Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Informationssysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071509174022702 / 275298-2017
Veröffentlicht :
15.07.2017
Angebotsabgabe bis :
08.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48810000 - Informationssysteme
DE-Frankfurt am Main: Informationssysteme

2017/S 134/2017 275298

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Kurt-Schumacher-Str. 8
Frankfurt am Main
60311
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf und Materialwirtschaft
Telefon: +49 69213-22458
E-Mail: [1]m.mithoefer@vgf-ffm.de
Fax: +49 69213-23336
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.vgf-ffm.de/de/home/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6441-3
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Kurt-Schumacher-Str. 8
Frankfurt am Main
60311
Deutschland
Kontaktstelle(n): Poststelle
E-Mail: [4]m.mithoefer@vgf-ffm.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.vgf-ffm.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme eines automatischen
Fahrgastzählsystems (AFZS).
Referenznummer der Bekanntmachung: VGF-EU 161/17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48810000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

TraffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
(traffiQ) und die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
(VGF) beabsichtigen die Einführung von automatischen
Fahrgastzählsystemen (AFZS) im ÖPNV der Stadt Frankfurt am Main.

Zu diesem Zweck soll eine vorgegebene Anzahl Stadtbahn- und
Straßenbahnfahrzeuge sowie Busse mit AFZS-On Board-Systemen (AFZS-OBS)
ausgerüstet werden und Daten an ein von traffiQ betriebenes
Hintergrundsystem (AFZS-HGS) liefern. Der Systemaufbau orientiert sich
dabei an der VDV-Schrift 457 2.0, Handlungsempfehlungen zur Anwendung
von AFZS im ÖPNV.

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Lieferung, Montage und
Inbetriebnahme der AFZS-On Board-Systeme (AFZS-OBS) für die Fahrzeuge.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Lieferung und Montage der AFZS-OBS erfolgen für die Schienenfahrzeuge
in der Stadtbahnzentralwerkstatt der VGF in Frankfurt-Rödelheim und für
die Busse im Betriebshof "Am Römerhof, 60486 Frankfurt a. M.".
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

I. Teilnahmewettbewerb:

II. Aufforderung zur Angebotsabgabe:

Alle Bewerber, die die Kriterien des Teilnahmewettbewerbs erfüllen,
können zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Die Vergabestelle behält
sich vor, die Anzahl der Bieter, die zur Angebotsabgabe aufgefordert
werden, auf max. 5 zu reduzieren.

III. Besichtigung der Schienenfahrzeuge und Busse:

Der Bieter ist aufgefordert, vor Angebotsabgabe die auszustattenden
Busse und Schienenfahrzeuge zu besichtigen, um die baulichen
Anforderungen in den verschiedenen Fahrzeugen für die
Angebotserstellung berücksichtigen zu können.

IV. Verhandlung:

Sofern als Ergebnis der Wertung der Angebote und/oder der ersten
Verhandlungsrunde weitere Verhandlungen erforderlich werden, behält
sich der Auftraggeber vor, die Anzahl der zu den Verhandlungen
einzuladenden Bieter zu reduzieren. Im Nachgang zu den
Vergabeverhandlungen werden die Bieter zur Abgabe eines weiteren
verbindlichen Angebots aufgefordert.

V. Beauftragung:

Der Bieter, der das Angebot mit dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis
abgegeben hat (Bewertungskriterien werden mit Aufforderung zur
Angebotsabgabe mitgeteilt), wird mit der ausgeschriebenen Leistung
beauftragt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mehrere Bewerber können sich zu einer Bewerbergemeinschaft
zusammenschließen. Hierfür ist die Anlage 2.1-Erklärung der
Bewerbergemeinschaft der Teilnahmeunterlagen zu verwenden.

Ein Bewerber kann sich, auch als Mitglied einer Bewerbergemeinschaft,
zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit und Fachkunde der Fähigkeiten
anderer Unternehmen bedienen. In diesem Fall hat der Bewerber diese
Unternehmer in seinem Teilnahmeantrag zu benennen

(Anlage 2.2-Leistungen anderer Unternehmer)

Bezüglich der Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister ist eine
entsprechende Eigenerklärung des Bewerbers bzw. der Mitglieder einer
Bewerbergemeinschaft einzureichen.

(Siehe Anlage 2.4-Eigenerklärung zur Eignung).

Es sind die Formblätter des AG aus den Teilnahmeunterlagen zu
verwenden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
sind folgende Erklärungen und Angaben vom Bewerber bzw. der
Bewerbergemeinschaft einzureichen:

1. Eigenerklärung zur finanziellen Leistungsfähigkeit (Angabe des
Gesamtumsatzes in den letzten 3 Jahren und des Umsatzes in den letzten
drei Jahren für Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, Anlage 2.4-Eigenerklärung zur Eignung).

2. Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (Anlage
2.4-Eigenerklärung zur Eignung).

3. Verpflichtungserklärung, im Falle der Auftragserteilung, für den
Zeitraum der Leistungsverpflichtung eine Betriebs-, Produkt- und
Umwelthaftpflichtversicherung mit einer Gesamtmindestdeckungssumme für
Personen- und Sachschäden von 10 000 000 EUR pauschal, einfach
maximiert p. a. sowie für reine Vermögenschäden von 5 000 000 EUR je
Versicherungsfall, zweifach maximiert p.a., im Rahmen einer erweiterten
Produkt-Haftpflichtversicherung abzuschließen und nachzuweisen

(Anlage 2.5-Versicherungsschutz).

Es sind die Formblätter des AG aus den Teilnahmeunterlagen zu
verwenden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis der erfolgreichen Realisierung von drei (3) vergleichbaren
Projekten in den letzten fünf Jahren (Anlage 2.6-Referenzprojekte).
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Der Teilnahmeantrag ist in deutscher Sprache abzufassen. Anträge in
anderer Sprache werden ausgeschlossen.

Für den Teilnahmeantrag sind die von der Vergabestelle vorgegebenen
Vordrucke zu verwenden; der Teilnahmeantrag ist an der dafür
vorgesehenen Stelle zu unterschreiben. Nicht unterschriebene Anträge
werden ausgeschlossen.

Der Teilnahmeantrag ist zu dem von der Vergabestelle angegebenen
Einreichungstermin einzureichen. Ein nicht fristgerecht eingereichter
Teilnahmeantrag wird ausgeschlossen.

Angaben und Nachweise, die von der Vergabestelle nach dem
Einreichungstermin verlangt werden, sind zu dem von der Vergabestelle
bestimmten Zeitpunkt einzureichen. Werden die Angaben und Nachweise
nicht vollständig fristgerecht vorgelegt, wird der Teilnahmeantrag
ausgeschlossen.

Alle Eintragungen müssen dokumentenecht sein.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/08/2017
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 23/08/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Keine.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/07/2017

References

1. mailto:m.mithoefer@vgf-ffm.de?subject=TED
2. https://www.vgf-ffm.de/de/home/
3. https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6441-3
4. mailto:m.mithoefer@vgf-ffm.de?subject=TED
5. http://www.vgf-ffm.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau