Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Ionenchromatograph (IC)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071709422323759 / 851623-2017
Veröffentlicht :
17.07.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
04.08.2017
Angebotsabgabe bis :
04.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38432200 - Chromatografen
Ionenchromatograph (IC)

Lieferauftrag
1.
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Straße, Hausnr.: Unter den Eichen 87
Postleitzahl: 12205
Ort: Berlin
Telefon: +49 30 81042140
Telefax: +49 30 81042147
E-Mail: veli.bingoel@bam.de
Internet-Adresse: https://www.bam.de
2.
a) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
b) Vertragsart: Lieferauftrag
c) Geschäftszeichen: 31/17
3.
a)
Art und Umfang der Leistung
Ionenchromatograph (IC) gemäß Leistungsbeschreibung und Vergabeunterlagen
d)
Lieferort
BAM Berlin
4.
a)
Anforderung der Unterlagen
Wie Hauptauftraggeber siehe 1.
b)
Frist
04.08.2017 - 13:00 Uhr
5.
a)
Ablauf der Angebotsfrist
04.08.2017 - 13:00 Uhr
b)
Anschrift
Wie Hauptauftraggeber siehe 1.
c)
Sprache
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
7.
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung für Leistungen Teil B (VOL/B)
9.
Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers)
a)
Allgemeine Angaben zum Unternehmen: Name, Sitz, Rechtsform, Nummer der Eintragung in einem öffentlichen Register oder
Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde, Registergericht oder Genehmigungsbehörde, gesetzlicher Vertreter, Ansprechpartner,
Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige Niederlassung bzw. Standort.
Alternativ: Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister am Sitz oder Wohnort des Bewerbers oder geeigneter
Nachweis des Herkunftslandes.
Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister am Sitz oder Wohnort des Bewerbers oder geeigneter Nachweis des
Herkunftslandes.
Bankauskunft zur ordnungsgemäßen Geschäftsführung.
Erklärung über Gesamtumsatz des Unternehmens.
Erklärung über den Umsatz der Ware, die Gegenstand der Ausschreibung ist (bzw. ähnliche), in den letzten drei
Geschäftsjahren.
Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen: Angabe seit wann ist das Unternehmen in der ausgeschriebenen Leistungsart tätig
ist, Angabe der Beschäftigtenzahl des gesamten Unternehmen.
b)
Erklärung über ordnungsgemäße Entrichtung der Steuern und Sozialversicherungsbeiträge bzw. vor Behörde oder Notar
abgegebene eidesstattliche (oder ähnliche) Erklärung.
Eigenerklärung nach 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz
Bestätigung, dass für Ihr Unternehmen die unter 6 Abs. 5 der VOL/A, aufgeführten Gründe nicht zutreffen.
Eigenerklärung/Liste über/mit einschlägigen geeigneten Referenzen (mindestens 3 Referenzen) aus den letzten 3 Jahren
(getrennt nach öffentlichen und privaten Auftraggebern), die mit dem Leistungsgegenstand nach Art und Umfang vergleichbar sind
mit Angabe des Wertes, des Erbringungszeitpunktes und der Kontaktdaten des Referenzgebers.
- Darstellung dieser Referenzen mit Angaben zu Auftraggeber, wie Name, Anschrift und Ansprechpartnern sowie Angabe der
Aufgabenstellung und des Rechnungswertes.
- Darstellung der Serviceorganisation und Servicestandorte (u.a. Standorte der Servicebereiche, Wartung und Reparaturen,
Prinzipien Vor-Ort-Unterstützung, Hotline).
- Es sind Referenzen (Firmen/Anwender) anzugeben, bei denen bisher gelieferte Referenzgeräte vorhanden sind.
Als Referenzadresse werden nur diejenigen gewertet, die auch für Rückfragen zur Verfügung stehen. Die BAM behält sich bei
Bedarf eine Konsultation mit dem jeweiligen Anwender vor.
Beschreibung der Teilleistungen mit Umfang, für die der Einsatz von Nachunternehmern geplant ist. Der Bieter ist verpflichtet,
auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin die zur Auftragsdurchführung vorgesehenen Nachunternehmer zu benennen und
Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer vorzulegen. Auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin hat der Bieter die
Eigenerklärungen und Nachweise für jeden der zu beauftragenden Nachunternehmer vorzulegen.
Vorlage einer Qualitätsbeschreibung für die Umweltverträglichkeit sowie Nachweis der Einhaltung von Umweltaspekten (z.B.
Blauer Engel, Euroblume, TCO, ISO-Norm...).
Nachweis Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz nach anerkannten deutschen Richtlinien und EU-Richtlinien.
c)
Die Nachweise zur Feststellung der Eignung sind mit dem Angebot einzureichen.
Die Nachweise können als Eigenerklärung, Verwendung der beiliegenden Dokumente oder im Rahmen eines
Präqualifizierungsverfahrens eingereicht werden.
10.
Zuschlags- / Bindefrist
06.10.2017
11.
Zuschlagskriterien
Zuschlag:
Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot gem. 18 VOL/A. Das wirtschaftlichste Angebot wird auf Grundlage der
folgenden Wertungskriterien ermittelt:
Vollständige Erfüllung der Mindest-Anforderung gemäß Leistungsbeschrei-bung (Teil 1 und Teil 2)
Punkte gemäß Bewertungsmatrix (Bewertungsschema, Teil 3)
Lebenszykluskosten
Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots erfolgt gemäß Einfache Richtwertmethode - Quotient aus Leistungspunkten und
Angebotspreis. Bei der Einfachen Richtwertmethode ist für jedes Angebot das Leistungs-Preis-Verhältnis zu bilden, das heißt
es wird der Quotient aus Leistung (Leistungspunkte) dividiert durch den Preis nach Lebenszykluskosten (LCC) x 1.000 errechnet.
Das Angebot mit dem höchsten Quotienten ist das wirtschaftlichste Angebot. Sofern bei der Anwendung der Einfachen
Richtwertmethode die gebildete Kennzahl für das Leistungs-Preis-Verhältnis verschiedener Angebote absolut identisch ist,
erhält das preisgünstigste Angebot den Zuschlag
12.
Nebenangebote/Änderungsvorschläge zugelassen
Nein, Nebenangebote/Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen.
13.
Sonstige Angaben
Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (19 Absatz 1 VOL/A). Es
gilt deutsches Recht.

Source: 4 http://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/eVergabe/165519.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau