsverfahrens und beruhen größtenteils auf
Änderungen/Umplanung durch die

Straßenplanung, die nachträglich Einfluss auf die Entwurfsplanung der
Lärmschutzwände hatten und im Rahmen der Ausschreibung der Wände
einzuarbeiten waren. Damit stehen die Leistungen im direkten
Zusammenhang mit den hauptvertraglich geschuldeten Leistungen.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 1 382 247.71 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 1 403 107.73 EUR

References

1. mailto:Vergabe@deges.de?subject=TED
2. http://www.deges.de/
3. http://www.bund.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau