Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Dienstleistungskonzession Kantinendienstleistung Mainz
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071709423223819 / 851702-2017
Veröffentlicht :
17.07.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
21.08.2017
Angebotsabgabe bis :
22.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
55500000 - Kantinen- und Verpflegungsdienste
55510000 - Dienstleistungen von Kantinen
55511000 - Dienstleistungen von Kantinen und anderen nicht öffentlichen Cafeterias
55512000 - Betrieb von Kantinen
55520000 - Verpflegungsdienste
55300000 - Restaurant- und Bewirtungsdienste
55322000 - Kochen von Mahlzeiten
55330000 - Dienstleistungen von Cafeterias
Dienstleistungskonzession Kantinendienstleistung Mainz

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Bekanntmachung
Dienstleistungskonzession
Kantinendienstleistung Mainz
Aktenzeichen: 2017-N-007-ABIMO
Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers
(Vergabestelle)
Auftraggeber:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers (URL): http://www.bghm.de
Vergabestelle:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Referat Vergabe (RFVER)
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
E-Mail: vergabestelle@bghm.de
2. Gewähltes Vergabeverfahren
Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
Aktenzeichen: 2017-N-007-ABIMO
3. Form in der die Angebote / Teilnahmeanträge einzureichen sind
Angebote und Teilnahmeanträge sind in Papierform einzureichen.
Eine elektronische Übermittlung der Angebote ist nicht zulässig!
4. Art des Auftrags
Kantinen- und Verpflegungsdienste (CPV: 55500000-5)
Dienstleistungen von Kantinen (CPV: 55510000-8)
Dienstleistungen von Kantinen und anderen nicht öffentlichen Cafeterias (CPV: 55511000-5)
Betrieb von Kantinen (CPV: 55512000-2)
Verpflegungsdienste (CPV: 55520000-1)
Restaurant- und Bewirtungsdienste (CPV: 55300000-3)
Kochen von Mahlzeiten (CPV: 55322000-3)
Dienstleistungen von Cafeterias (CPV: 55330000-2)
5. Ort der Ausführung
BGHM-Standort Mainz.
6. Art und Umfang der Leistung
Ziel des Vergabeverfahrens ist es, einen geeigneten und leistungsfähigen Vertragspartner für
die Dienstleistungskonzession zur Bewirtschaftung der Kantine in der BGHM-Hauptverwaltung
in Mainz auszuwählen. Grundlage der Vergabe sind die Richtlinien für Kantinen bei den
Dienststellen des Bundes (Kantinenrichtlinien).
Zu den ausgeschriebenen Dienstleistungen zählen hauptsächlich die Zubereitung von
Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen) für Mitarbeiter der Auftraggeberin und Externe, die
Zwischenverpflegung der Mitarbeiter, der Besprechungs-/Konferenzservice sowie die
Verpflegung und Organisation von Sonderveranstaltungen der Auftraggeberin. Des Weiteren
erteilt die Auftraggeberin dem Auftragnehmer die Erlaubnis, einen Außer-Haus-Service zu
betreiben. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Dienstleistungen erfolgt in Teil II
(Leistungsverzeichnis) der Vergabeunterlagen.
Das geschätzte Auftragsvolumen beträgt ca. 230.000 Euro (netto) pro Jahr. Davon entfallen
bei ca. 250 verkauften Mahlzeiten pro Tag 62.000 Euro (netto) auf Mittagessen für Interne und
Externe sowie 54.000 Euro (netto) auf die Sitzungsbewirtung.
Auf die gesamte Vertragslaufzeit von 6 Jahren (inkl. Verlängerungsoption) ergibt sich somit
ein Gesamtauftragsvolumen von 1.380.000 Euro (netto).
7. Zeitpunkt und Dauer der Leistungserbringung
Für die Dienstleistungen dieser Ausschreibung soll ein Vertrag mit einer Laufzeit von 2 Jahren
(zzgl. zweimaliger Option zur Verlängerung um jeweils zwei Jahre) geschlossen werden.
Geplanter Vertragsbeginn ist der 01.01.2018. Der Vertrag endet spätestens am 31.12.2024.
8. Aufteilung in Teil- oder Fachlose
Nein; der Auftrag wird als Gesamtauftrag vergeben.
9. Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der Stelle, bei der
die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen
werden können
s. Anschrift der Vergabestelle
Die vollständigen Vergabeunterlagen zu dieser Ausschreibung können unter
vergabestelle@bghm.de
angefordert werden. Der Versand erfolgt ausschließlich per E-Mail.
10. Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift,
an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur
Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden
Entfällt.
11. Frist für den Eingang der Angebote
22.08.2017, 12:00 Uhr
12. Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Referat Vergabe (RFVER)
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
13. Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch
14. Datum des Eröffnungstermins
23.08.2017
15. Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters
Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit werden folgende
Unterlagen verlangt:
1. Unternehmensdarstellung einschließlich von Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung / Umsatzzahlen der letzten drei Jahre (maximal 2 DIN A4 Seiten).
2. Versicherungsnachweise: Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie der
Police oder aktuelle Bestätigung der Versicherungsgesellschaft, nicht älter als sechs
Monate).
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, für die von ihm eingesetzten Personen eine
Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen je Schadensfall von mindestens
5.000.000,-- für Personenschäden, 500.000,-- für Sachschäden, 500.000,-- für
Vermögensschäden, 100.000,-- für Bearbeitungsschäden abzuschließen und
während der Vertragsdauer aufrechtzuerhalten. Der Bieter erklärt durch eine
rechtsgültige Absichtserklärung, bei Zuschlag diese Versicherungen abzuschließen,
sofern keine bestehen sollte.
Der Auftraggeberin ist ein entsprechender Nachweis vor Vertragsbeginn, auf
Anforderung darüber hinaus während der Vertragslaufzeit, vorzulegen.
3. Nachweis, dass das Unternehmen im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe
der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des
EWR-Abkommens eingetragen ist, in dem es ansässig ist (Handelsregisterauszug,
nicht älter als sechs Monate - eine Kopie ist ausreichend, alternativ: Angabe der
HRA/HRB-Nummer / Steuer-ID).
Hinweis: Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch einem
anderen Register geführt werden, legen eine Kopie der Gewerbeanmeldung der
zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind oder einen anderen
geeigneten Zulassungsnachweis vor, der einen Aufschluss über die Art der
beruflichen Tätigkeit zulässt.
4. Mindestens eine nachprüfbare Referenz der letzten 2 Jahre.
Die Referenzen müssen erkennen lassen, dass der Bieter in der Lage ist,
vergleichbare Aufgabenstellungen zu leisten. Hier bitten wir Angaben zu folgenden
Punkten zu machen:
Name und Adresse des Auftraggebers und Benennung eines
Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer,
Umfang der Auftragsleistung,
Zeitraum der Auftragsleistung.
16. Zuschlagkriterien und Gewichtung
Bewertungspunkte 50 %
Preis 50 %
17. Zuschlags- und Bindefrist
3 Monate ab dem Schlusstermin.

Source: 4 http://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Berufsgenossenschaft-Holz-und-Metall/2017/07/2012395.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau