Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071709421423690 / 851530-2017
Veröffentlicht :
17.07.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
15.08.2017
Angebotsabgabe bis :
16.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79951000 - Veranstaltung von Seminaren
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare
zum ökologischen Landbau für landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer
und weitere Zielgruppen, Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E

SEITE 1 VON 6
Bekanntmachung
Öffentliche Ausschreibung
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
1 Auftraggeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
2 Vergabestelle
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Referat 123 (ZV-BMEL) Deichmanns Aue 29 53179 Bonn Kontaktperson:
Martina Mahder E-Mail: martina.mahder@ble.de Fax: 0228 / 6845-3379
3 Angaben zur Leistung
a) Art der Leistung:
Dienstleistung
b) Umfang/Beschreibung der Leistung:
Gegenstand des Vertrags ist die inhaltliche, praxisorientierte und didaktische Kon-zeption von Seminaren, inklusive der
kontinuierlichen Ermittlung des thematischen Weiterbildungsbedarfs, die bundesweite Bekanntmachung und Bewerbung, die
Vorbereitung (inklusive der Bereitstellung geeigneter Unterrichts- und Informati-onsmaterialien und der Gewinnung der
Fachdozenten), inhaltliche und örtliche Or-ganisation sowie die Durchführung und Nachbereitung (Evaluierung, Dokumenta-tion,
Berichtwesen) vor allem für Leiterinnen und Leiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Auch leitende Angestellte
landwirtschaftlicher Unternehmen und des Weiteren Mitarbeiter von Institutionen, die diese zwei Zielgruppen entsprechend einer
nachhaltigen insbesondere einer ökologischen Betriebsentwicklung beraten, kontrollieren und ausbilden sollen angesprochen
werden.
BEKANNTMACHUNG
Öffentliche Ausschreibung
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche
Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
SEITE 2 VON 6
Es sind vier Seminarreihen zu vergeben: Los 1: Orientierungs- und Einführungsseminare: Diese Seminarreihe soll
Berüh-rungsängste für Leiterinnen und Leiter konventioneller Betriebe, die sich für den ökologischen Landbau interessieren
und praxisnahe Informationen suchen, nehmen. Die Einführungsseminare bauen auf den Orientierungsseminaren auf und sollen die
Betriebsleiter individuell bei der Entscheidung den Betrieb auf ökologischen Land-bau umzustellen abholen. Los 2: Umstellungs-
und Betriebsentwicklungsseminare: Durch die Teilnahme am Umstellungsseminar wird den Teilnehmern die Unterstützung gegeben den
Betrieb nachhaltig auf Ökolandbau umzustellen und/oder ihren Öko-Betrieb proaktiv wei-terzuentwickeln
(Betriebsweiterentwicklungsseminare). Los 3: Gemeinschaftliche Weiterentwicklung: Diese Seminarreihe soll beim Auf-bau und der
Arbeit von selbstgetragenen Erzeugerinformationsinitiativen helfen. In den Seminaren soll gezeigt werden, wie man einen
Erfahrungsaustausch von Landwirt zu Landwirt auf stabile Beine stellen kann. Einzelne Landwirte können dabei geschult werden,
sich selber als Leiter einer solchen Informationsinitiative anzubieten. Bestehenden Gruppen erhalten Unterstützung dabei, wie
sie sich immer weiter etablieren können. Los 4: Tiergesundheitsmanagement im Ökolandbau: hier richtet sich die Seminar-reihe
nicht nur an Landwirte, sondern auch an Mitarbeiter von beratenden und kon-trollierenden Institutionen. Die Teilnehmer sollen
geschult werden das Tierwohl im eigenen Betrieb besser zu erkennen und somit die Gesunderhaltung ihrer Tiere zu fördern. Neben
der praxisnahen Wissensvermittlung sind der Erfahrungsaustausch der Teil-nehmer untereinander stets zu ermöglichen.
c) Ort der Leistung:
Bundesweit
d) Ausführungsfrist:
Dieser Vertrag tritt mit Zuschlagserteilung in Kraft. Die Vertragslaufzeit endet am 30.06.2020. Der Auftraggeber hat das Recht,
die Vertragslaufzeit durch schriftliche Erklärung bis spätestens 30.04.2020 einmalig bis zum 31.08.2021 zu den Bedin-gungen
dieses Vertrages zu verlängern. Das Optionsrecht ist ein einseitiges Gestal-tungsrecht des Auftraggebers. Der Auftragnehmer
hat keinen Rechtsanspruch auf Wahrnehmung der Option.
BEKANNTMACHUNG
Öffentliche Ausschreibung
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche
Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
SEITE 3 VON 6
4 Losaufteilung
Die Leistung wird in folgende Lose aufgeteilt:
Los 1: Orientierungs- und Einführungsseminare,
Los 2: Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare,
Los 3: Seminarreihe gemeinschaftliche Weiterentwicklung und
Los 4: Seminarreihe Tiergesundheitsmanagement im Ökolandbau.
Es ist den Bietern freigestellt auf ein, mehrere oder alle Lose zu bieten.
5 Nebenangebote
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
6 Vergabeunterlagen / Auskünfte
Die Vergabeunterlagen werden auf www.ble.de/zv unterhalb dieser Bekanntma-chung zum Download bereitgestellt. Nur auf
ausdrücklichen Wunsch hin werden die Unterlagen in Papierform versandt.
Bereitstellung und ggf. Übersendung der Vergabeunterlagen sind kostenlos.
Fragen sind schriftlich, per E-Mail oder Fax, ausschließlich an die unter Punkt 2 benannte Kontaktperson zu richten. Eine
direkte Kontaktaufnahme mit dem Auf-traggeber ist nicht gestattet. Eventuelle Fragen sowie deren Beantwortung und ggf.
ergänzende Dokumente werden allen potenziellen Bietern ausschließlich auf www.ble.de/zv unterhalb dieser Bekanntmachung zur
Verfügung gestellt und sind bei der Erstellung des Angebotes zu beachten.
Um etwaige Fragen zum Vergabeverfahren oder der zu erbringenden Leistung um-fänglich beantworten zu können, wird darum
gebeten, weitere Auskünfte rechtzei-tig, also mindestens sieben Tage vor Ablauf der Angebotsfrist, anzufordern.
7 Einreichen der Angebote
a) Angebotsfrist: 16.08.2017, 12:00 Uhr
b) Form: schriftlich auf dem Postweg oder persönliche Abgabe. Fernschriftliche (Fax) oder elektronische Angebote sind nicht
zugelassen.
c) Anschrift: siehe Punkt 2 (Vergabestelle) und Vergabeunterlagen
d) Bindefrist: 15.09.2017
8 Wesentliche Zahlungsbedingungen/Sicherheitsleistungen
Wesentliche Zahlungsbedingungen sind in den Vergabeunterlagen genannt.
BEKANNTMACHUNG
Öffentliche Ausschreibung
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche
Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
SEITE 4 VON 6
Sicherheitsleistungen werden nicht gefordert.
9 Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
a) Eignung:
Eigenerklärung zu 6 Abs. 5 VOL/A (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat seine Zuverlässigkeit nachzuweisen. Hierzu ist mit dem Angebot ei-ne ausgefüllte und eigenhändig
unterschriebene Eigenerklärung zu 6 Abs. 5 VOL/A vorzulegen, die u.a. beinhaltet, dass der Bieter sich nicht in einem
Insol-venz- oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozial-versicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.
Eigenerklärung zu 19 MiLoG (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine eigenhändig unterschriebene Eigenerklärung zu 19 MiLoG vorzulegen.
Eigenerklärung zu 21 AEntG (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine eigenhändig unterschriebene Eigenerklärung zu 21 AEntG vorzulegen.
Eigenerklärung zur Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene Eigenerklärung zur Einhaltung des BDSG
vorzulegen. Im Rahmen der Eignungs-prüfung wird u.a. festgestellt, ob die vom Bieter genannten Maßnahmen ausrei-chend i.S.d.
9 BDSG sind.
Eigenerklärung zur fachlichen Eignung (siehe Vergabeunterlagen)
Eigenerklärungen, dass die u. g. Anforderungen an die fachliche Eignung von den im Angebotskonzept vorgesehenen
verantwortlichen Mitarbeitern insgesamt abge-deckt werden: Es sind im Rahmen des Angebotes auf separater Anlage mit dem Ti-tel
Eigenerklärungen zur fachlichen Eignung entsprechende Angaben zu machen.
1. Zweijährige Erfahrung in der Weiterbildung im landwirtschaftlichen Bereich, insbesondere in der Form von Seminaren für
Landwirtinnen und Landwirte: Erforderlich ist die Angabe von mind. zwei Projekten, die in den letzten sechs Jahren
durchgeführt wurden.
2. Detailliertes Fachwissen über die deutsche Landwirtschaft, seine Akteure und die nachgeordnete Wertschöpfung: Erforderlich
ist die Angabe von mind. zwei Tätigkeiten, die in den letzten fünf Jahren durchgeführt wurden. Davon muss eine Tätigkeit
den Schwerpunkt Ökolandbau gehabt haben.
3. Praxisorientierte Erfahrungen bei der Umsetzung (bzw. auch bei einer Anlei-tung zur Umsetzung) einer existenzsichernden
Fortentwicklung eines Betriebs im landwirtschaftlichen Bereich: Erforderlich ist die Angabe von mind. ein Projekt, das in den
letzten fünf Jahren durchgeführt wurde.
BEKANNTMACHUNG
Öffentliche Ausschreibung
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche
Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
SEITE 5 VON 6
4. Praxisorientierte Kompetenzen im Bereich der Ökologischen Landwirtschaft: Erforderlich ist die Angabe von mind. zwei
Tätigkeiten, die in den letzten fünf Jahren durchführt wurden.
5. Erfahrungen in der Presse- und Medienarbeit: Erforderlich ist die Angabe von mind. zwei verschiedene Projekten, die in den
letzten fünf Jahren durchgeführt wurden und aktuell ein Zugang zu den relevanten Fachmedien haben.
Für die vorstehend genannten Eigenerklärungen sind die beigefügten Vorlagen zu verwenden und dem Angebot beizufügen!
b) Sonstiges:
Angebotsvordruck (siehe Vergabeunterlagen)
Mit Angebotsabgabe ist der Angebotsvordruck (siehe Vergabeunterlagen) vollstän-dig und zweifelsfrei ausgefüllt sowie
eigenhändig unterschrieben einzureichen.
Absichtserklärungen
Absichtserklärungen von mindestens drei verschiedenen Referenten (= Fachdozen-ten) für die Durchführung der Seminare inkl.
einer Beschreibung der jeweiligen Kernkompetenzen und ihrer Qualifikationen.
Angebotskonzept
Im Angebot ist ausführlich darzulegen, wie die in der Leistungsbeschreibung aufge-führten Leistungen erbracht werden sollen.
Das Angebot muss ein Konzept unter Angabe der Zielgruppe bzw. der Teilzielgruppen und eine erste Planung der zeitli-chen und
räumlichen Verteilung der Veranstaltungen und Veranstaltungsorte (Bei-spiele) enthalten. Es sind auch die verantwortlichen
Mitarbeiter (auch bei Bieter-gemeinschaften und Unterauftragnehmern) sowie die Referenten, die bereits fest-stehen,
vorzustellen. Alle erforderlichen Angaben hierzu sind den Vergabeunterla-gen zu entnehmen.
10 Zuschlagskriterien
Die Zuschlagskriterien sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
11 Sonstiges
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß 19 VOL/A.
Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Die gesamte Korrespondenz ist in deutscher Sprache abzufassen.
Bietergemeinschaften
Im Angebot sind jeweils die Mitglieder sowie eines der Mitglieder als bevollmäch-tigter Vertreter für den Abschluss und die
Durchführung des Vertrages zu benen-nen. Eine Darlegung der einzelnen Zuständigkeiten ist dem Angebot beizufügen.
Die Eigenerklärungen zu 6 Abs. 5 VOL/A, 19 MiLoG, 21 AEntG und zur Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes sind von jedem
Mitglied der Bieterge-
BEKANNTMACHUNG
Öffentliche Ausschreibung
Mehrtägige Orientierungs-, Einführungs-, Umstellungs- und Betriebsentwicklungsseminare zum ökologischen Landbau für
landwirtschaftliche
Unternehmerinnen und Unternehmer und weitere Zielgruppen
Az.: 123-02.05-20.0151/17-II-E
SEITE 6 VON 6
meinschaft abzugeben. Sonstige Eignungsnachweise [vgl. Punkt 9a)] sind mindes-tens von demjenigen Mitglied zu erbringen, der
die betreffende (Teil-) Leistung ausführen soll. Sofern beabsichtigt ist, eine Bietergemeinschaft zu bilden, ist das Formular
Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft auf www.ble.de/zv vollständig auszufüllen und dem Angebot beizufügen.
Die nachträgliche Bildung einer Bietergemeinschaft oder Veränderung ihrer Zu-sammensetzung wird nicht zugelassen.
Ab einem Auftragswert von 30.000,- Euro wird die ZV-BMEL beim Bundesamt für Justiz von Amts wegen einen Auszug aus dem
Gewerbezentralregister (gemäß 150a Abs. 1 Nr. 4 GewO) anfordern und bei der Eignung entsprechend bewerten. Diese Anforderung
erfolgt nur, sofern der Bieter für eine Zuschlagserteilung in Be-tracht kommt.

Source: 4
http://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Bundesanstalt-fuer-Landwirtschaft-und-Ernaehrung/2017/07/2012391.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau