Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Massenspektrometer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071509194422861 / 275442-2017
Veröffentlicht :
15.07.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Zuschlagsbekanntmachung Konzession
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Konzessionsvergabe ohne vorherige Konzessionsbekanntmachung
Produkt-Codes :
38433100 - Massenspektrometer
DE-Hamburg: Massenspektrometer

2017/S 134/2017 275442

Zuschlagsbekanntmachung Konzession

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg-Campus 1
Hamburg
21073
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrallabor Chemische Analytik, Dr. Heike Frerichs
Telefon: +49 40428783647
E-Mail: [1]zentrallabor@tuhh.de
Fax: +49 40428782852
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.tuhh.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.tuhh.de/zentrallabor
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Universität

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

LCMSMS.
Referenznummer der Bekanntmachung: 111603-2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38433100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Hochdruckflüssigchromatographie-Triplequad-Massenspektrometer-Kombinati
on (LC/MSMS):

1. HPLC-System:

binärer Hochdruckgradientenmischer, jeweils zwei Lösungsmittelpaare
umschaltbar, Flussrate von 0,01-5 ml/min. wählbar, zulässiger
Systemrückdruck bis mind. 600 bar;

Online Entgasung;

Kühlbarer Autosampler mit mindestens 96 Plätzen (1,5 ml
Standardvials) und Online-Derivatisierung;

Säulenofen für mindestens 2 Säulen umschaltbar;

Ggf. Hinterkolbenspülung.

2. MS/MS System (Triple-Quad):

Massenbereich mind. 20-1800 amu, hohe Signalstabilität für
quantitative Messungen bei hoher Empfindlichkeit;

Ionenquellen: Atmosphärendruckionisierung (APCI) und
Elektrosprayionisierung (ESI pos/neg.);

Schallschutzeinrichtung für Vorpumpe(n);

Spritzenpumpe und Waste-Ventil (integriert oder extern);

Lineare Ionenfalle für MS/MS/MS-Experimente (MRM^3);

Empfindlicher Produktionenscan (Möglichkeit des
Spektrenbibliotheksvergleichs).

Folgende technischen Daten sind mindestens anzugeben:

Massenberei.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 290 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 263 250.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LCMSMS.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wurde vergeben auf der Grundlage der nachstehenden
Kriterien:
* Kriterium: Preis ist nicht einziges Zuschlagskriterium

II.2.7)Laufzeit der Konzession
Laufzeit in Monaten: 3
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Vergabeverfahren ohne vorherige Veröffentlichung einer
Konzessionsbekanntmachung in den unten aufgeführten Fällen
* Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie

Erläuterung:

Es handelt sich um eine Lieferleistung, die ausschließlich zu
Untersuchungszwecken genutzt wird. Ein Verhandlungsverfahren ohne
Teilnahmewettbewerb nach §14 Abs. 4 Nr.4 VgV ist daher möglich.

Der Teilnehmerkreis wird auf einen Anbieter (Sciex) beschränkt, da nur
diese Firma die gewünschte Gerätekombination eines hochempfindlichen
Massenspektrometers mit Ionenfalle als Verbindung von quantitativer und
qualitativer Analyse anbietet.

1. Kombination von leistungsfähigem LC/MSMS-Gerät mit linearer
Ionenfalle (Möglichkeit zu weiteren Fragmentierungsexperimenten) gibt
es nur bei einem Anbieter. Die Kombination erweitert die
Einsatzmöglichkeiten des Geräts erheblich, da durch die weitere
Fragmentierung unbekannte Substanzen zusätzlich charakterisiert werden
können. Ein weites Anwendungsspektrum ist für ein Universitätslabor mit
höchst vielfältigen Anforderungen aus den universitären Instituten
unabdingbar.

2. Bei dem angestrebten Gerät gibt es ein zusätzliches Modul (SelexIon,
Ionenmobilität), dessen Beschaffung die Einsatzmöglichkeiten weiter
erweitern würde. Ionenmobilität d. h. die Trennung nach Größe und
Ladung von Ionen ist als zusätzliches Charakteristikum von Substanzen
besonders nützlich für isobare Substanzen, die in der
flüssigchromatographischen Trennung (HPLC) meist coeluieren und durch
gleiche Massen und ähnliche Fragmentierung im MS ebenfalls nicht zu
trennen sind. Besonders wünschenswert ist der Einsatz dieser
Trennmöglichkeit bei der zunehmenden Probenanzahl aus den
biotechnologisch ausgerichteten Instituten der TUHH (V1, V6, V7), wo es
um die Analytik von Metaboliten verschiedener biochemischer
Reaktionsketten geht.
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Vergabe einer Konzession
Los-Nr.: 1
Eine Konzession/Ein Los wurde vergeben: ja
V.2)Vergabe einer Konzession
V.2.1)Tag der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
28/04/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Konzessionärs
AB Sciex Germany GmbH
Landwehrstr. 54
Darmstadt
64293
Deutschland
NUTS-Code: DE711
Der Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert der Konzession und zu den wesentlichen
Finanzierungsbedingungen (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/Loses/der
Konzession: 290 000.00 EUR
Gesamtwert der Konzession/des Loses: 263 250.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg-Campus 1
Hamburg
21073
Deutschland
Telefon: +49 428783647
E-Mail: [4]zentrallabor@tuhh.de
Fax: +49 428782852

Internet-Adresse:[5]www.tuhh.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/07/2017

References

1. mailto:zentrallabor@tuhh.de?subject=TED
2. http://www.tuhh.de/
3. http://www.tuhh.de/zentrallabor
4. mailto:zentrallabor@tuhh.de?subject=TED
5. http://www.tuhh.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau