Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017071509053221533 / 274112-2017
Veröffentlicht :
15.07.2017
Angebotsabgabe bis :
16.08.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
39000000 - Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
39120000 - Tische, Schränke, Schreibtische und Bücherschränke
39150000 - Diverse Möbel und Einrichtungen
39173000 - Lagerungseinheiten
44614100 - Lagerbehälter
44619000 - Sonstige Behälter
DE-München: Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel

2017/S 134/2017 274112

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Städtisches Klinikum München GmbH
Fritz-Erler-Str. 30
München
81737
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraleinkauf
Telefon: +49 89452279340
E-Mail: [1]sven-uwe.stosch@klinikum-muenchen.de
Fax: +49 89452279731
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.klinikum-muenchen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.staatsanzeiger-eservices.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Die Städtische Klinik München GmbH (StKM) schreibt im Rahmen eines
offenen Ausschreibungsverfahrens den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
über die fortlaufende Belieferung mit Modulfunktions-schränken aus
Stahl mit Zubehör aus.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die StKM plant innerhalb der Vertragslaufzeit umfängliche Erweiterungen
und Neuinstallation von zentralen Materialvollversorgungsräumen in
allen Klinikstandorten. Die Standorte der StKM sind die Kliniken
Harlaching, Schwabing, Neuperlach, Bogenhausen und der Thalkirchner
Straße.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39120000
39150000
39173000
44614100
44619000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vormerkung:

Die Städtische Klinik München GmbH (StKM) schreibt im Rahmen eines
offenen Ausschreibungsverfahrens den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
über die fortlaufende Belieferung mit Modulfunktionsschränken aus Stahl
mit Zubehör aus.

Laufzeit der Rahmenvereinbarung:

Laufzeit beträgt 4 Jahre.

Umfang der Beschaffung:

Geschätzter Netto-Beschaffungswert über die Laufzeit von 4 Jahren
beträgt ca. 1 000 000 EUR.

Hierbei handelt es sich um eine Schätzung des voraussichtlichen
Auftragsvolumens. Das Auftragsvolumen kann über- oder unterschritten
werden.

Beschreibung der Beschaffung:

Die StKM plant innerhalb der Vertragslaufzeit umfängliche Erweiterungen
und Neuinstallation von zentralen Materialvollversorgungsräumen in
allen Klinikstandorten.

Die Standorte der StKM sind die Kliniken Harlaching, Schwabing,
Neuperlach, Bogenhausen und der Thalkirchner Straße.

Gemäß der Bedarfsplanung sind mind. 50 Materialwirtschafträume komplett
auszustatten. Die Abrufe der Schrankmodule sowie der Gesamtumfang steht
in Abhängigkeit der Baufortschritte in den jeweiligen Kliniken.

Um den Abruf und die Montage der vorkonfektionierten Modulschränke
rationell und überschaubar zu gestalten sind im Preis- und
Leistungsverzeichnis, Anlage 1 ab Seite 14 Standardmodulschränke in
Komplettausstattungen definiert.

Ziel ist es, mit den Standardmodulschränken einen großen Teil des
Auftragsvolumens abzuwickeln. Gleichwohl werden auch individuelle
Konfigurationen aus dem Gesamtspektrum des Preis- und
Leistungsverzeichnis abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 80
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 000 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2017
Ende: 30/08/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/08/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 48 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/08/2017
Ortszeit: 10:01
Ort:

StkM, Fritz-Erler-Str. 30 81737 München Zentraleinkauf.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr.39
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 895143647
Fax: +49 895143647
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer ist unzulässig, soweit mehr
als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Insbesondere §160
Abs.3 Satz 1 Nr.1, Nr.2 und 3 GWB sowie § 134 Abs. 2 GWB sind zu
beachten. Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des
Vertragsschlusses nach § 135 GWB endet spätestens 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union, vgl. § 135 Abs. 2 Satz 2 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr.39
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 895143647
Fax: +49 895143647
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/07/2017

References

1. mailto:sven-uwe.stosch@klinikum-muenchen.de?subject=TED
2. http://www.klinikum-muenchen.de/
3. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau