Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hattingen - Feuerversicherungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071509114822139 / 274725-2017
Veröffentlicht :
15.07.2017
Angebotsabgabe bis :
17.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
66515100 - Feuerversicherungen
DE-Hattingen: Feuerversicherungen

2017/S 134/2017 274725

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Hattingen
Rathausplatz 1
Hattingen
45525
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 23242043250
E-Mail: [1]vergabestelle@hattingen.de
Fax: +49 23242043239
NUTS-Code: DEA56

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.hattingen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.hattingen.de/stadt_hattingen/Rathaus/Fachbereiche/Ratsang
elegenheiten,%20Wahlen%20und%20Logistik/Zentrale%20Vergabestelle/Aussch
reibungen,%20Vergaben/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäude-, Inventar- und Elektronikversicherung der Stadt Hattingen.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
66515100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gebäude-, Inventar- und Elektronikversicherung der Stadt Hattingen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA56
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Versicherte Gefahren und Selbstbehalte:

Feuer (FLEXA) SB 500 (Jahresaggregat 25 000 EUR) einschl.
Terrorversicherung für Objekte bis zu einer Gesamtversicherungssumme
von 25 000 000 EUR

Leitungswasser SB 500 (Jahresaggregat 25 000 EUR)

Sturm/ Hagel SB 500 (Jahresaggregat 25 000 EUR)

Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus SB 500 (Jahresaggregat 25 000 EUR)

Elektronikversicherung SM 150 je Schadenereignis

Schlüsselverlust (eigene und fremde Schlüssel)

Versicherungssummen (VS)

1.a Gebäude Stadt Versicherungssumme (VS) zum Gleitenden Neuwert
312.079.014 EUR

1.b Gebäude Container/ Flüchtlingsunterkünfte VS zum Gleitenden
Neuwert 3 595 400 EUR

1.c Gebäude zum Zeitwert VS Zeitwert 572 556 EUR

2.a Inventar Stadt VS zum Neuwert mit Wertzuschlagsklausel (WZ)
Neuwert 43 866 100 EUR

2.b Inventar Container/ Flüchtlingsunterkünfte VS mit WZ Neuwert 3
595 400 EUR

Pos. 6 Elektronikversicherung Versicherungssumme Neuwert 1 792 831
EUR.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 01/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn
er nicht spätestens 6 Monate vor dem Ablauf schriftlich (in
Schriftform) gekündigt wird.

Der Vertrag endet spätestens am 1.1.2022 (0:00 Uhr), ohne dass es einer
besonderen Kündigung bedarf.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es gilt das Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen TVgG
von 2017.

Der für den Zuschlag vorgesehene Bieter muss innerhalb einer Frist von
3 Werktagen nachreichen, ansonsten ist das Angebot zwingend
auszuschließen:

die Verpflichtungserklärung Tariftreue/Mindestentlohnung,

die Verpflichtungserklärung Frauenförderung/Beruf/Familie.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.1) III.1.3): Sofern nichts anderes angegeben, genügen
Eigenerklärungen.

Erklärung über eine Zulassung nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz
(VAG) oder einer vergleichbaren Vorschrift eines EU-Mitgliedsstaates zu
verfügen Nachweis:

Kopie der Zulassungsurkunde als Versicherungsunternehmen für die
ausgeschriebenen Versicherungen mit der Erlaubnis;

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien nach §§
123-125 GWB.

Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit nach den Landesregelungen in NRW
zur Verhütung und Bekämpfung von Korruption.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Auftrags; eine solche
Erklärung wird für die letzten 3 Geschäftsjahre gefordert und nur,
sofern entsprechende Angaben verfügbar sind.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Als Mindest-Eignungskriterium für Bieter und Bietergemeinschaften gilt
eine Netto-Beitragseinnahme im Durchschnitt der letzten 3
Geschäftsjahre von 50 000 000 EUR p. a.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung, über ausreichendende Solvabilität zu verfügen und die
von der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörde (z. B. für Deutschland
die BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
formulierten Anforderungen hinsichtlich der Leistungsfähigkeit und
Leistungsbereitschaft sowohl für den Bieter als auch für jedes Mitglied
der Bietergemeinschaft stets beachtet zu haben und zukünftig zu
beachten;

Sofern einschlägig: Eigenerklärung, welche Teile des Auftrags das
Unternehmen unter Umständenals Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt;
auf Anforderung ist eine Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers
sowie seine Eignungsnachweise einzureichen;

Sofern einschlägig: Erklärung zur Eignungsleihe (§ 47 VgV); auf
Anforderung ist eine Verpflichtungserklärung des Dritten, welche die
Eignungskapazitäten zur Verfügung stellt sowie seine
Eignungsnachweise/Nachweise über Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/08/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/09/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/08/2017
Ortszeit: 12:00
Ort:

Hattingen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Vergabeunterlagen:

Die Vergabeunterlagen können Sie unter Angabe der Vergabenummer
S-HATT-2017-0018 und Ihrer genauen Firmenbezeichnung ab sofort unter
der E-Mail-Adresse: [4]vergabestelle@hattingen.de anfordern. Diese
werden Ihnen dann kostenlos auf elektronischem Weg zum Download unter
Mitteilung einer Kennung bereitgestellt. Eine Übersendung in Papierform
wird nicht angeboten.

2. Rügefristen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung
der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134
Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt GWB.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Str. 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514110
Fax: +49 2514112525

Internet-Adresse:[5]http://www.bezreg-muenster.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe VI.4.1).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Siehe VI.4.1)
Münster
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/07/2017

References

1. mailto:vergabestelle@hattingen.de?subject=TED
2. https://www.hattingen.de/
3. http://www.hattingen.de/stadt_hattingen/Rathaus/Fachbereiche/Ratsangelegenheiten,%20Wahlen%20und%20Logistik/Zentrale%20Vergabe
stelle/Ausschreibungen,%20Vergaben/
4. mailto:vergabestelle@hattingen.de?subject=TED
5. http://www.bezreg-muenster.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau